ComConsult UC-Forum 2018

- drei-/ viertägige Veranstaltung -
Durchführung

Garantietermin19.11. - 22.11.2018 in Düsseldorf

Preise

2.790,00 € netto (viertägig)
2.390,00 € netto (dreitägig)


GarantieterminDiese Veranstaltung findet statt - garantiert.

Weitere Buchungsoptionen»

Jetzt neu! Mit exklusivem Gratis-Report nur für Teilnehmer

Das ComConsult UC-Forum 2018 ist unsere Top-Veranstaltung des Jahres 2018 und hat sich im deutschen UC-Markt zum traditionellen Treffpunkt für Entscheider und Spezialisten etabliert. Top-Experten stellen exklusive Inhalte vor und analysieren und diskutieren mit Ihnen:

UC, UCaaS und Team Kollaboration in der Analyse
Von der Bedarfs-Analyse zu Lösungs-Szenarien
Technik, Produkte, Hersteller auf dem Prüfstand


Das Verständnis von UC ist im Wandel: Unterstützung verschiedenster Meeting-Szenarien, Persistent Chat, Datei-Kollaboration, die Kommunikation mit externen Teilnehmern in der Zeit nach PSTN, Integration in Cloud-Dienste und die Bereitstellung von Entwicklungs- und Integrations-Umgebungen gehören immer mehr zum Leistungsumfang moderner Kommunikations-Lösungen. Hier ist die funktionale Grenze traditioneller UC-Lösungen erreicht. Gleichzeitig bestehen die traditionellen UC-Nutzungs-Szenarien mit all ihren Spezial-Funktionen natürlich weiter.

Wie kann man Alt und Neu sinnvoll kombinieren, so dass in Summe eine in der Praxis beherrschbare Lösung ohne Funktions-Chaos entsteht?
UCaaS (UC as a Service) und Team Kollaboration in der Cloud sollen die gesuchten Funktionen bereitstellen. Aber ein Parallelbetrieb der Systeme produziert Funktionsüberschneidungen und kostet viel Geld. Keines dieser Systeme kann im Moment aber alle Aufgaben übernehmen und dem sich entwickelnden Bedarf entsprechen. Damit entsteht die Frage, wie sie sinnvoll kombiniert werden können und wie die funktionale Vision für die Zukunft aussieht.

Das ComConsult UC-Forum 2018 bietet die folgenden Themenblöcke mit exklusiven Analysen von ComConsult Research für die Teilnehmer:

1. Die Zukunft von UC – Analyse des Bedarfs und Ableitung einer tragfähigen Architektur

Der zukünftige Bedarf an Kommunikation und Kollaboration ist der Schlüssel. Aus den Defiziten der traditionellen UC-Lösungen bezogen auf den neuen Bedarf muss eine Lösung entwickelt werden, die die bisherigen Stärken beibehält und gleichzeitig neue Möglichkeiten schafft:

• Wie sieht der Kommunikationsbedarf der Zukunft aus? Was ist anderes und warum?
• Wie arbeiten, kommunizieren und kollaborieren wir in Zukunft?
• UC On-Premise kontra UC as a Service: wo liegen Unterschiede und warum würde man das überhaupt in Erwägung ziehen?
• Was sind zentrale Architektur-Elemente, die jede Zukunftslösung braucht?
• Wie verändert sich Endgeräte-Technik und welche Probleme entstehen?

2. Der Arbeitsplatz der Zukunft und sein Kommunikationsbedarf

Wie immer der Arbeitsplatz der Zukunft aussieht, er wird deutlich mobiler und Arbeiten im Team wird die Anforderungen prägen. Aber das ist nur der Anfang. Wir analysieren deshalb auch hier exklusiv für die Teilnehmer:

• Die Rolle der Medientechnik im Büro der Zukunft, wie stark wird UC hier verändert?
• Hat Team Collaboration in der Cloud das Potenzial, UC On-Premise abzulösen?
• Welche Anforderungen haben wir an Meeting-Lösungen?
• Wie entwickeln sich Endgeräte-Technologien? Welche Rolle spielt das Telefon und welche Anforderungen müssen bei der Auswahl neuer Endgeräte beachtet werden?
• Wie wichtig werden Funk-Technologien für Kommunikation?

