Durchführung

06.06.2019 in Bonn

Preis

1.090,00 € netto (eintägig)

Vergabe öffentlicher IT-Aufträge (B2P)

Das Vergaberecht umfasst alle Regeln und Vorschriften, die die öffentliche Hand beim Einkauf von Gütern und Leistungen und bei der Vergabe von Konzessionen befolgen muss. Im so genannten Oberschwellenbereich kann ein unterlegener Bieter oder Bewerber die Verletzung von Verfahrensvorschriften im Rahmen eines Nachprüfungsverfahrens vor den Vergabekammern und gegebenenfalls vor den Oberlandesgerichten geltend machen. Aufträge im Oberschwellenbereich müssen standardisiert und europaweit bekannt gemacht werden. Aber auch bei den sog. binnenmarktrelevanten Auftragsvergaben und den unterschwelligen Aufträgen ist die Rechtslage immer unübersichtlicher geworden. Dies gilt in besonderem Maße für IT-Leistungen, die häufig komplex und innovativ sind. Das Seminar behandelt die wichtigsten Rechtsfragen bei der öffentlichen IT-Ausschreibung.



  • Besonderheiten der IT-Vergabe (kurze Produktzyklen, Innovationspotential etc.)
  • Neue vergaberechtliche Entwicklungen (GWB Reform, Landesvergaberecht, UVgo, Wettbewerbsregister)
  • Aktuelle Entscheidungspraxis (EuGH, BGH, OLG)
  • Leistungsbestimmungsrecht des Auftraggebers
  • Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit
  • Datenschutz und Informationssicherheit im Vergabeverfahren
  • UfAB
  • Richtiges Verhalten im Rechtsschutz

Dr. Jan Byok, Bird&Bird LLP

Die fachgerechte Vorbereitung von IT-Ausschreibungen und Empfehlungen aus der Planungs-Praxis
• Notwendige Unterlagen, was ist wichtig für die Vergabe?
• Mit welchen Angebotsunterlagen ist zu rechnen?
• Typische formale Fehler der Bieter
• Empfehlungen aus fachplanerischer Sicht
• Wie sehen die Empfehlungen zu ergänzenden Verdingungsunterlagen insbesondere in Zusammenhang mit der EVB/IT und der UfAB2018 aus?
• Typische Probleme und ihre Handhabung

Dipl.-Ing. Hartmut Kell, ComConsult Beratung und Planung GmbH

Dr. Jan Byok
Dr. Jan Byok Zur Profilseite »

Hartmut Kell
Hartmut Kell Zur Profilseite »

Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer und in Papierform
  • ein Teilnahmezertifikat
  • Mittagsmenü inkl. Getränke
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsort und -zeiten:
Hilton Bonn

Beginn am 06.06.2019 um 9:30
Ende am 06.06.2019 um 17:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Hilton Bonn

vom 05.06. bis 06.06.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Rechenzentrumsdesign – Technologien neuester Stand 18.03.-20.03.19 in Bonn

Viele, teils revolutionäre Neuerungen führen aktuell dazu, dass Aufbau und Bereitstellung von Rechenzentrumsressourcen unter völlig neuen Gesichtspunkten zu betrachten sind. Angetrieben durch eine mittlerweile flächendeckende Server-Virtualisierung gewinnt die Idee eines „Software Defined Data Center“ zunehmendes Gewicht. Dadurch verändern sich sowohl die Ansprüche der Kunden als auch die eingesetzten Technologien der Betreiber. Das Seminar liefert eine Einschätzung aktueller und neuer RZ-Technologien und bietet Ihnen auf der Basis jahrzehntelanger Erfahrung bewährte Best-Practice-Hinweise.

Lokale Netze für Einsteiger 11.02.-15.02.19 in Aachen

Dieses Seminar vermittelt kompakt und intensiv innerhalb von 5 Tagen die Grundprinzipien des Aufbaus und der Arbeitsweise Lokaler Netzwerke. Der Intensiv-Kurs vermittelt die notwendigen theoretischen Hintergrundkenntnisse, vermittelt den praktischen Aufbau, den Betrieb eines LANs und vertieft die Kenntnisse durch umfangreiche, gruppenbasierende Übungsbeispiele. Ausgehend von einer Darstellung von Themen der Verkabelung und Übertragungsprotokolle wird die Arbeitsweise von Switch-Systemen, drahtloser Technik, den darauf aufsetzenden Verfahren und der Anbindung von PCs und Servern systematisch erklärt.

Netzzugangskontrolle: Technik, Planung und Betrieb 25.03.-26.03.19 in Bonn

Dieses Seminar vermittelt den aktuellen Stand der Technik der Netzzugangskontrolle (Network Access Control, NAC) und zeigt die Möglichkeiten aber auch die Grenzen für den Aufbau einer professionellen NAC-Lösung auf. Schwerpunkt bildet die detaillierte Betrachtung der Standards IEEE 802.1X, EAP und RADIUS. Dabei wird mit IEEE 802.1X in der Fassung von 2010 und mit IEEE 802.1AE (MACsec) auch auf neueste Entwicklungen eingegangen.