Durchführungen

02.12.2019 in Düsseldorf
28.04.2020 in Bonn
14.07.2020 in Gaimersheim

Preis

1.090,00 € netto (eintägig)


 Buchungsergänzungen»

Sonderveranstaltung: SIP-Trunk: Design, Technik, Sicherheit

Schwerpunkt dieses Seminars sind Planung und Betrieb von SIP-Trunks zum Anschluss von Unternehmen an das öffentliche Telefonnetz. ISDN gehört der Vergangenheit an und wird für Unternehmensnetze von SIP-Trunks abgelöst. Dies bedeutet, dass sich alle Unternehmen mit SIP-Trunks befassen müssen, und damit mit einer IP-basierenden Verbindung zum öffentlichen Telefonnetz. Diese Lösung braucht ein sorgfältiges Design und die entsprechende Technik. Da eine neue externe IP-Verbindung hinzukommt, sind Sicherheitsmechanismen erforderlich. Alle diese Themen werden im Seminar behandelt.



VoIP vs. PSTN – Was ist anders?​ 

  • Vorteile von SIP-Trunks: einfache Skalierbarkeit, Hochverfügbarkeit, Ausblick auf mehr als nur Voice
  • Fragen: QoS, Gebührenimpuls, Call Admission Control etc.

SIP Zugang – Was bieten die Provider?​ 

  • Prinzipschaubild eines SIP-Anschlusses
  • Road Map führender Provider
  • Anschlusstypen
  • Dezentrale versus zentrale SIP-Trunks
  • Redundanter Anschluss und Hochverfügbarkeit
  • Leistungsmerkmale bei SIP-Trunks

Session Border Controller (SBC) 

  • Typen von SBC, E-SBC, UNI, NNI
  • SBC-DMZ-Konfiguration
  • SBC-Firewall-Traversal-Konfiguration
  • Firewall-Bypass
  • SBC-Funktionen und Sicherheitsfeatures
  • SBC-Interoperabilität
  • Produktbeispiele und SBC-Preise

Quo vadis PSTN – Der Weg zu „All-IP“ 

  • Übergänge zum Mobilfunk
  • Standardisiertes UNI SIP Trunking: SIPconnect

FAX und Sonderanschaltungen in All-IP-Umgebungen 

  • Hat Fax noch eine Daseinsberechtigung und warum?
  • Probleme mit Fax over IP
  • Lösungsansätze und ihre Grenzen: G.711 Pass-through, T.38, T.37, T.434
  • Problematik bei Sonderanschaltungen an All-IP: Brandmeldeanlagen, Aufzugsnotruf etc.
  • Migration zu All-IP: Fallstricke

Notruf Baustelle Deutschland & Europa​ 

  • Gesetzgeber: Grundlagen für Notrufe
  • Was ändert sich mit der Umstellung auf einen zentralen SIP Trunk?​
  • Was steht in der Richtlinie zu Notruf?
  • Lokalisierung in Unternehmensnetzen​
  • Übermittlung der Adresse im SIP Protocol​
  • Wichtigkeit von Rückruf und Zurückverfolgung
  • Kooperation mit der Leitstelle Notruf
  • Was kommt mit Next Generation 112?​

Alle Provider planen die Abschaltung des TDM-basierenden, klassischen Telefonnetzes (PSTN). Es geht nur noch darum, wann welcher Provider den PSTN-Service komplett einstellt. Somit müssen alle Unternehmen IP-basierende Anschlüsse an das öffentliche Telefonnetz nutzen. Alle mittleren und großen Organisationen werden dazu SIP-Trunks nutzen. Daher müssen sie sich mit Design, Technik und Sicherheit von SIP-Trunks befassen. Herausforderungen sind dabei zum Beispiel auch Notruf und Fax. 

In diesem Seminar lernen Sie

  • Was sich mit SIP-Trunks ändert 
  • Welche Fallstricke bei Sonderanschaltungen zu erwarten sind 
  • Was bei FAX in All-IP-Netzen zu beachten ist 
  • Was bei Notruf zu beachten ist 
  • Wie Session Border Controller für die Sicherheit von SIP-Trunks eingesetzt werden 
  • Was der Provider anbietet 
  • Welche SIP-Trunk-Standards relevant sind 
  • Wie die Migration zu All-IP aussieht 

Zielgruppe

  • Betreiber 
  • Administratoren 
  • IT-Sicherheitsexperten 
  • IT-Sicherheitsbeauftragte 
  • Rechenzentrumsleiter 
  • Entscheider 
  • Führungskräfte 
  • Projektleiter 

Das Seminar richtet sich an alle Einsteiger, Administratoren, Projektleiter, Betreiber von Netzen, IT-Sicherheitsexperten, UC/TK-Experten, die sich mit Planung und Betrieb des Anschlusses an das öffentliche Telefonnetz befassen. 