3. Office 365 und sein Einfluss auf den zukünftigen UC-Markt

Mehr als 90% aller Microsoft Office Kunden werden in den nächsten fünf Jahren Office 365 nutzen. Damit haben diese Kunden Microsoft Teams als Teil ihrer Lizenz zur Verfügung. Microsoft integriert zudem im Moment UC-Funktionen in die Teams-Lösung. Damit entsteht die Frage der Auswirkung dieser Entwicklung auf bestehende UC-Installationen. Wir analysieren auch hier exklusiv für die Teilnehmer:

• Was leistet Office 365 wirklich und wie sieht sein zukünftiger Einfluss auf den UC-Markt aus? Was sind typische Nutzungs-Szenarien? Welche Wahlmöglichkeiten entstehen dadurch für den Anwender?
• Von Skype zu Business hin zu Microsoft Teams: wohin geht der Microsoft-Weg? Was wird aus Skype for Business On-Premise?
• Wie sieht CISCOs Antwort auf Office 365 aus? Wie kann eine Integration aussehen? Was bedeutet das analog für andere Hersteller?

4. UC in, mit und trotz der Cloud

Wie immer man die aktuelle Lage auch bewertet, UC wird an der Cloud nicht vorbeikommen. Dabei spielt der Umfang der Cloud-Nutzung keine Rolle. Auch wenige Benutzer in der Cloud brauchen eine geordnete Infrastruktur. Was nun und was bedeutet das?

• Wie sieht die rechtliche Lage bei der Nutzung der Cloud aus?
• Wie teuer wird die Lösung? Welche Infrastrukturen sind zum Zugang erforderlich?

Das ComConsult UC-Forum 2018 ist auch in diesem Jahr der Treffpunkt der Branche. Top-Experten stellen exklusive Inhalte für die Teilnehmer vor, analysieren und diskutieren die neuesten Entwicklungen im UC-Bereich. Ausgewählte Hersteller stellen sich der Diskussion zu eingeladenen Themen. Sichern Sie sich jetzt einen Platz in dieser Top-Veranstaltung des Jahres 2018.

 

Aktuelles Programm

Zum Download

MONTAG, 19.11.18

Themenblock: Die Zukunft von UC – sicher investieren in ein solides und wirtschaftliches UC-Fundament

9:30 – 10:30 Uhr
KEYNOTE

Bedarfsanalyse zur zukunftssicheren Positionierung von UC: wie arbeiten wir in Zukunft, welche Anforderungen entstehen an Kommunikation und Kollaboration
Dr. Jürgen Suppan, ComConsult Research GmbH
• Der Arbeitsplatz der Zukunft
• Die Rolle von Kommunikation und Kollaboration
• Entscheidende Kriterien für eine Lösung
• Wo steht das traditionelle UC bezogen auf den Bedarf?
• Positionierung von UC, UCaaS, UCC

10:30 – 11:15 Uhr
Positionierung von UCaaS

Markus Geller, ComConsult Research GmbH
• Motivation für UCaaS
• Auswahlkriterien und Leistungsmerkmale von Cloud Lösungen
• Aufbau von Cloud Lösungen und deren Auswirkungen
• Welcher Mehrwehrt entsteht durch Hybrid-Lösungen?
• Wo liegen die Grenzen Hybrider Szenarien?
• Wie gliedert sich Microsoft Teams in diese Betrachtung ein?

11:15 – 11:45 Uhr Kaffeepause

11:45 – 12:30 Uhr
Der Wechsel in eine hybride UC-Welt – warum hybride Lösungen? Was leisten hybride UCC Lösungen und wie werden sie implementiert?

Jan Hickisch, Unify Deutschland GmbH
• Wo und wie erfolgt der SIP-Übergang nach Außen ins PSTN?
• Wie werden Endgeräte angebunden ans UCaaS oder an UC? Und welche Endgeräte können angebunden werden?
• Wie geht man mit Funktions-Überschneidungen um?
• Voice + UC + UCaaS + UCC = Chaos?

