Durchführung

GarantieterminFrühbucher-Rabattaktion01.07.-05.07.2019 in Aachen

Preis

2.490,00 € netto (fünftägig)

Frühbucherphase läuftFrühbuchervorteil:
bis 31.05.2019: -200,00 €


GarantieterminDiese Veranstaltung findet statt - garantiert.

Sommerschule – Neueste Trends der IT-Infrastruktur

Das technologische Umfeld von Netzwerken befindet sich in einem der intensivsten Änderungsprozesse der letzten 20 Jahre. Das betrifft das Rechenzentrum, neue IT-Architekturen, neue Client-Technologien bis hin zu Unified Communications. Hand in Hand mit dem Bedarf ändern sich Netzwerk-Technologien selber. Zukunftsorientiertes und wirtschaftlich optimales Design muss dieses Gesamtbild berücksichtigen. Die ComConsult Sommerschule 2019 analysiert und diskutiert diese Änderungen und ihre Auswirkungen speziell auf die Netzwerk-Infrastrukturen. Top Experten haben das Programm der Sommerschule gestaltet und systematisch die Erfahrungen laufender Projekte und neuester Technologie-Entwicklungen eingearbeitet. Treffen Sie einige der besten Experten, die die deutsche Netzwerk-Landschaft zu bieten hat.



Die Sommerschule bringt Sie in fünf Tagen auf den neuesten Stand der Netzwerk-, Kommunikations- und Infrastruktur-Technik. Wir analysieren für Sie:

  • Wie verändern sich IT-Architekturen und welche Anforderungen generiert das auf Infrastrukturen. Welche neuen Anforderungen entstehen speziell im Rechenzentrum?
  • Was passiert auf der WAN-Seite, wie sieht eine zukunftsorientierte WAN-Lösung aus?
  • Wie sieht die Zukunft des LAN aus? Welche der neuen Technologien werden sich durchsetzen? Wie können skalierbare und sichere LAN-Infrastrukturen geschaffen werden?
  • Unified Communications und das Ende von ISDN: Wie sieht die Kommunikationslösung der Zukunft aus? Was bedeutet das für Infrastrukturen?
  • WLAN-Technik erreicht immer neue Leistungsklassen, aber wie sieht die Zukunft aus? Wo ist die Abgrenzung zum Mobilfunk?
  • Sicherheit wird immer mehr zum Schlüssel für erfolgreiche IT-Infrastrukturen: Cloud-Computing und mobile Endgeräte, wie passt das in ein Sicherheitskonzept?

Agenda PDF-Version

Montag, 01.07.19

IT und Digitalisierung – Aktuelle Entwicklungen  

09:30 – 11:00 Uhr
Keynote: Top Trends der Informationsverarbeitung

  • Datafication
  • Erweiterung der Mensch/Maschine Kommunikation mit AR und VR
  • KI: Möglichkeiten, Anwendungen und Gefahren
  • Entwicklungen bei Servern und Speichern: das Ende von Moores Law
  • Megatrend Mobilität
  • Megatrend Cloud und Multi-Cloud (als kurze Einleitung zum Nachmittag)

Dr. Franz-Joachim Kauffels, Technologie-Analyst 

11:00 – 11:30 Uhr Kaffeepause 

11:30 – 13 Uhr
100, 200, 400 Gigabit Ethernet, Terabit Ethernet und Photonics 

  • Exponentielle Techniken und neue Anforderungen an das RZ
  • Grundlegende Architekturen von 100 G, 200 G und 400 G Switches und Differenzen
  • 25 und 50 GbE als natürliche Datenraten für den Access Bereich
  • Transformation durch Silicon Photonics

Dr. Franz-Joachim Kauffels, Technologie-Analyst 

13:00 – 14:00 Uhr Mittagspause 

14:00 – 15:30 Uhr
IT-Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft 

  • Aktuelle Situation
  • Indoor Navigation und Asset-Tracking
  • Power over Ethernet
  • Funkdienste
  • Cyber-Security
  • Fazit & Ausblick

Dipl.-Inform. Thomas Steil, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

15:30 – 16:00 Uhr Kaffeepause 

16:00 – 17:30 Uhr
Der Arbeitsplatz der Zukunft  

  • Entwicklungen und Trends am Arbeitsplatz
  • Softwareausstattung und die Rolle der Cloud
  • Welche Endgeräte werden wirklich benötigt?
  • Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Dipl.-Ing. Nils Wantia, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

Dienstag, 02.07.19

Cloud 

09:00 – 10:30 Uhr
Ein Cloud Starter Kit – Ihr Weg in die Cloud 

  • Ziele und Einsatzszenarien
  • Herausforderungen bei der Auswahl von Cloud-Anwendungen
  • Office 365 und der Einfluss auf den Markt
  • Office 365: Reicht das? Was muss ggfls. ergänzt werden?

