Durchführung

Garantietermin18.11.-21.11.2019 in Königswinter
21.11.2019 optionaler Thementag

Preise

2.790,00 € netto (viertägig)
2.390,00 € netto (dreitägig)3+1:
Dieser Kongress ist in zwei Teile gegliedert.
3 Tage Hauptveranstaltung + 1 optionaler Zusatztag.


GarantieterminDiese Veranstaltung findet statt - garantiert.


 Buchungsergänzungen»

ComConsult UC-Forum

Das ComConsult UC-Forum 2019 ist unsere Top-Veranstaltung des Jahres 2019 und hat sich im deutschen Kommunikationsmarkt zum traditionellen Treffpunkt für Entscheider und Spezialisten aus den Bereichen Unified Communications, Team-Kollaboration und Meeting-Technologien etabliert.

Einer der Schwerpunkte in diesem Jahr wird das Thema mobile Kommunikation und deren technische Umsetzung. Daneben stellen wir Ansätze und Lösungen zu den Themen Institutions-übergreifender Kommunikation vor und beleuchten interessante Randthemen im Umfeld dieses Bereiches. Top-Experten stellen exklusive Inhalte vor und analysieren und diskutieren mit Ihnen.

Optionaler Thementag »

Dieses Jahr stehen Videokonferenz- und UC-Lösungen sowie deren Absicherung im Fokus.



Im Einzelnen bietet das ComConsult UC-Forum 2019 folgende Themen-Blöcke:

Trends und Lösungen im Bereich UC und UCC: Wohin entwickelt sich der Markt? Was dürfen wir in Zukunft von On-Premise-Lösungen erwarten? Wie können spezielle Anforderungen gedeckt werden? 
Der UC-Markt teilt sich zunehmend auf in UC On-Premise und diverse Hosted- und Cloud-Lösungen. Theoretisch lassen sich diese verschiedenen Formen von UC kombinieren und tatsächlich setzen führende Hersteller auf hybride Lösungen. Aber Funktions-Überschneidungen und steigende Kosten generieren die Frage nach dem Sinn und der auf Dauer damit verbundenen Ziele. Hier setzen unsere exklusiven Analysen an, die sich mit der Frage befassen, wie man für die nächsten Jahre ein tragfähiges, wirtschaftliches und funktional ausgewogenes Fundament für UC schaffen kann.

  • Marktanalyse: Welche neuen Lösungen bieten die Hersteller und welche Mehrwerte dürfen wir von ihnen erwarten?
  • Bedarfsanalyse: Wie arbeiten und kommunizieren wir in Zukunft? Welche Anforderungen entstehen in den nächsten Jahren? Welche Endgeräte setzen wir ein und welche Funktionalität wird gefordert?
  • Sonderlösungen: Wie kann ein modernes Contact Center betrieben und integriert werden?
  • UC On-Premise: Ist die traditionelle Form von UC am Ende? Wo stehen wir, wie kann es zukunftssicher gestaltet werden?

Mobile Kommunikation: Wie lässt sich Mobilität auf dem Unternehmensgelände umsetzen? Welche Technologien können eingesetzt werden?

Wir erleben eine immer stärkere Bedeutung mobiler Endgeräte. Flexible Bürokonzepte im Gebäude der Zukunft erfordern Mobilität auf der ganzen Linie. Aber wie kommen die Endgeräte ins Netzwerk? Mit WLAN gab es bislang häufig Probleme. Mobilfunk erreicht in modernen Gebäuden meist nicht alle Teilnehmer und in vielen Bereichen sind noch immer umfangreiche DECT-Installationen im Einsatz. Aber welche Lösung ist die beste?

  • Löst IEEE 802.11ax alle Probleme mit Voice over WLAN?
  • Wann ist Inhouse-Mobilfunk sinnvoll?
  • Kommt mit 5G die Rettung für mobile Netze?
  • Kann DECT heute noch sinnvoll eingesetzt werden?

Unternehmensübergreifende Kommunikation: Welche Anschlussmöglichkeiten benötigen moderne Kommunikationslösungen? Wie können diese umgesetzt werden? 
Die Zeiten, in denen das klassische PSTN für die Kommunikation zwischen Unternehmensstandorten gebraucht wurde, neigen sich endgültig ihrem Ende. An dessen Stelle treten Datenverbindungen in den unterschiedlichsten Ausprägungen. Wir betrachten Anforderungen und Herausforderungen an diese Verbindungen und stellen Lösungen vor.