12:30 – 14:00 Uhr Mittagspause

14:00 – 14:45 Uhr
UC On-Premise: Wohin geht die Reise?

Dipl.-Math. Leonie Herden, ComConsult Beratung und Planung GmbH
• Welche UC Lösungen gibt es für den On-Premises Einsatz und was leisten sie ohne die Cloud?
• Welche Gründe sprechen für reine On-Premises Installationen?
• Wie sehen typische Einsatz-Szenarien für reine On-Premises Installationen aus?
• Welche Entwicklungen sind in den nächsten Jahren zu erwarten?

14:45 – 15:30 Uhr
Projekt SIP-Trunk: die zentrale Rolle in einer UC-Architektur

Michael Merkel, ICT Group
• Leistungsumfang SIP-Trunk, Nutzungs-Szenarien
• Abkündigung PSTN – Einführung SiP-Trunking
• Was kommt danach: die Vision für die Zukunft
• Untersuchung für Unternehmen im Kontext zu einer UC-Strategie

15:30 – 16:00 Uhr Kaffeepause

16:00 – 16:45 Uhr
Wir hören uns in der Zukunft – Der erste SBC im Zertifizierungsprozess

Mustafa Alaa Eddine B. Sc., secunet Security Networks AG

16:45 – 17:15 Uhr
Die Bedeutung des Tisch-Telefons in Zeiten von UC

Dipl.-Math. Leonie Herden, Dipl.-Ing. Nils Wantia, ComConsult Beratung und Planung GmbH
• Welche Endgeräte bieten die Hersteller an?
• Welche Gründe gibt es für den Einsatz von traditionellen Telefon-Endgeräten?
• Wie sehen sinnvolle Anwendungsfälle für den Einsatz von Tisch-Telefonen in Hinblick auf UC aus?
• Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

17:15 – 17:45 Uhr
Verbesserung der Anwendererfahrung bei der Nutzung von Headsets

Oliver Schiff, UnifySquare Europe GmbH
• Typische Probleme bei der Nutzung von Headsets
• Wie können solche Probleme verhindert/adressiert werden?
• Wie können geeignete Maßnahmen das in den Betrieb integriert und der Erfolg gemessen werden?

Abschließende Diskussion

DIENSTAG, 20.11.18

9:00 – 9:45 Uhr
Einführung einer Sprachdialog-Steuerung mit KI im Contact Center

Dipl.-Ing. Rolf Nagelfeld, Techniker Krankenkasse
• Natural Language Unterstützung zur Automatisierung einfacher Prozesse im Contact Center der Techniker Krankenkasse

Themenblock: New Work – Mobilität und Kollaboration im Rahmen von UC

9:45 – 10:45 Uhr
Medientechnik 

Dipl.-Kfm. Oliver Mack, Macom GmbH
• Konferenz- und Kollaborationstechnik
• Welche Systeme werden von den Herstellern angeboten?
• Was wird wirklich gebraucht?
• Welche Szenarios lassen sich realisieren? (Besprechungsräume diverser Größen, Darstellungstechniken)
• Welche Systeme passen zu welchen Diensten?

10:45 – 11:15 Uhr Kaffeepause

11:15 – 12:00 Uhr
Wird Team Kollaboration das neue UC? Markt-Situation, Funktions-Abgrenzung, Integration und typische Nutzung

Dr. Jürgen Suppan, ComConsult Research GmbH
• Leistungsumfang von UCC und typische Nutzungs-Situationen
• Auswahlkriterien für eine erfolgreiche Lösung
• Typische Punkte, an denen Projekte scheitern können
• Cisco WebEx Teams, Miccrosoft Teams und Unify Circuit im Vergleich
• Die Zukunft von UCC und die Abgrenzung zu UC: getrennt oder integriert?