Dipl.-Math. Cornelius Höchel-Winter, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

10:30 – 11:00 Uhr Kaffeepause 
 
11:00 – 12:30 Uhr
Office 365: Erfolgreiche Einführung im Unternehmen 

  • Nutzungsszenarien
  • Lizenzkosten
  • Netzanbindung
  • Administration, Anbindung an ein AD
  • Teams
  • Sicherheit
    – Integration externer Mitarbeiter
    – Integration weiterer Cloud-Anwendungen
    – SSO und MFA

Dipl.-Math. Cornelius Höchel-Winter, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause 

Data Center 

13:30 – 15:00 Uhr
Storage und Hybrid Cloud: Cloud-Speicher, Backup und Disaster Recovery as a Service – Teil 1

  • Storage-Angebote: Ausfallsicherheit, Performance, Kosten
  • Multi-Cloud-Storage: Wie behält man den Überblick?
  • Backup to the Cloud: Sinnvolle Einsatzszenarien
  • Disaster Recovery as a Service: Wird das selbst betriebene Ausweichrechenzentrum überflüssig?

Dr. Markus Ermes, ComConsult Beratung und Planung GmbH 
Dr. Stefan Muthmann, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

15:00 – 15:30 Uhr Kaffeepause 

15:30 – 17:00 Uhr
Storage und Hybrid Cloud: Cloud-Speicher, Backup und Disaster Recovery as a Service – Teil 2

Dr. Markus Ermes, ComConsult Beratung und Planung GmbH 
Dr. Stefan Muthmann, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

Mittwoch, 03.07.19

Netzdesign (LAN / WAN) 

09:00 – 09:45 Uhr
Herausforderung: Multi-Cloud 

  • IPv4 und IPv6-Design für Multi-Cloud-Nutzung
  • Sichere und effiziente Datenkommunikation zwischen Clouds
  • Standort-Cloud Zugriff auf eigene Cloud-Lösungen
  • Sicherer Zugang auf Clouds unterschiedlicher Anbieter

Markus Schaub, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

09:45 – 10:30 Uhr
Die Virtualisierung des Netzwerks 

  • Grundlegende Konzepte für den Control Layer:
    – In-Band via Routing-Protokolle
    – Out-of-Band mit controllerbasierenden Lösungen
  • Typische Produkte, Vor- und Nachteile, Einsatzszenarien
  • Wie werden virtuelle Server integriert?

Dipl.-Math. Cornelius Höchel-Winter, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

10:30 – 11:00 Uhr Kaffeepause 
 
11:00 – 11:45 Uhr
Einflussfaktoren von PoE auf die Infrastrukturplanung 

  • Welche Anwendungsfelder können bedient werden?
  • Welche PoE-Standards gibt es und worin unterscheiden sie sich?
  • Welche Änderungen können sich für die Infrastrukturplanung ergeben?
  • Empfehlungen aus der Praxis

Dipl.-Ing. Stephan Bien, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

11:45 – 12:30 Uhr
Planung der Datenverkabelung mit BIM 

  • BIM, was ist das? Warum braucht man das und wer braucht es?
  • Konsequenzen für die Planung: Alles wird anders!
  • Praxiserfahrungen
  • Schwieriges und Nachdenkliches

Dipl.-Ing. Hartmut Kell, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause 

Unified Communications 

13:30 – 15:00 Uhr
UCaaS Anforderungen an das Netzwerk

  • Bandbreitenbedarf für UCaaS
  • Wie sollte QoS umgesetzt werden?
  • Warum ist CaC so wichtig?
  • Cloud-Zugang: Provider Markt / UCaaS Anbieter
  • TLS, SIPS & SRTP wie sicher ist das?

Markus Geller, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

15:00 – 15:30 Uhr Kaffeepause 

15:30 – 17:00 Uhr 
Kommunikation und Zusammenarbeit im Zeitalter von Team-Kollaboration und Meeting-Lösungen

  • Ein neuer Ansatz der Kommunikation und Zusammenarbeit
  • Die Verknüpfung von Kommunikation und Videokonferenzen
  • Vor- und Nachteile von modernen Lösungen
  • Müssen wir künftig alle so arbeiten?