  • SIP-Trunking als zentrales Gestaltungs-Element: Was ist zu beachten? Dedizierte Provider-Lösung? Internet-Nutzung? Welche Funktionalität?
  • Wie kann ein Cloud-Zugang so gestaltet werden, dass die Anforderungen einer UC-Lösung erfüllt werden?
  • Wie können darüber hinaus erhöhte Anforderungen umgesetzt werden?

Smart Communications: Was gibt es und wie können moderne Systeme die Kommunikation unterstützen?
Heutzutage ist alles smart. Doch zwischen dem Berg von neuem Technik-Schrott verbergen sich auch echte Schätze. Wir untersuchen, wie neue Systeme die Kommunikation unterstützen, verbessern oder überhaupt erst ermöglichen können und welche Mehrwerte damit geschaffen werden.

  • Wie kann die neue Generation von Medientechnik unsere Kommunikation revolutionieren?
  • Welche Gefahr geht von Consumer-Lösungen im Unternehmensumfeld aus?
  • Wie können alte TK-Zusatzanwendungen durch moderne Systeme ersetzt werden?

UC ist längst nicht mehr „nur“ Kommunikation. Immer mehr Dienste wandern in die Kommunikationsplattformen und immer mehr Funktionen werden bereitgestellt. Wir stellen uns dem wachsenden Feld der Kommunikation und Kollaboration mit herausragenden Analysen von Top-Experten. Das ComConsult UC-Forum 2019 ist wieder einmal der Treffpunkt der Branche. Diskutieren Sie die aktuellen Trends, positionieren Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Behörde zukunftssicher.

Agenda PDF-Version

Montag, den 18.11.19

UC, UCC und Meeting

9:30 – 9:45 Uhr Begrüßung durch ComConsult

9:45 – 10:45 Uhr
KEYNOTE

Thomas Simon, ComConsult GmbH

  • Aktuelle Trends bei Kommunikationslösungen
  • Ist UCC für jeden?
  • Meeting Technologien

10:45 – 11:15 Uhr Kaffeepause

11:15 – 12:00 Uhr
Interop Cloud Collaboration
Markus Geller, ComConsult GmbH

  • Was leisten Produkte wie:
    – NextPlane
    – Mio
  • Welche Möglichkeiten bietet SIP, XMPP und WebRTC?
  • Warum werden InterOp Bemühungen aktuell behindert?

12:05 – 12:50 Uhr
Change Management am Beispiel von Teams

N.N., Microsoft Deutschland GmbH

13:00 – 14:00 Uhr Mittagspause

14:00 – 15:30 Uhr
Moderierte Führung durch die Ausstellung
Wir besuchen jeden Ausstellerstand

15:30 – 16:00 Uhr Kaffeepause

16:00 – 16:45 Uhr
Die Integration des Besprechungsraums in die Gebäudetechnik
Thomas Steil, ComConsult GmbH

  • Klima
  • Beleuchtung
  • Nutzungsanzeige
  • SDVoE

Dienstag, den 19.11.19

Unternehmensübergreifende Kommunikation

9:00 – 9:05 Uhr Einführung durch ComConsult

9:10 – 9:55 Uhr
Erfahrungen aus einer aktuellen Providerausschreibung für SIP-Trunks, Internetzugang und WAN
Dr. Behrooz Moayeri, ComConsult GmbH

  • Warum eine gemeinsame Ausschreibung?
  • Verteilte versus zentrale SIP-Trunks
  • Aktuelles zu Problemfällen wie Notruf und Fax
  • Was wird aus dem Intelligent Network (IN), aus Servicerufnummern und gebührenfreien Nummern?

10:00 – 10:30 Uhr
Umsetzung eines Notrufkonzeptes
Reinhard Otto, Colt Technology Services GmbH

  • Absprachen zwischen Kunde / Colt / lokalen Leitstellen
  • Lokalisierungskonzept
  • Testing von Notrufen

10:30 – 11:00 Uhr Kaffeepause

11:00 – 11:20 Uhr
Mehrleitungslösungen für sensible Kommunikationsumgebungen
Peter Mölls, Unify Communications and Collaboration GmbH & Co. KG

  • Branchenübergreifender Bedarf und standardisierte Bedarfserfüllung
  • Mehrwerte für die Anwender und Betreiber
  • Interessante Lösungsdetails und Ausblick auf zukünftige Lösungen

11:25 – 11:45 Uhr
KoaLA – Kommunikationsleitstand Asfinag
Ilse Obermayer, Robert Jung, ASFINAG Maut Service GmbH

  • Kurzvorstellung Asfinag , Aufgaben der Asfinag Überwachungszentralen
  • Projektziele, Projektumsetzung
  • Anforderungen an den Kommunikationsleitstand
  • Aktueller Stand, Ausblick und Anwenderfeedback