12:00 – 12:45 Uhr
Von der Videokonferenz zur Kollaboration: die Meeting-Lösung der Zukunft: was muss sie können? Was bedeutet Meeting-Erfahrung?
Dr. Jürgen Suppan, ComConsult Research GmbH

12:45 – 14:15 Uhr Mittagspause

14:15 – 15:00 Uhr
Das Ende des Kabels: WLAN wird zur zentralen Zugangs-Technik

Dr. Joachim Wetzlar, ComConsult Beratung und Planung GmbH
• Kommunikation per WLAN, oder das Problem, in der Disco diskutieren zu wollen
• Technischer Hintergrund: Wie funktioniert QoS über WLAN?
• Wo liegen die Grenzen von QoS über WLAN?
• Neuer WLAN-Standard IEEE 802.11ax: Kommt jetzt endlich der deterministische Kanalzugriff im WLAN?
• Wie können Voice und Video von IEEE 802.11ax profitieren?

15:00 – 15:45 Uhr
5G und sein Einfluss auf zukünftige Kommunikations-Lösungen

Dr. Franz-Joachim Kauffels, Freier Analyst
• Anwendungsbereiche für 5G: Next Gen Mobile, Massive IoT, Mission Critical
• Qualitäten: Versorgungsdichte, individuelle Leistung, minimale Latenz
• Standards: Architektur und 5G New Radio, Verbindung mit Small Cells/WLAN
• Nutzen von LTE Advanced und 5G für Mobile Voice & Video und Kollaboration
• Ergebnisse der Feldversuche, Chips, Gerätestruktur, Marktentwicklung

15:45 – 16:15 Uhr Kaffeepause

16:15 – 17:00 Uhr
Das Internet der Dinge und sein Einfluss auf UC
Thomas Römer, Avaya Deutschland GmbH
• Wie kann das Internet der Dinge heute genutzt werden?
• Wie sieht der Bezug zu UC aus?

MITTWOCH, 21.11.18

Themenblock: Office 365 und sein Einfluss auf den UC-Markt

9:00 – 9:45 Uhr
Office 365 und der Einfluss auf den UC-Markt

Dipl.-Math. Cornelius Höchel-Winter, ComConsult Research GmbH
• Herausforderungen bei der Auswahl von Cloud-Anwendungen
• Einsatz- und Kollaborationsszenarien mit Office 365
• OneDrive und SharePoint: Was für wen und wann?
• Skype for Business und Teams: Sprachkommunikation oder Telefonie?
• Einbindung externer Teilnehmer
• Integration von Cloud-Anwendungen Dritter

9:45 – 10:30 Uhr
Von Skype for Business zu Teams – Direct Routing in der Praxis

Patrick Ghys, Dipl.-Ing. Dominik Zöller, utilitas GmbH
• Sinn und Unsinn von On-Premise und Hybrid in einer Microsoft-Umgebung
• Herausforderungen von Skype-for-Business Online und CCE
• Telefonieren (und noch viel mehr …) mit Microsoft Teams
• Von CCE zu Direct Routing – Auswirkungen auf die Netz-Architektur
• Implementierung eines Session Border Controller für Direct Routing
• Erfahrungen mit Managed „SBC on Azure“ aus der Praxis

10:30 – 11:15 Uhr
Brücken bauen mit einer Integrierten Collaboration Architektur

Tobias Neumann, Cisco Systems GmbH
• Integration in Productivity Anwendungen am Beispiel Microsoft O365
• Offene Meetings Platform, im Unternehmen, übergreifend zwischen Unternehmen, virtuell, unterschiedliche Works Spaces, 3rd Party Standard und non-Standard (Microsoft)
• Mehrwerte von AI und Machine Learning für eine Collaboration Lösung
• Integration von Calling Services on-premise oder Cloud Native
• Diskussion und Fragen: Cisco UC und MS Office 365

11:15 – 11:45 Uhr Kaffeepause

11:45 – 12:30 Uhr
Strategische Positionierung von SfB On Premise zu Teams
Holger Jandl und Dipl.-Betriebsw. Jörg Petter, Microsoft Deutschland GmbH

12:30 – 14:00 Uhr Mittagspause

Themenblock: UC in, mit und trotz der Cloud

14:00 – 14:45 Uhr
Aktuelle Rechtsfragen bei der Nutzung von Cloud-Diensten

Dr. Jan Byok, Bird & Bird LLP

14:45 – 15:30 Uhr
UC in der Cloud: wie teuer und aufwendig wird die Sicherheit?