Dipl.-Ing. Nils Wantia, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

Donnerstag, 04.07.19

Wireless 

9:00 – 10:00 Uhr
WLAN im Gebäude der Zukunft 

  • Der aktuelle Stand von 802.11ax
  • IEEE 802.11ax Stand der Norm und erste Produkte
  • Veränderte Anforderungen und flächendeckendes WLAN
  • WLAN am Arbeitsplatz und im Gebäude der Zukunft
  • Weitere Mehrwerte und neue Technologien
  • Erste Erfahrungen mit ax-WLAN

Dr. Johannes Dams, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

10:00 – 11:00 Uhr
Funknetze für das IoT 

  • Warum andere Funktechniken? Tut es WLAN nicht auch?
  • Bluetooth und BLE: mit kleinen Sprüngen ans Ziel
  • Zigbee und Z-Wave, geeignet auch für Enterprise-Umgebungen?
  • Was tun an Orten, an denen man keine eigene Infrastruktur installieren kann?
  • Die Rolle des Mobilfunks bei der IoT-Vernetzung

Dr. Joachim Wetzlar, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

11:00 – 11:30 Uhr Kaffeepause 

11:30 –  12:30 Uhr
5G-Mobilfunk „on Premises“

  • Die Regulierung im 3-GHz-Band: Platz für eigene Mobilfunknetze!
  • Was bedeutet es, selber zum Provider zu werden?
  • Elemente einer Mobilfunk-Infrastruktur
  • Wie bringt man den Client ins Netz?
  • Wie betreibt man ein Mobilfunknetz?

Dr. Joachim Wetzlar, ComConsult Beratung und Planung GmbH 

12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause 

13:30 – 15:00 Uhr
Kommende Multi-Gigabit WLANs 

  • Anwendungen, Bedarfssituation
  • IEEE 802.11ax: Mehr Gesamtleistung und Fairness im 5 GHz-Band
  • Die Zukunft: der Millimeterwellenbereich, Pionier IEEE 802.11ad
  • IEEE 802.11ay Mikrozellen-Technik der Zukunft

Dr. Franz-Joachim Kauffels, Technologie-Analyst 

15:00 – 15:30 Uhr Kaffeepause

15:30 – 17:00 Uhr
5G: Anwendungsbereiche, Technologie, Standards 

  • Erweiterter Mobilfunk, Massives IoT, Missionskritische Anwendungen
  • Entwicklung von LTE der LTE Advanced zu 5G
  • Die Software-basierte Gesamt-System-Architektur von 5G
  • 5G New Radio: die Vielfalt der Funkschnittstellen
  • Chip-Technologie und neue Endgeräte
  • Notwendige optische Mega-Infrastruktur für den Backbone
  • Einführungsstrategien und Angebote führender US-Provider

Dr. Franz-Joachim Kauffels, Technologie-Analyst 

Freitag, 05.07.19

Netzsicherheit 

9:00 – 15:00 Uhr
Kaffeepause 10:30 – 11:00 Uhr
Mittagspause 12:30 – 13:30 Uhr

Umgang mit zielgerichteten Angriffen  

  • Wie zielgerichtete Angriffe bzw. Advanced Persistent Threats (APTs) funktionieren und welche Bedrohungen davon ausgehen
  • Welche Angriffsmethoden werden genutzt und wie sieht ein typischer Werkzeugkasten eines Angreifers aus?
  • Analyse von bekannten Angriffen: Warum sind system- und anwendungsübergreifende Strategien notwendig?
  • Wie können Symptome von Angriffen erkannt werden und welche Rolle spielen Protokollierung, 2nd Generation SIEM und Big Data?
  • Sicherheitsgateways im Netzwerk zur Abwehr von Angriffen
  • Notwendigkeit einer effektiven und effizienten operativen Informationssicherheit
  • Entscheidende Grundlage: Security by Design
  • Bedeutung eines Information Security Management System (ISMS) für den Umgang mit zielgerichteten Angriffe
  • Sensibilisierung der Nutzer und Administratoren

