Termine und Preise
Anfragen

 Buchungsoptionen»

Troubleshooting für Netzwerk-Anwendungen

Dieses Seminar beschreibt die typischen Störsituationen im Umfeld moderner Anwendungen, gibt Einblick in bisher als Black Box benutzten Mechanismen und Abläufe und trainiert die systematische und methodische Diagnose und Fehlerbeseitigung. Dabei wird die Theorie mit praktischen Übungen und vielen Fallbeispielen in einem Trainings-Netzwerk kombiniert. Die Teilnehmer werden durch dieses kombinierte Training in die Lage versetzt, das Gelernte sofort in der Praxis umzusetzen. Als Protokoll-Analysator kommt Wireshark zum Einsatz. Einer Verwendung selbst mitgebrachter Analyse-Software, mit deren Bedienung der Teilnehmer vertraut ist, steht nichts im Wege.



Netzwerk-Anwendungen verstehen

  • Systematische Analyse von Anwendungen: wie geht man vor?
  • Was misst man gezielt?
  • Wie findet man Anzeichen für mögliche Probleme?
  • Interpretieren und Hochrechnen von Testmessungen
  • Datendurchsatz vs. Delay – welche Netzwerk-Eigenschaft ist für eine Anwendung wichtig?

TCP – wichtige Stütze im Netz, aber kein Selbstläufer

  • Den TCP-header „lesen“
  • Klassisches TCP – was kann man messen, was ist in einer Messung „schlecht“?
  • TCP verstehen – Flusskontrolle als Performance-Bremse
  • TCP-Optionen: Verbesserungen, Unterstützung durch aktuelle Betriebssysteme
  • TCP-Optionen: wann sie zu Störungen führen können

IP-Basisdienste DHCP und (D)DNS – Wissen für die Fehlersuche

  • Paketabfolgen und Headerinhalte bei DHCP und DDNS
  • Typische Probleme mit DHCP und DDNS
  • Spezialitäten aktueller Betriebssysteme

Windows-Fehlersuche mit dem Protokollanalysator

  • Analyse von Windows-Sitzungen: CIFS/SMB verstehen
  • Active Directory ist nicht überall – der Browser-Dienst ist nicht tot zu kriegen
  • Per Analysator den Server-Spezialisten auf die richtige Fährte bringen

VoIP und Fehlersuche

  • Echtzeit-Multimedia: zusätzliche Anforderungen, zusätzliche Protokolle
  • Testen der VoIP-Tauglichkeit: Stresstest im Netz mit Spezialtool
  • VoIP-Messungen mit dem Analysator
  • Wie aussagekräftig ist eine Messung, hört man den Fehler überhaupt?

Fallbeispiele: Vorführungen und praktisches Training

  • Wireshark, der OpenSource-Statistik- und Protokollanalysator: Spezielle Statistiken, Zeitreihenanalysen, „TCP-Experte“
  • Verschiedene Beispiele aus der Praxis des ComConsult-Messteams
  • Eindämmen der Datenflut
  • „Expertenmeldungen“ verstehen und richtig bewerten
  • Original-Traces zum Selberschnüffeln
  • Was so alles passieren kann

Zu allen Themenschwerpunkten des Seminars werden begleitend praktische Übungen bzw. Messungen durchgeführt sowie Praxisbeispiele besprochen.

In diesem Seminar lernen Sie

  • wie man das Antwortzeitverhalten von Diensten und Anwendungen messtechnisch analysiert und daraus „lernt“ für deren Einsatz und Betrieb
  • dass klassisches TCP schädlich für die Performance sein kann
  • welche TCP-Neuerungen es gibt und wann sie nützlich bzw. problematisch sein können
  • ob und wie man mit Windows eine höhere Performance für Netzwerk-Anwendungen erreichen kann
  • woran Sie Störungen in TCP/IP-Datenströmen von „normalem“ Ablauf unterscheiden
  • wie Basisdienste funktionieren, die aus TCP/IP und Windows-Netzen nicht mehr wegzudenken sind
  • was typische Probleme mit solchen Basisdiensten sind
  • wie man eine „Windows-Sitzung“ liest und sich in ihr orientiert
  • wie Bild und Ton in „Echtzeit“ übertragen werden und wie dabei die Qualität sichergestellt wird
  • welche Möglichkeiten Ihnen die Protokolle zur Qualitätsprüfung geben und welche Werkzeuge Sie dafür einsetzen können
  • wie Netzwerk-Messgerät und Server- oder Anwendungsbetreiber-Wissen gezielt zusammenwirken
  • wie Sie typische Fehler vermeiden und interdisziplinäre Fehlerkombinationen schnell erkennen
  • wie Sie diese Kenntnisse an typischen Praxisbeispielen umsetzen können

Zielgruppe
Dieses Seminar wendet sich an Netzwerkbetreiber und Anwender mit vorhandenen Grundlagenkenntnissen in TCP/IP, DNS, DHCP und VoIP.