Dr. Markus Ermes, Dr. Simon Hoff, ComConsult Beratung und Planung GmbH
• Mobile Teilnehmer und die Herausforderungen
• Sicherheitsrisiken bei der Nutzung von Cloud-Diensten
• Besonderheiten von Voice, Video und UCC
• Vorgehensweise

15:30 – 16:00 Uhr Kaffeepause

16:00 – 16:45 Uhr
Cloud-Starter Kit: wie realisiert man UC in der Cloud?

Dipl.-Ing. Nils Wantia, ComConsult Beratung und Planung GmbH
• Anforderungen an die Infrastruktur
• Zentraler oder dezentraler Zugang zum Internet?
• Wie können hohe Anforderungen an Verfügbarkeit erfüllt werden?
• Übergang in das PSTN
• Was nutzen Direktverbindungen?

Exklusiver Report nur für Teilnehmer

Die Zukunft der Videokonferenz – sicher investieren in neue Meeting-Technologien

Videokonferenz-Lösungen haben sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Parallel dazu hat sich unser Verständnis entwickelt, wie wir in Zukunft arbeiten werden. In der Kombination dieser Entwicklungen sind neue Lösungen für Videokonferenzen entstanden, die weit über das traditionelle Verständnis hinausgehen:

– Die Lösungen sind einfacher zu nutzen, zuverlässiger und deutlich preiswerter
– Sie bieten herausragende Qualität
– Sie unterstützen ein deutlich breiteres Verständnis des Begriffs “Meeting”
– Sie legen das Fundament für die Zukunft einer neuen Form von Videokonferenz

Vereinfacht gesagt, ist das klassische Verständnis von Videokonferenz heute deutlich unwichtiger als in der Vergangenheit. Es ist weiterhin ein Baustein einer Lösung, aber nur ein Baustein unter vielen. Die geeignete Kombination verschiedener Ansatzpunkte macht es heute möglich:

– Verschiedenste Formen von Meetings zu unterstützen
– Nahezu jedes Endgerät an fast jedem Ort einzubinden
– Eine völlig neue Dimension von Effizienz und Kreativität zu erreichen

Diese Entwicklung wird in diesem neuen Report von Dr. Jürgen Suppan analysiert und diskutiert.

Die Zielsetzungen des Reports sind:

– Planungssicherheit schaffen
– Fehlinvestitionen vermeiden
– Eine UC-Gesamtlösung aufbauen, die dem zukünftigen Bedarf entspricht

Dieser Report ist exklusiv für die Teilnehmer des ComConsult UC-Forums 2018 und im Preis des Forums enthalten. Er wird nicht in anderer Form verkauft.

Markus Geller
Markus Geller Zur Profilseite »

Dr. Jürgen Suppan
Dr. Jürgen Suppan Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer

2017

  • Gute Vorträge und Redner. Aktuelle Themen, kritisch beleuchtet!
  • Organisation war wie immer sehr gut
  • Der Mix aus Technologie-Session und Hersteller-Präsentationen ist grundsätzlich sehr gut
  • Insgesamt eine sehr gelungene, informative Veranstaltung
  • Sehr gute Themenauswahl und Vorträge
  • Schöne Location, sehr nette Organisatoren

2016

  • Sehr guter Kongress
  • Wie immer war die Veranstaltung äußerst empfehlenswert
  • Wichtige Inhalte für zukünftige Strategieentscheidungen in unserem Unternehmen

 2015

  • Insgesamt eine interessante Veranstaltung mit einer großen Bandbreite zum Thema All IP
  • Sehr informative und gelungene Veranstaltung!

2013

  • Sehr gute Veranstaltung. Kompakter Überblick auf hohem Niveau
  • Eine rundum gelungene Veranstaltung, top!
  • Toll, gut. Besinnung auf die wesentlichen Kernaussagen
  • bei vielen Vorträgen, Folien teils sehr gut
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer und in Papierform
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung
Veranstaltungsort und -zeiten:
Van der Valk Airporthotel Düsseldorf

Beginn am 19.11.2018 um 9:30, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 22.11.2018 um 16:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Van der Valk Airporthotel Düsseldorf

vom 18.11. bis 22.11.2018 Übernachtung inkl. Frühstück: 154,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

In der parallel stattfindenden Ausstellung haben führende Hersteller und Dienstleister der Branche und die Kongressteilnehmer die Möglichkeit zum interaktiven Kontakt und Informationsaustausch.