Elemente der operativen Informationssicherheit  

  • Anforderungen in Standards: ISO 27001 und BSI IT-Grundschutz-Kompendium
  • Wie unterscheiden sich spezielle Bereiche wie z.B. Industrial IT und gibt es besondere Anforderungen für Kritis-Bereiche?
  • Aufbau eines Security Operation Center (SOC)
  • Prozesse der operativen Informationssicherheit
  • Systematisches Schwachstellen-Management und zugehöriger Werkzeugkasten
  • Integration der operativen Informationssicherheit in den Lebenszyklus von IT-Komponenten
  • Security Testing und Penetration Testing
  • Kernelement Security Incident Management / Prozess zur Behandlung von Sicherheitsvorfällen
  • Von Change Management über das Incident Management bis zum Notfallmanagement: Schnittstellen zu IT-Prozessen
  • Ohne Risikomanagement geht es nicht

Schwachstellen-Scanner und Angriffswerkzeuge  

  • Wie Schwachstellen-Scanner funktionieren und welche Möglichkeiten sie bieten
  • Scanning auf Netzwerk-, Betriebssystem- und Anwendungsebene
  • Scanning und Security Testing von Web-Anwendungen und Web-Services
  • Compliance Checks: Möglichkeiten und Grenzen
  • Produktbeispiele: Nessus, OpenVAS, Burp, ZAP und andere Werkzeuge
  • Automatisiertes Schwachstellen-Scanning
  • Integration von Schwachstellen-Scannern in internes Netz und in den DMZ-Bereich
  • Risiken beim Schwachstellen-Scanning und Penetration Testing
  • Datenschutzaspekte
  • Welche Anforderungen an Security Scans und Tests gibt es in Standards zur Informationssicherheit?
  • Elemente eines Konzepts für Schwachstellen-Scanning, Security Testing und Penetration Testing
  • Festlegung von Scan-Zielen und Vorgaben zu Scan-Methode, Testtiefe, Testfrequenz
  • Auswertung von Scan- bzw. Testergebnissen und zugehöriges Berichtswesen

Security Information and Event Management (SIEM)

  • Architektur, Funktionsweise von SIEM-Lösungen und Abgrenzung zu Log Management
  • Welchen Mehrwert bietet ein SIEM für den Nutzer?
  • Typische Anforderungen an eine SIEM-Lösung
  • Wie funktioniert die Anbindung der IT an ein SIEM?
  • Schnittstellen zu Ticketing-Systemen und Systemen der operativen Informationssicherheit
  • Wie funktioniert eine anwendungs- und systemübergreifende die Erkennung von Anomalien und Angriffen?
  • Besondere Bedeutung von Künstlicher Intelligenz
  • SIEM as a Service und Managed SIEM: Betriebsformen, Möglichkeiten und Grenzen des Outsourcing
  • Welche Produkte sind am Markt verfügbar und was leisten sie?
  • Ist ein SIEM nur passiv oder könnte auch aktiv und selbständig ein Sicherheitsvorfall beseitigt werden?
  • Prozesse, typische Organisationsformen und notwendige Kompetenzen für Betrieb und Nutzung eines SIEM
  • Datenschutz und Risiken: Worauf ist beim Betrieb eines SIEM zu achten?

Automatisierte Abwehr von Angriffen und anderen Sicherheitsvorfällen 

  • Network Access Control (NAC): Einsatz von Profiling-Techniken
  • Next Generation NAC und Compliance Checks
  • Dynamische Netzsegmentierung: SDN-basierte Konzepte, Mikrosegmentierung mit VMware NSX und Cisco SDA
  • Interaktion zwischen Sicherheitskomponenten zur Erkennung und Abwehr von Angriffen
  • User and Entity Behavior Analytics in Verbindung mit dynamischen Policies auf Sicherheitskomponenten
  • Beispiele Cisco Tetration und Aruba Introspect
  • Auslösen von Aktionen auf Sicherheitskomponenten durch ein SIEM

Praxisdemonstrationen  

Dr. Markus Ermes, Dr. Simon Hoff, Dipl.-Math. Simon Oberem, Dipl.-Inform. Daniel Prinzen, Benjamin Wagner B.Sc., ComConsult Beratung und Planung GmbH 

Zielgruppe

Die Sommerschule 2019 wendet sich an fortgeschrittene Teilnehmer und bietet in 5 Intensiv-Tagen die Möglichkeit sich in die neuesten Entwicklungen und aktuellsten Trends einzuarbeiten.