11:50 – 12:35 Uhr
Cloud-Zugang
Dr. Behrooz Moayeri, ComConsult GmbH

  • Welche Varianten des Zugangs zur Cloud unterstützen die Cloud-Betreiber?
  • Auswirkungen der Servicemodelle IaaS, PaaS, SaaS und UCCaaS auf den Cloud-Zugang
  • Zugang zu SaaS und UCCaaS am Beispiel Microsoft

12:35 – 13:35 Uhr Mittagspause

13:35 – 14:05 Uhr
Mit KI zum Superagenten
Andrew Maher, Avaya GmbH & Co KG

  • Wie man KI in Unternehmen einsetzten kann, um die Mitarbeiter zu unterstützten
  • Beispiele aus der Praxis für das moderne Contact Center

14:05 – 14:55 Uhr
Datenschutz in und mit der Cloud
Cornelius Höchel-Winter, ComConsult GmbH

  • Aspekte der Cloud-Sicherheit
  • Office 365 Advanced Threat Protection
  • Schutz der Daten at-rest:
    – Dokumente vs. E-Mail vs. Kommunikation
    – DLP: Klassifizierung und Verschlüsselung
    – Azure Information Protection
    – S/MIME vs. Office Message Encryption (OME)

15:00 – 15:30 Uhr Kaffeepause

15:30 – 16:00 Uhr
Dokumentenaustauschserver (NGDX) – das volle Potential von Fax in IP-Umgebungen
Johann Deutinger, Stephan Leschke, Ferrari electronic AG

  • Digitalisierung und der digitale Austausch – Die Bedeutung von Dokumenten in der digitalen Welt!
  • Das digitale Fax? – Was wird aus dem Fax in der IP-Welt?
  • Volles Potential – USPs von Next Generation Document Exchange!
    – FoIP Fast Fax über T.38
    – Übertragung von PDF-Dokumenten
    – Verschlüsselung und Authentifizierung
    – URL Breakout
    – Blockchain

16:05 – 16:35 Uhr
N.N.

16:40 – 17:25 Uhr
Cloud- und Hosted-Lösungen für öffentliche Auftraggeber
Leonie Herden, ComConsult GmbH

  • Wie können öffentliche Auftraggeber von der Entwicklung bei Cloud- und Hosted-Lösungen profitieren?
  • Welche Rahmenbedingungen gelten für die Beschaffung von Cloud- und Hosted-Lösungen?
  • Was ist beim Vertragsschluss zu beachten?

Mittwoch, den 20.11.19

Mobile Kommunikation / Smart Coms

9:00 – 9:05 Uhr Einführung durch ComConsult

9:10 – 9:55 Uhr
WLAN-Planung für Voice-Kommunikation
Stephan Bien, ComConsult GmbH

  • Planungsvorgehen: Von der Anforderung zur Montage
  • Technische Besonderheiten der Voice-Kommunikation im WLAN
  • Problemfälle im Voice-WLAN
  • Neuer WLAN-Standard 802.11ax

10:00 – 10:45 Uhr
DECT als klassische Lösung
Dr. Johannes Dams, ComConsult GmbH

  • Warum sollte man überhaupt noch DECT einsetzen?
  • Technische Unterschiede zum WLAN
  • Planung von DECT-Infrastrukturen im Vergleich zur WLAN-Planung

10:45 – 11:15 Uhr Kaffeepause

11:15 – 11:45 Uhr
DECT in der modernen mobilen Kommunikation
Guido Gloy, Ascom Deutschland GmbH

  • Wo steht DECT?
  • Welche neuen Entwicklungen gibt es im DECT Bereich

11:50 – 12:35 Uhr
5G-Mobilfunk, die große Chance für die Kommunikation der Zukunft?
Dr. Joachim Wetzlar, ComConsult GmbH

  • Was bringt der 5G-Mobilfunk Neues?
  • 5G-Frequenzen
  • Einsatz-Szenarien für 5G
  • Das eigene 5G-Netz: erstzunehmende Option oder Papiertiger?

12:35 – 13:35 Uhr Mittagspause

13:35 – 14:05 Uhr
5G Campus Networks UCC
Andreas Lassak, T-Systems International GmbH

  • Was treibt den Markt für 5G Campus Netze?
  • Welche Applikationen profitieren von dieser Entwicklung?
  • Wo liegen die Mehrwerte für UCC?