Dr. Joachim Wetzlar
Dr. Joachim Wetzlar Zur Profilseite »

Markus Schaub
Markus Schaub Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Es hat Spaß gemacht, es war interessant und man hat gerne mitgemacht. Vielen Dank
  • Ein sehr lebendiger und adaptiver Workshop, der auf Erkenntnisgewinn und Vermittlung von Handwerkszeug für die Königsdisziplin der IT zielt … das Troubleshooting
  • Der 1. Tag des Kurses überrascht immer wieder mit Aha-Effekten, die man glaubt schon längst verstanden zu haben. Das erweist sich allzu gern als Trugschluss. Perfekt zur Auffrischung von DNS+DHCP
  • Alles perfekt!
  • Sehr gute Szenarien in den Aufgabenstellungen
  • Anschauliche Vorgehensweise und Tipps zum Troubleshooting wurden im Seminar vermittelt
  • Das Seminar war für mich eines der besten Seminare, die ich bisher besucht habe
  • Die gelernten Prozesse decken sich mit meinen Ansätzen
  • Die Inhalte der Veranstaltung übertrafen sogar meine Erwartungen
  • Der Kurs vermittelt super Grundkenntnisse
  • Kurs super vorbereitet und durchgeführt
  • Ein tolles Seminar!
  • Erneut erstklassige Dozenten
  • Gerade aufgrund der komplexen Materie, welche in diesem Seminar vermittelt wird, fand ich die Referenten sehr gut.
Der Angebotspreis umfasst die folgenden Leistungen:
  • die Aufbereitung der Unterlagen für Ihre angepasste Schulung
  • die Referentenkosten (Anfahrt und eventuelle Übernachtung)
  • die Veranstaltungsunterlagen und ein Teilnehmerzertifikat
  • die Unterlagen enthalten das gesamte Arbeitsmaterial der Veranstaltung und bieten dem Teilnehmer zahlreiche Informationen für die berufliche Praxis.
  • die Stornierung einer gebuchten Inhouse-Schulung ist bis 56 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich. Danach ist der im Angebot veranschlagte Preis in vollem Umfang fällig.
Mit Ihrer Buchung können Sie den folgenden Report zu einem vergünstigten Preis erwerben:
  • Fehlersuche in konvergenten Netzen
    Dieser Report gibt einen vollständigen Leitfaden zur systematischen Fehlersuche mit einer umfangreichen Bewertung verfügbarer Hilfsmittel. Dieses umfassende Werk behandelt alle Aspekte der Fehlersuche in kabelgebundenen Netzwerken, von der Messung physischer Kabel über Besonderheiten in Ethernet-, Switching- und TCP/IP-Netzen, Spezialitäten im Windows-Umfeld, Messung und Bewertung von Applikationen mit besonderer Berücksichtigung der Applikation „Sprache“ bis hin zur Bewertung aktueller Werkzeuglösungen zwischen Kabelmessgerät und Open-Source-Software.
    statt 398,00 € nur 338,00 €

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Anwendungsneutrale IT-Verkabelung richtig geplant: von IT und Gebäude-Automation bis zur Fertigung 28.11.-29.11.18 in Bonn

Lernen Sie wie Sie eine anwendungsneutrale Verkabelung mit 20 Jahren Nutzbarkeit planen und installieren: vom Netzwerk-Anschluss im Büro über die Gebäude-Automation bis zur Fertigung. Ein Kabelsystem für alle Anwendungen. Voraussetzung für den Erfolg sind nicht nur das „richtige“ Kabel, sondern auch die geeignete modulare Strukturierung der Verkabelung mit sauberen Übergabepunkten zu den verschiedensten Nutzungsbereichen.

Storage – aktuelle Technologien und ihr Einsatz im Unternehmen 26.11.-27.11.18 in Bonn

Der Speichermarkt befindet sich im Umbruch: Neue Flash-Speicher bieten bisher unerreichte Leistungsfähigkeit bei stetig sinkenden Investitions- und Betriebskosten. Durch die Virtualisierung von Direct Attached Storage steht mittlerweile eine ausgereifte Technologie zur Verfügung, die zu traditionellen Storage Area Networks konkurrenzfähig ist. Die Bereitstellung als Software Defined Storage im Umfeld von private Clouds und die Einbindung von Public Cloud Speicher gewinnt dabei an Bedeutung. Im Seminar werden die unterschiedlichen Technologien vorgestellt. Anwendungsoptimierte Speicherszenarien werden ebenso diskutiert wie die Einbindung der Datensicherung und die Migration von Altsystemen.

Winterschule – Intensiv-Update auf den neuesten Stand der Netzwerktechnik 03.12.-07.12.18 in Aachen

Das technologische Umfeld von Netzwerken befindet sich in einem der intensivsten Änderungsprozesse der letzten 20 Jahre. Das betrifft das Rechenzentrum, neue IT-Architekturen, neue Client-Technologien bis hin zu Unified Communications. Hand in Hand mit dem Bedarf ändern sich Netzwerk-Technologien selber. Zukunftsorientiertes und wirtschaftlich optimales Design muss dieses Gesamtbild berücksichtigen. Die ComConsult Winterschule 2018 analysiert und diskutiert diese Änderungen und ihre Auswirkungen speziell auf die Netzwerk-Infrastrukturen. Top Experten haben das Programm der Winterschule gestaltet und systematisch die Erfahrungen laufender Projekte und neuester Technologie-Entwicklungen eingearbeitet. Treffen Sie einige der besten Experten, die die deutsche Netzwerk-Landschaft zu bieten hat.