Vergabe öffentlicher IT-Aufträge (B2P)

Termine und Preise
nur auf Anfrage
Anfrage

Lernen Sie als Nichtjurist die wesentlichen vergaberechtlichen Hintergründe kennen, welche für die Beschaffung bzw. den Vertrieb von ITK-Produkten im Rahmen eines (förmlichen) Vergabeverfahrens beachtet werden müssen.


Drucken

Bereits vergleichsweise einfache Vergabeverfahren sind streng formalisiert und äußerst fehleranfällig. Bei IT-Vergaben nimmt die Komplexität eines Vergabeverfahrens nochmals zu. Hier trifft ein kompliziertes und nur schwer zu überblickendes Rechtsgebiet auf einen stetigen Veränderungen unterworfenen Beschaffungsgegenstand.

Die Veranstaltung beinhaltet einen Leitfaden für Mitarbeiter öffentlicher Auftraggeber jeglicher Art sowie für Mitarbeiter, deren Unternehmen regelmäßig an Vergabeverfahren teilnehmen. Den Teilnehmern soll vermittelt werden, wie ein Vergabeverfahren im ITK-Bereich abläuft und wie unter Einhaltung aller gesetzlichen Regelungen optimale Ergebnisse erzielt werden können. Zusätzlich werden aktuelle vergaberechtliche Beschlüsse und Urteile ausgewertet. Abgerundet wird das Seminar durch praktische Umsetzungshinweise, welche auf Grundlage der langjährigen praktischen Erfahrung der Referenten entwickelt worden sind.

In diesem Seminar lernen Sie

  • Grundstrukturen des Vergaberechts und Aufbau eines Vergabeverfahrens
  • Auswirkungen der letzten Vergaberechtsreform auf IT-Beschaffungen (GWB-Novelle, VgV n.F.; SektVO, usw.)
  • Die Leistungsbeschreibung und das Leistungsbestimmungsrecht des öffentlichen Auftraggebers im IT-Bereich
  • Angebotswertungen im IT-Bereich nach neuer obergerichtlicher Rechtsprechung (sog. Matrix-Rechtsprechung)
  • Anwendung von EVB-IT Vertragsmustern (Anwendungspflicht, Wahl des korrekten Vertragsmusters, Ausfertigungstipps)
  • Künftige Herausforderungen im IT-Vergaberecht (no-spy-Erlass, Datenübermittlung in Drittstaaten, DatenschutzgrundVO usw.)
  • Grundsätze des vergaberechtlichen Rechtsschutzes
  • Besprechung von Fallbeispielen
  • uvm.

Zielgruppe
Nichtjuristen, die wiederkehrend mit der Beschaffung bzw. dem Vertrieb von IT-Produkten bzw. IT-Leistungen im Rahmen eines (förmlichen) Vergabeverfahrens befasst sind (IT-Management und Einkäufer; TK-Management; Beschaffer der öffentlichen Hand; Leiter von Vergabestellen; Projektleiter; usw.) und daher auf einer kompakten und aktuellen rechtlichen Grundlage agieren wollen.

Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Schulungsunterlagen in elektronischer und in Papierform
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung
zugeordnete Kategorien: IT-Management, IT-Recht für Nichtjuristen
zugeordnete Tags:

Sie finden dieses Thema interessant? Sie können