14:10 – 14:55 Uhr
UC und Schatten-IT: Gefahren und Lösungsansätze
Dr. Markus Ermes, ComConsult GmbH

  • Was ist Schatten-IT?
  • Kommunikationstools jenseits der Konzernvorgaben
  • Gründe für (Nutzersicht) und gegen (Konzernsicht) Schatten-IT zur Kommunikation
  • Gegenmaßnahmen: Planung, Implementierung, Betreuung

14:55 – 15:25 Uhr Kaffeepause

15:25 – 15:55 Uhr
Videokodierung: Verfahren, Codecs, Trends
Markus Schaub, ComConsult GmbH

  • Wie komprimiert man überhaupt Bilder?
  • Welche weiteren Methoden gibt es bei bewegten Bildern?
  • Warum H.264 nicht mehr ausreicht
  • H.265 noch nicht etabliert und schon steht ein Nachfolger H.255 vor der Tür?
  • Aktueller Stand bei AV1
  • AV1 vs. HVEC, wer macht das Rennen, wer unterstützt welchen Codec?

15:55 – 16:00 Uhr Verabschiedung ComConsult

Donnerstag, den 21.11.19 – Optionaler Thementag

Der vierte Tag des ComConsult UC-Forums widmet sich traditionell einem Schwerpunktthema, welches wir gemeinsam mit Ihnen intensiv beleuchten möchten.

9:00 – 9:45 Uhr
Was zeichnet moderne Videokonferenz- und UC-Lösungen aus?
Nils Wantia, ComConsult GmbH

  • Welche Lösungen stehen zur Auswahl? 
  • Was leisten aktuelle Lösungen? 
  • Wie können Anforderungen an die Mobilität umgesetzt werden? 
  • Konzeption und Integration von Meetingräumen  

 9:45 – 10:30 Uhr
Gefährdungen und Hacking
Markus Ermes, Benjamin Wagner, ComConsult GmbH 

  • Welchen Gefährdungen sind moderne Videokonferenz- und UC-Lösungen ausgesetzt? 
  • Wie sehen typische Angriffsszenarien aus? 
  • Praxisbezug: Aktuelle Beispiele für Sicherheitslücken 

10:30 – 10:50 Uhr Kaffepause 

10:50 – 11:50 Uhr
Videokonferenzen und Datenschutz
Ulrich Emmert, esb Rechtsanwälte

  • Datenschutzkonforme Einstellungen von Videokonferenzsystemen 
  • Voraussetzungen einer VK oder einer VK-Aufzeichnung nach DSGVO 
  • Umgang mit Verzeichnisdaten, Logdaten  und Fotos/Videos 
  • Nutzung von Videodaten als Beweismittel 

11:50 – 12:35 Uhr
Sicherheitskonzepte für moderne Videokonferenz- und UC-Lösungen – Teil 1
Benjamin Wagner, ComConsult GmbH 

  • Motivation: Typisches Einsatzszenario für eine moderne Videokonferenzlösung 
  • Kurze Einführung in Sicherheitskonzepte gemäß BSI  
  • Bedeutung von Schutzzielen für Komponenten von modernen Videokonferenz- und UC-Lösungen 

12:35 – 13:45 Uhr Mittagspause 

13:45 – 14:45 Uhr
Sicherheitskonzepte für moderne Videokonferenz- und UC-Lösungen – Teil 2
Leonie Herden, ComConsult GmbH 

  • Fortführung des Praxisbeispiels: Erstellung eines Konzepts für eine moderne Videokonferenzlösung 
  • Auswahl von Videokonferenz- und UC-relevanten Sicherheitsmaßnahmen 
  • Aufwand und Nutzen von Sicherheitsmaßnahmen 

14:45 – 15:00 Uhr Kaffeepause 

15:00 – 15:30 Uhr
Aspekte bei der Beschaffung
Leonie Herden, ComConsult GmbH 

  • Wie sieht eine übliche Vorgehensweise zur Beschaffung von Videokonferenz- und UC-Lösungen aus? 
  • Wie bildet man die Anforderungen an sichere Videokonferenz- und UC-Lösungen ab? 
  • Welche Gestaltungsspielräume bestehen bei BSI-konformer Beschaffung? 
  • Welche Fallstricke gibt es bei der Beschaffung? 