Interesse?

Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an kongressorganisation@comconsult-akademie.de oder laden Sie sich das Anmeldeformular hier» herunter.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Infobroschüre.

Die Veranstaltung ist in zwei Teile gegliedert:
  • dem dreitägigen Kongress (ggfls. mit begleitender Ausstellung) vom 19.11. bis 21.11.2018:
    zum Preis von 2.390,00 € netto
  • und dem optional buchbaren Zusatztag Thementag - UCaaS und Team Kollaboration in der Live-Analyse am 22.11.2018:
    im Paket mit der Hauptveranstaltung zum günstigen Gesamtpreis von nur 2.790,00 € netto

Selbstverständlich können Sie den Zusatztag auch ohne den Kongress buchen » Thementag - UCaaS und Team Kollaboration in der Live-Analyse

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

ComConsult UC-Forum 2018
19.11.-21.11.18 in Düsseldorf

Das UC-Forum analysiert die herausragenden Trends für Unified Communications und Collaboration, VoIP sowie Videokonferenzen und gibt Empfehlungen für Projekte, Technologie-Auswahl und Investitionen in zukünftige Kommunikationslösungen. Die Entwicklung von UC und die Umbrüche im Providermarkt werden auch im Jahr 2018 die dominierenden Treiber im Telekommunikationsmarkt bleiben.

Sonderveranstaltung: Der Arbeitsplatz der Zukunft – Gestaltung, Effizienz, Infrastruktur-Anforderungen und notwendige Entscheidungen
15.11.-16.11.18 in Bonn

Der Arbeitsplatz der Zukunft wird anders aussehen müssen als bisher üblich. Das erfordert ein Fundament, das jetzt geschaffen werden muss. Dies betrifft nicht nur die Ausstattung neuer Gebäude mit passenden Infrastrukturen, sondern alle existierenden Büro-Arbeitsplätze. Weitreichende Entscheidungen über eine veränderte technische Ausstattung des Arbeitsplatzes sind erforderlich. Diese Veranstaltung zeigt wesentliche Trends auf, beleuchtet Vor- und Nachteile verschiedener Alternativen, bereitet Sie auf die notwendigen Entscheidungen vor und hilft Investitions-Sicherheit für die Zukunft zu schaffen.

Sonderveranstaltung: Herausforderung Cloud
12.12.18 in Bonn

Cloudlösungen ergänzen zunehmend die eigene Infrastruktur. Insbesondere für das Rechenzentrum gilt, dass es sich nur für wenige Unternehmen lohnt, ausreichende Kapazitäten wie Internetzugänge oder Server vorrätig zu halten, um auch Spitzenzeiten abdecken zu können. Diese Veranstaltung richtet sich an alle, die einen gemeinsamen Betrieb von Cloud und Rechenzentrum planen und zeigt u.a. auf, wie die Anforderungen an die Datensicherheit oder die Koppelung erfüllt werden können.

iOS im Unternehmen
26.11.-27.11.18 in Bonn

Apple Geräte mit iOS sind im Unternehmensalltag längst nicht mehr wegzudenken. Sie dienen nicht nur der Kommunikation, sondern werden oft für die Bearbeitung von Dokumenten und für den Zugriff auf Unternehmensressourcen verwendet. Im Gegensatz zur klassischen Unternehmens-IT unterliegen diese Geräte einem jährlichen Rhythmus neuer OS-Versionen mit neuen Möglichkeiten – aber auch mit neuen Herausforderungen. Dieses Seminar vermittelt kompakt und intensiv die Eigenschaften von iOS 12 zum sicheren und effizienten Einsatz in Unternehmen.