Skill Level

  • Einsteiger 
  • Experten 
  • Fortgeschrittene 
Markus Geller
Markus Geller Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Vielen Dank für das rundum gelungene Seminar, ich habe gut folgen können und viel hinzugelernt
  • Hochaktueller Inhalt
  • Sehr gute Veranstaltung
  • Tolle Veranstaltung
  • Sehr gutes Seminar
  • Sehr informatives Seminar mit kompetentem Referenten und guten Praxisbeispielen
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer Form als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion
  • ein Teilnahmezertifikat
  • Mittagsmenü inkl. Getränke
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsorte und -zeiten:
Leonardo Royal Hotel Düsseldorf Königsallee

Beginn am 02.12.2019 um 9:30
Ende am 02.12.2019 um 17:00

Hilton Bonn

Beginn am 28.04.2020 um 9:30
Ende am 28.04.2020 um 17:00

Parkhotel Heidehof

Beginn am 14.07.2020 um 9:30
Ende am 14.07.2020 um 17:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Leonardo Royal Hotel Düsseldorf Königsallee

vom 01.12. bis 02.12.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 89,00 €/Nacht

Hilton Bonn

vom 27.04. bis 28.04.2020 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Parkhotel Heidehof

vom 13.07. bis 14.07.2020 Übernachtung inkl. Frühstück: 99,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Mit Ihrer Buchung können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Seminarunterlagen
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis.
    49,00 €

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Wireless LAN (WLAN): Plan – Build – Run 11.11.-13.11.2019 in Stuttgart

In diesem Seminar vermitteln WLAN-Experten mit langjähriger Projekterfahrung das wichtigste Wissen für die Planung, den Aufbau und den Betrieb eines Wireless Local Area Network (WLAN). Einer Erläuterung der verschiedenen Generationen von WLAN-Standards gemäß IEEE 802.11 folgen praxisbezogene Tipps für die Zellplanung, die Integration von WLAN in das unternehmensweite Netz, die Absicherung von WLAN, die Berücksichtigung von Echtzeitapplikationen wie Voice im drahtlosen Netz sowie das Management und die Messtechnik. Besondere Erwähnung findet Industrie-WLAN mit hohen Anforderungen an die Robustheit der Komponenten, die Zuverlässigkeit der Übertragung und die Verfügbarkeit der Infrastruktur. Fallbeispiele aus realen WLAN-Installationen runden das Programm ab.

Fehlersuche in lokalen Netzen – Praxisseminar 11.-15.11.19 in Aachen

In diesem Seminar vermitteln erfahrene Experten das Grundwissen für die erfolgreiche Problemanalyse im Netzwerk. Dabei betrachten sie alle Ebenen, angefangen bei LAN und WLAN bis hin zur eigentlichen Anwendung. Besonderen Wert legen sie auf die Praxis mit dem Protokollanalysator. Freuen Sie sich also auf ein wenig Hands-on Experience.

Winterschule – Neueste Trends der IT-Infrastruktur 02.-06.12.19 in Aachen

Die ComConsult Winterschule 2019 fasst in 5 kompakten Tagen alle wichtigen Entwicklungen des Jahres im Bereich IT-Infrastruktur zusammen. Berater und Referenten der ComConsult nutzen ihre Erfahrungen, um Ihnen Einblick in die Projekte zu gewähren, die im Laufe des Jahres die IT-Infrastruktur in vielen Unternehmen geprägt haben. Die Vorträge sind aus den Bereichen Cloud, Rechenzentrum, Digitalisierung, Arbeitsplatz der Zukunft, Unified Communications & Collaboration (UCC), Netze und IT-Sicherheit. Auf der Winterschule haben die Teilnehmer die Gelegenheit, mit Experten in allen relevanten Feldern der IT-Infrastruktur zu diskutieren. Die Praxisdemonstration Netzsicherheit rundet das Programm ab.