15:30 – 15:45 Uhr
Wrap-Up und Abschluss des Tages 

Markus Geller
Markus Geller Zur Profilseite »

Nils Wantia
Nils Wantia Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer

2018

  • Sehr gutes Programm dieses Jahr!
  • Sehr gelungene Veranstaltung

2017

  • Gute Vorträge und Redner. Aktuelle Themen, kritisch beleuchtet!
  • Organisation war wie immer sehr gut
  • Der Mix aus Technologie-Session und Hersteller-Präsentationen ist grundsätzlich sehr gut
  • Insgesamt eine sehr gelungene, informative Veranstaltung
  • Sehr gute Themenauswahl und Vorträge
  • Schöne Location, sehr nette Organisatoren

2016

  • Sehr guter Kongress
  • Wie immer war die Veranstaltung äußerst empfehlenswert
  • Wichtige Inhalte für zukünftige Strategieentscheidungen in unserem Unternehmen

 2015

  • Insgesamt eine interessante Veranstaltung mit einer großen Bandbreite zum Thema All IP
  • Sehr informative und gelungene Veranstaltung!

2013

  • Sehr gute Veranstaltung. Kompakter Überblick auf hohem Niveau
  • Eine rundum gelungene Veranstaltung, top!
  • Toll, gut. Besinnung auf die wesentlichen Kernaussagen
  • bei vielen Vorträgen, Folien teils sehr gut
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer Form als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsort und -zeiten:
Maritim Hotel

Beginn am 18.11.2019 um 9:30, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 21.11.2019 um 16:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Maritim Hotel

vom 17.11. bis 21.11.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 129,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

In der parallel stattfindenden Ausstellung haben führende Hersteller und Dienstleister der Branche und die Kongressteilnehmer die Möglichkeit zum interaktiven Kontakt und Informationsaustausch.

Interesse?

Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an kundenservice@comconsult.com oder laden Sie sich das Anmeldeformular hier» herunter.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Infobroschüre.

 

Derzeit nehmen folgende Aussteller teil:



Ascom ist ein globaler Lösungsanbieter mit Fokus auf ICT-Lösungen für das Gesundheitswesen und mobile Workflow-Lösungen. Die Vision von Ascom ist die Überbrückung digitaler Informationslücken, um die bestmöglichen Entscheidungen zu gewährleisten – jederzeit und überall. Die Bereitstellung von missionskritischen Echtzeit-Lösungen für hochmobile, Ad-hoc- und zeitsensitive Umgebungen bestimmt die Mission von Ascom. Ascom setzt sein einzigartiges Produkt- und Lösungsportfolio und seine Fähigkeiten in Sachen Software-Architektur ein, um Integrations- und Mobilitätslösungen zu entwickeln, die reibungslose, komplette und effiziente Workflows für das Gesundheitswesen sowie für die Industrie, Sicherheitseinrichtungen und den Einzelhandel ermöglichen.Ascom mit Hauptsitz in Baar (Schweiz) ist mit operativen Gesellschaften in 18 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 1.300 Mitarbeitende. Die Ascom Namenaktien (ASCN) sind an der SIX Swiss Exchange in Zürich kotiert.

»Zur Homepage



Avaya ist ein führender Anbieter von Lösungen, Services und Endgeräten für die digitale Kommunikation in Unternehmen aller Größen. Unsere offenen, intelligenten und individuellen Lösungen für Contact Center und Unified Communications können flexibel in der Cloud, vor Ort oder als Hybrid-Modell eingesetzt werden. Wir schaffen erfolgreiche Verbindungen und reibungslose Kommunikationserlebnisse für unsere Kunden und deren Endkunden. Unsere professionellen Planungs-, Support- und Management Service-Teams optimieren unsere Lösungen stetig für einen zuverlässigen und effizienten Einsatz. Avaya Holdings Corp. wird an der New York Stock Exchange unter AVYA gehandelt.

»Zur Homepage



Die ganzheitliche Kommunikationslösung direkt von Ihrem Hersteller – Made in Germany.Das Clarity Communication Center der Clarity AG ist die Softwarelösung für Business- und Contact Center-Kommunikation auf EINER Plattform. Auf diese Weise verbinden Sie die klassische Telefonie mit der Kommunikationswelt von morgen.Arbeiten Sie direkt mit dem Hersteller Ihrer flexibel konfigurierbaren Lösung zusammen und sichern Sie sich so zu jeder Zeit die optimale Unterstützung Ihrer Anforderungen. Direkte, partnerschaftliche Ansprechpartner der Clarity AG stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.Setzen Sie mit dem Clarity Communication Center auf den Arbeitsplatz der Zukunft.
Sie können jederzeit flexibel und einfach Ihre Prozesse anpassen, auf Veränderungen reagieren sowie die Innovationskraft erhöhen.Erleben Sie am Ausstellungsstand der Clarity AG während des UC-Forums den Arbeitsplatz der Zukunft live:

  • Höchsten Kommunikationskomfort
  • Office Phone to go
  • Microsoft Integration (S4B – Outlook)
  • Ein Client für Business- und Contact Center-Nutzer
  • Einheitliche Administration für die gesamte Lösung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zur Homepage


Colt setzt neue Standards bei IT Netzwerk- und Voice-Dienstleistungen mit hoher Bandbreite für Unternehmen und Wholesale-Kunden in Europa, Asien und den Wirtschaftszentren in Nordamerika. Durch fundierte lokale Marktkompetenz und globale Präsenz bedient Colt anspruchsvolle Anforderungsprofile und bietet dabei individuellen Service.