Strahlenbelastung auf Mitarbeiter durch Funktechniken
05.12.18 in Bonn

Dieses Seminar erläutert zunächst Begriffe aus der Welt der Funktechnik und benennt darauf aufbauend die Grenzwerte, die heute für Funkgeräte in unserer unmittelbaren Umgebung gelten. Wir glauben, dass das Vertrauen der Mitarbeiter in eine sichere Arbeitsumgebung dadurch gestärkt werden kann, dass man für eine deutliche Unterschreitung der Grenzwerte sorgt. Dabei spielen so genannte Vorsorgewerte eine wichtige Rolle. Letzten Endes wird es einen Pakt zwischen Mitarbeitern und Arbeitgebern geben, der sich in einer Betriebsvereinbarung zum Strahlenschutz ausdrückt. Den Rahmen für eine solche Vereinbarung möchten wir in unserer Veranstaltung abstecken, sowohl in technischer als auch in rechtlicher Hinsicht.

IP-Wissen für die Gebäudeautomation
07.11.-08.11.18 in Bonn

Dieses Seminar vermittelt TGA-Mitarbeitern ohne oder mit nur wenigen Vorkenntnissen im Bereich LAN und IP das erforderliche Wissen zur Planung und zum Betrieb von IP-Lösungen in der Gebäudeautomation. Die Inhalte sind so gegliedert, dass die notwendigen Grundlagen schnell und praxisnah vermittelt werden. Es werden die wichtigsten Aspekte bezüglich der Gebäudeautomation vorgestellt und unter praxisrelevanten Gesichtspunkten beleuchtet. Die Themen erstrecken sich von IP und LAN-Grundlagen hin zu praxisrelevanten Themen wie NAT, IPv6, Behandlung von Echtzeit-Daten, QoS und Sicherheit. Ziel ist es, dem IP-Unkundigen die wichtigen Grundlagen der Netzwerktechnik kompakt und praxisnah zu vermitteln.

Anwendungsneutrale IT-Verkabelung richtig geplant: von IT und Gebäude-Automation bis zur Fertigung 28.11.-29.11.18 in Bonn

Lernen Sie wie Sie eine anwendungsneutrale Verkabelung mit 20 Jahren Nutzbarkeit planen und installieren: vom Netzwerk-Anschluss im Büro über die Gebäude-Automation bis zur Fertigung. Ein Kabelsystem für alle Anwendungen. Voraussetzung für den Erfolg sind nicht nur das „richtige“ Kabel, sondern auch die geeignete modulare Strukturierung der Verkabelung mit sauberen Übergabepunkten zu den verschiedensten Nutzungsbereichen.

Storage – aktuelle Technologien und ihr Einsatz im Unternehmen 26.11.-27.11.18 in Bonn

Das Gebäude der Zukunft erfordert IT-Infrastrukturen, die Gewerk-übergreifend sind, die sowohl in der Datenverarbeitung als auch in der Klimatisierung, Zugangssicherung oder allgemeiner gesprochen der Gebäude-Automatisierung eingesetzt werden können. Diese Veranstaltung wendet sich an Planer aller Gewerke und bietet den idealen Blick über den Tellerrand, um zu einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Gewerke-übergreifenden Planung zu kommen und einen langfristig flexiblen Betrieb eines neuen Gebäudes zu erreichen.

Winterschule – Intensiv-Update auf den neuesten Stand der Netzwerktechnik 03.12.-07.12.18 in Aachen

Das technologische Umfeld von Netzwerken befindet sich in einem der intensivsten Änderungsprozesse der letzten 20 Jahre. Das betrifft das Rechenzentrum, neue IT-Architekturen, neue Client-Technologien bis hin zu Unified Communications. Hand in Hand mit dem Bedarf ändern sich Netzwerk-Technologien selber. Zukunftsorientiertes und wirtschaftlich optimales Design muss dieses Gesamtbild berücksichtigen. Die ComConsult Winterschule 2018 analysiert und diskutiert diese Änderungen und ihre Auswirkungen speziell auf die Netzwerk-Infrastrukturen. Top Experten haben das Programm der Winterschule gestaltet und systematisch die Erfahrungen laufender Projekte und neuester Technologie-Entwicklungen eingearbeitet. Treffen Sie einige der besten Experten, die die deutsche Netzwerk-Landschaft zu bieten hat.