Dr. Behrooz Moayeri
Dr. Behrooz Moayeri Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer

Sommerschule 2018

  • Sehr anspruchsvolle Vorträge
  • Gute Themen und Vorträge

Sommerschule 2017

  • Eine kurzweilige und inspirierende Woche. Die Kursgebühr ist gut angelegt!

Sommerschule 2015

  • Rahmenprogramm sehr gut
  • Interessant, fundiert und spannend wie immer

Sommerschule 2014

  • Inhalte sehr interessant: die Sommerschule war rundum gelungen
  • Tolles Freizeitprogramm und Angebote. Danke!
  • Veranstaltung war gut und lehrreich
  • Rahmenprogramm war super!
  • Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden
  • Sehr gute Verpflegung, sehr gutes Rahmenprogramm

Sommerschule 2012

  • Alles super wie gewohnt!

Sommerschule 2010

  • Alles bestens

Sommerschule 2009

  • Sehr interessanter Ausblick
  • Interessante Produktübersichten und Preisvergleiche

Sommerschule 2008

  • Sehr gute Veranstaltung. Jede Minute und jeder Cent sind sehr gut investiert. Dies war zwar die erste Sommerschulen-Teilnahme, aber nicht die Letzte…
  • Eine wirklich informative Veranstaltung. Man hat eine sehr gute Übersicht über aktuelle Themen erhalten.
  • Ein hervorragender Themenquerschnitt. Die Qualität der Vorträge und die Fachkompetenz der Referenten ist beeindruckend. Ein Bezug zur Praxis ist jederzeit gegeben.

Sommerschule 2006

  • Es gibt nur wenig zu verbessern; wie immer sehr gute Vorträge
  • Sehr gut: zu den Unterlagen beigefügt CD

Sommerschule 2005

  • Super Rahmenprogramm: Happy Hour, Stadtführung, Eintrittskarten
  • Generell gute Organisation des Seminars
  • Hervorragendes Seminar
  • Super Referenten – hochinteressante Themen
  • Gerne wieder! Sehr angenehmes Ambiente – Rahmenprogramm!
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer und in Papierform
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsort und -zeiten:
Novotel Aachen City

Beginn am 01.07.2019 um 9:30, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 05.07.2019 um 15:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Novotel Aachen City

vom 30.06. bis 05.07.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 116,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Netzzugangskontrolle: Technik, Planung und Betrieb 25.03.-26.03.19 in Bonn

Dieses Seminar vermittelt den aktuellen Stand der Technik der Netzzugangskontrolle (Network Access Control, NAC) und zeigt die Möglichkeiten aber auch die Grenzen für den Aufbau einer professionellen NAC-Lösung auf. Schwerpunkt bildet die detaillierte Betrachtung der Standards IEEE 802.1X, EAP und RADIUS. Dabei wird mit IEEE 802.1X in der Fassung von 2010 und mit IEEE 802.1AE (MACsec) auch auf neueste Entwicklungen eingegangen.

Internetworking: optimales Netzwerk-Design mit Switching und Routing 01.04.-04.04.19 in Aachen

Dieses Seminar vermittelt alles Wichtige, was Sie zum Thema LAN wissen müssen. Es werden unterschiedlichen Einsatzszenarien für Routing und Switching beleuchtet und das notwendige Wissen zur erfolgreichen Planung und dem Betrieb von Netzwerk Infrastrukturen vermittelt. Die Abdeckung der Themen beinhaltet sowohl Layer 2 als auch Layer 3. Der Aufbau und die Integration von WLAN Strukturen in LAN Architekturen werden detailliert beleuchtet. Abgerundet werden diese Informationen durch einen Blick auf die aktuellen WAN-Techniken zur Standort-Standort-Kopplung.

Anwendungsneutrale IT-Verkabelung richtig geplant: von IT und Gebäude-Automation bis zur Fertigung 08.04.-09.04.19 in Düsseldorf

Lernen Sie wie Sie eine anwendungsneutrale Verkabelung mit 20 Jahren Nutzbarkeit planen und installieren: vom Netzwerk-Anschluss im Büro über die Gebäude-Automation bis zur Fertigung. Ein Kabelsystem für alle Anwendungen. Voraussetzung für den Erfolg sind nicht nur das „richtige“ Kabel, sondern auch die geeignete modulare Strukturierung der Verkabelung mit sauberen Übergabepunkten zu den verschiedensten Nutzungsbereichen.