Durch sein eigenes intelligentes Netz, das Colt IQ Network, das vollständig in die Cloud integriert ist, unterstützt Colt Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation. Weltweit sind bereits mehr als 900 Rechenzentren sowie über 27.500 Gebäude direkt an das 187.000 km lange Colt IQ Network angeschlossen und der Ausbau wird kontinuierlich fortgeführt. Colt ist Innovationsführer beim Thema Software-Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV).

Wir liefern eine einheitliche, konsequente Servicequalität. Basis dafür ist eine einheitliche Plattform. Diese entlastet unsere Firmenkunden von den technischen Details der Digitalisierung.

Auf Colt können Sie sich verlassen. Wir versorgen mittelständische Firmen, große Konzerne und datenintensive Unternehmen seit über zwei Jahrzehnten mit zuverlässigen Lösungen in den Bereichen Netzwerktechnik und Telefonie. Außerdem optimieren wir die Performance von Kapitalmarktkunden weltweit.

Ihre Netzwerkinfrastruktur folgt Ihnen ganz einfach: Konditionen, Management und Service-Levels bleiben einheitlich. Sie entscheiden selbst, wie Sie die beauftragten Dienste nutzen.

» Zur Homepage



Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Collaboration, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 760 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit fünf renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

»Zur Homepage


Wir bieten unseren Kunden zuverlässige, innovative und effiziente Kommunikationslösungen, die ihr Geschäft optimal unterstützen.
Nur wenn eine Information zum richtigen Zeitpunkt beim richtigen Empfänger ankommt, liefert diese auch einen Mehrwert. Schon heute ist dies eine große Herausforderung, die zukünftig aber noch mehr an Bedeutung gewinnen wird. Die Unternehmen, die hierfür nicht gerüstet sind, werden schlicht und ergreifend abgehängt werden. Damit dies nicht geschieht, ist es unerlässlich, schon heute an die Kommunikation von morgen zu denken. Wir als Ostertag DeTeWe sorgen dafür, dass Sie auch zukünftig wettbewerbsfähig sind.

» Zur Homepage


Ferrari electronic ist ein führender deutscher Hersteller von Hard- und Software für Unified Communications. Die Produktfamilie OfficeMaster integriert Dokumentenaustausch, Fax, SMS und Voicemail in alle bekannten E-Mail- und Anwendungssysteme.Die Hardware verbindet die Telekommunikationsinfrastrukturen von Unternehmen nahtlos mit der vorhandenen Informationstechnologie und unterstützt alle Migrationsszenarien – so sind sie fit für IP. Kunden erreichen eine höhere Effizienz und schlankere Geschäftsprozesse.

Telefonmitschnitt ist ebenfalls ein integraler Bestandteil von Ferrari electronic Lösungen für Unified Communications.

Ferrari electronic entwickelt den rechtssicheren Dokumentenaustausch stetig weiter. Next Generation Document Exchange garantiert, dass beim Austausch (unternehmens)kritischer Informationen, wie Verträge, Rechnungen etc. keine unformatierten Texte ausgetauscht werden. Standards wie PDF/A und ZUGFeRD 2.0 als archivierbare Dateiformate, lesbar von Menschen und Maschinen, werden unterstützt. Durch die optionale Anbindung an die Blockchain-Technologie ist Revisionssicherheit gewährleistet. Das schafft zusätzliches Vertrauen in digitale Prozesse – Unternehmen kommunizieren effektiv, rechtssicher und digital.

Forschung, Entwicklung und Support der Ferrari electronic AG sind vollständig am Firmensitz in Teltow bei Berlin angesiedelt. Mittlerweile nutzen mehr als 50.000 Unternehmen mit ca. 5 Millionen Anwendern Unified-Communications-Produkte von Ferrari electronic. Der Kundenstamm besteht aus Organisationen aller Branchen und Größenordnungen. Zu den namhaftesten gehören Allianz Suisse, Asklepios Kliniken, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, EUROVIA, European School for Management and Technology, Griesson – de Beukelaer, Österreichische Kontrollbank AG, Stadthalle Wien und Techniker Krankenkasse.

»Zur Homepage


Seit der Firmengründung 1997 hat innovaphone die Entwicklung der IP-Telefonie maßgeblich mitgestaltet und vorangetrieben. Bis heute steht das inhabergeführte, zu 100% eigenfinanzierte Unternehmen für Kontinuität und Werthaltigkeit und für starke Entwicklungsleistung. Sämtliche innovaphone Hard- und Softwarelösungen werden von den Ingenieuren und Software-Spezialisten inhouse entwickelt und in Europa produziert. innovaphone beschäftigt am Firmensitz in Sindelfingen, an weiteren Standorten in Deutschland sowie an drei ausländischen Niederlassungen in Frankreich, Österreich und Italien derzeit mehr als 100 Mitarbeiter.Leitidee der innovaphone-Entwicklungsabteilung ist das evolutionäre Hineinwachsen in neue Technologien: Vom ersten VoIP-Gateway über das voll ausgereifte IP-Telefonie-System innovaphone PBX hin zur Unified Communications-Lösung myPBX bis zur universellen Arbeitsumgebung innovaphone myApps – bei innovaphone sind technologische Innovation und hoher Investitionsschutz miteinander vereinbar. Diese Verlässlichkeit spiegelt sich auch in der Vertriebsstrategie des Unternehmens: Zu beziehen ist das innovaphone Produktportfolio von Anfang an über autorisierte Reseller und Distributoren, die im hauseigenen Trainingscenter geschult werden.

Mit der Arbeitsumgebung myApps denkt innovaphone Firmenkommunikation radikal neu: Das auf modernen Web-Technologien basierende Framework öffnet die innovaphone-Lösung für eine Entwicklercommunity, die an den offenen Schnittstellen der myApps-Umgebung eigene Apps entwickeln kann. Diese können wie die innovaphone Apps über den innovaphone AppStore vermarktet werden.

»Zur Homepage


Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto „Hear more, do more and be more“ ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.000 Mitarbeiter.
Jabra ist der Markenname von GN Audio, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. Das GN Portfolio umfasst einzigartige Sound-Lösungen für den medizinischen, professionellen und privaten Einsatz, mit denen das Leben besser klingt. Dazu nutzt das Unternehmen seine langjährige Erfahrung aus der Forschung, Studienergebnisse und Know-how im Sound-Bereich. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ OMX gelistet.

»Zur Homepage


Leidenschaft für unsere Kunden und Innovation liegt uns im Blut
Seit über einem Jahrzehnt ist Lifesize führend in der Entwicklung von Videokonferenztechnik und der Bereitstellung qualitativ hochwertiger Technologie, die Menschen verbindet. Wir spezialisieren uns auf die Entwicklung von marktführenden Produkten, die benutzerfreundliche und skalierbare Audio-, Web- und Videokonferenzlösungen liefern. Wir kombinieren ein integriertes, führendes Cloud-basiertes Videokonferenzerlebnis mit preisgekrönten und einfach zu verwendenden HD-Kamerasystemen und HD-Telefonen, damit Sie sich jederzeit und überall mit Ihren Kollegen verbinden können. Ein Konferenzerlebnis, das alles übertrifft.

»Zur Homepage



Atos ist ein weltweit führender Anbieter für die digitale Transformation mit 120.000 Mitarbeitern in 73 Ländern und einem Jahresumsatz von mehr als 12 Milliarden Euro. Als europäischer Marktführer für Cloud, Cybersecurity und High Performance Computing bietet die Atos Gruppe Unternehmen mit ihrer Digital Transformation Factory Ende-zu-Ende-Lösungen für Orchestrated Hybrid Cloud, Big Data, Business-Anwendungen und Digital Workplace. Hinzu kommen Services der Tochtergesellschaft Worldline, dem europäischen Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienste. Mit innovativen Technologien und tiefgreifendem Branchenwissen begleitet Atos die digitale Transformation von Kunden aus allen Branchen. Der Konzern ist der weltweite IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele. Atos firmiert unter den Marken Atos, Atos Syntel, Unify und Worldline. Atos ist an der Pariser Börse als eine der 40 führenden französischen Aktiengesellschaften (CAC40) notiert. Unify ist die Atos-Marke für Kommunikations- und Kollaborationslösungen. Als Herzstück des Atos Digital Workplace Portfolios ermöglicht die Unify Technologie Organisationen jeder Größenordnung, ihre Zusammenarbeit neu zu gestalten und eine vernetztere und produktivere Belegschaft zu bilden, welche die Team Performance, das individuelle Engagement und die Geschäftseffizienz dramatisch verbessern kann.

»Zur Homepage



Das Portfolio von Unify Square in den Segmenten Software, Consulting und Managed Services richtet sich an Enterprise Kunden die Skype for Business im Einsatz haben oder diesen Planen.
Unabhängig davon ob sich Skype for Business gerade in der Einführungsphase oder im Transformationsprozess befindet, unterstützt und optimiert das Software und Dienstleistungsangebot von Unify Square diesen Prozess. Basierend auf innovativer Technologie stellt die Software „PowerSuite“ durch automatisierte und prozessgesteuerte Mechanismen u.a. Informationen über die Verfügbarkeit, Qualität und Stand des Transformationsprozesse durch seine Reporting-, Monitoring- und Provisioning-Lösungen zur Verfügung. Dieses Feature-Set von Power Suite entlastet die IT Abteilung von Routinearbeiten wie z.B. der globalen Konfiguration von Telefonen und Headsets, der Wartung und Pflege von Rufnummernplänen und der schnellen Fehlereingrenzung bzw. -behebung durch einen speziell entwickelten Help Desk. Der komplette Leistungsumfang der Software bildet die Basis für den 24*7 Managed Service für SfB von Unify Square, welcher sich mit einem hochspezialisierten Team von Support- und Service-Mitarbeitern sowohl um den laufenden Betrieb, wie auch proaktiv um die laufende Verfügbarkeit kümmert.
Die Software und Dienstleistungen von Unify Square werden weltweit von mehr als 5 Million Anwendern in mehr als 300 global agierenden Unternehmen und in über 50 Ländern in Anspruch genommen.
Gegründet wurde Unify Square 2008 von UC Visionären und ist Mitglied des Microsoft Partner Advisory Council. Unify Square ist u.a. für das Skype for Business Framework (SOF) zertifiziert und damit ein wichtiger Microsoft Partner.

»Zur Homepage

Die Veranstaltung ist in zwei Teile gegliedert:

Mit Ihrer Buchung können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Seminarunterlagen
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis.
    49,00 €

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

iOS 13 im Unternehmen 28.-29.10.19 in Bonn

Schwerpunkt dieses Seminars sind die Neuigkeiten iOS 13 mit Blick auf die neuen Produktivitäts- und Verwaltungsmöglichkeiten für Unternehmen. Apple Geräte mit iOS sind im Unternehmensalltag längst nicht mehr wegzudenken. Sie dienen nicht nur der Kommunikation, sondern werden oft für die Bearbeitung von Dokumenten und für den Zugriff auf Unternehmensressourcen verwendet. Im Gegensatz zur klassischen Unternehmens-IT unterliegen diese Geräte einem jährlichen Rhythmus neuer OS-Versionen mit neuen Möglichkeiten – aber auch mit neuen Herausforderungen. Praxisbeispiele runden das Seminar ab.

iOS 13 Delta 25.11.19 in Bonn

Schwerpunkt dieses Seminars sind die Neuigkeiten iOS 13 mit Blick auf die neuen Produktivitäts- und Verwaltungsmöglichkeiten für Unternehmen. Apple Geräte mit iOS sind im Unternehmensalltag längst nicht mehr wegzudenken. Sie dienen nicht nur der Kommunikation, sondern werden oft für die Bearbeitung von Dokumenten und für den Zugriff auf Unternehmensressourcen verwendet. Im Gegensatz zur klassischen Unternehmens-IT unterliegen diese Geräte einem jährlichen Rhythmus neuer OS-Versionen mit neuen Möglichkeiten – aber auch mit neuen Herausforderungen. Praxisbeispiele runden das Seminar ab.

Künstliche Intelligenz für IT-Betrieb und IT-Sicherheit: Möglichkeiten und Grenzen 27.11.19 in Köln

Die Anwendung der Künstlichen Intelligenz in IT-Betrieb und IT-Sicherheit ist Gegenstand dieser Sonderveranstaltung. Es gibt inzwischen kaum noch einen Bereich in der IT, der nicht auch auf Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) zurückgreift. Der Markt an KI-geprägten Produkten wächst rasant. Mit KI ändert sich dabei die IT massiv. Waren wir in der Vergangenheit daran gewöhnt, dass Algorithmen klare 0-1-Entscheidungen treffen, ist die KI davon geprägt, Ergebnisse in Verbindung mit einer geschätzten Wahrscheinlichkeit der Korrektheit des Ergebnisses zu liefern. Außerdem kann bei KI ein Algorithmus sich selbstlernend verbessern. Der Algorithmus programmiert sich quasi durch Interaktion mit der Umgebung selbst. Solche Algorithmen und ihr Nutzen für den IT-Betrieb werden im Seminar diskutiert.