Durchführungen

Garantietermin08.10. - 10.10.2018 in Bonn
03.04. - 05.04.2019 in Düsseldorf
26.06. - 28.06.2019 in Aachen

1.890,00 € netto


GarantieterminDiese Veranstaltung findet statt - garantiert.

Weitere Buchungsoptionen »

SIP – Basis-Technologie der IP-Telefonie – Seminarplus

- dreitägige Veranstaltung -

Ziel der Schulung ist die Erläuterung von SIP als Schlüsseltechnologie für eine offene, leistungsfähige und kostenoptimale Kommunikationslösung. Es umfasst nahezu alle Dienste, die wir heute für UC benötigen: Sprache, Video, Daten und Präsenz. Lernen Sie was SIP leistet, worin sich wesentliche Herstellerlösungen unterscheiden und wie Sie das Beste aus beiden Welten zukunftsorientiert nach Ihrem Bedarf optimieren.

Dieses Seminar ist Bestandteil der Zertifizierung zum
„ComConsult Certified Voice Engineer“.


Motivation und Grundlagen von SIP und VoIP:

  • Trends
  • Marktverbreitung
  • Marktbedeutung
  • Alternativen (klassische Telefonie, H.323, proprietäre Lösungen)
  • Komponenten einer VoIP-Lösung
  • Anforderungen: Durchsatz, Delay, Jitter, QoS, CAC
  • Codecs

SIP: Funktionsweise und Protokolle

  • SIP und SDP
  • Lokalisierung, Notruf
  • SIMPLE
  • SIPPING, SIPPING19
  • Paketstruktur bei SIP
  • Protokollanalyse: SIP Call Flows für ausgewählte SIPPING19-Leistungsmerkmale
  • Einsatzszenarien
  • SIP-Anbindung an non-SIP-Lösungen
  • ENUM
  • Ungelöste Probleme

SIP-Trunking

  • Trunking-Möglichkeiten
  • Vorteile von SIP-Trunking
  • Standardisierung: SIPconnect
  • Referenzarchitektur
  • Unterstützte RFCs
  • SIPconnect Empfehlungen und Sicherheit

Session Border Controller

  • Warum SBCs?
  • SBC-Einsatzszenarien
  • Der Session Border Controller: Funktionselemente
  • Leistungsmerkmale von SBCs
  • Fazit
  • Herstellerbeispiele

SIP: Skalierbarkeit und Redundanzmöglichkeiten

  • Stufenweise Skalierbarkeit von Lösungen
  • SIP und Verfügbarkeit
  • Redundante Anschaltung von Servern
  • Redundantes SIP-System (Server und Gateways)
  • Failover-Intelligenz im Client
  • Fazit: Kombination mehrerer Techniken

Mehrwertdienste

  • Neuer Trend: Unified Communications, Funktionen, offene Punkte
  • Konferenzen, Video-Telefonie: Funktionen, Anwendungen, Probleme
  • Telepräsenz
  • Abgrenzung: CTI, UM, CC

Security / NAT

  • Motivation
  • Voraussetzungen (IP/UDP)
  • Authentifizierung
  • Verschlüsselung
  • NAT (ALG, VPN, Firewall-Proxys (SIP aware), proprietäre Lösungen, STUN, TURN, ICE)

In diesem Seminar lernen Sie

  • was SIP leistet,
  • was SIP nicht leistet,
  • was die zukünftigen Erweiterungen von SIP sind,
  • wo die Vor- und Nachteile gegenüber den bisherigen Lösungen liegen,
  • wie die Protokolle SIP und RTP aufgebaut sind und wie sie funktionieren,
  • wie Sie eine SIP-Lösung aufbauen und erfolgreich in Betrieb nehmen,
  • wie SIP mit NAT/Firewalls umgeht (oder auch nicht).

Dieses Seminar bietet Ihnen genau die Information, die Sie zur Umsetzung von SIP-Lösungen und zur Migration von VoIP auf SIP-Lösungen benötigen.

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Planer und Betreiber, Administratoren und Troubleshooter, von TK-, VoIP-, UC-Lösungen und Call Centern, die sich über die optimale und erfolgreich Weiterentwicklung bestehender Telefonielösungen in Richtung SIP informieren wollen.

Markus Geller
Markus Geller Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Das Kurs-Buch ist ein gutes Nachschlagewerk
  • Als Übersicht sehr gut
  • Mischung aus Wissen, Marktbezug und Best Practice super
  • Gute Bewertung über aktuelle (Markt-)Situation
  • Wichtig für Sicherheitskonzepte
  • Hilft bei VoIP-Projekten sehr
  • Neutrale Darstellung: Positives und Negatives
  • SIP und Sicherheit sehr interessant
  • Das Verständnis für Protokolle wurde durch Hardcopys und Protokollanalysen verstärkt
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer und in Papierform
  • ausgewählte Videos von ComConsult-Study.tv
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung
Veranstaltungsorte und -zeiten:
Hilton Bonn

Beginn am 08.10.2018 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 10.10.2018 um 15:00

Leonardo Royal Hotel Düsseldorf Königsallee

Beginn am 03.04.2019 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 05.04.2019 um 15:00

Novotel Aachen City

Beginn am 26.06.2019 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 28.06.2019 um 15:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Hilton Bonn

vom 07.10. bis 10.10.2018 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Leonardo Royal Hotel Düsseldorf Königsallee

vom 02.04. bis 05.04.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 139,00 €/Nacht

Novotel Aachen City

vom 25.06. bis 28.06.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 116,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Dieses Seminar ist Bestandteil der Zertifizierung zum „ComConsult Certified Voice Engineer“.

Im Einzelnen besteht die Ausbildung aus folgenden Seminaren:

Die Zertifizierung ist mit einer Abschlussprüfung verbunden

Mit Ihrer Buchung können Sie den folgenden Report zu einem vergünstigten Preis erwerben:
  • Session Initiation Protocol SIP
    SIP ist komplex, es basiert auf einer Menge von Standards. Alleine die bestehenden Leistungsmerkmale decken eine fast unübersichtliche Bandbreite von Möglichkeiten ab. Aber SIP hat auch Nachteile. Diese betreffen die Handhabung durch den Benutzer, die Integration der verschiedenen Multimediabereiche und auch einzelne Leistungsmerkmale. Hinzu kommt, dass Hersteller Lösungen auch schon mal als SIP-basierend klassifizieren, ohne dass dies bei neutraler Betrachtung so gesehen werden kann.
    statt 398,00 € nur 338,00 €

Die Seminarplus Lernmaterialien zur Vertiefung

Vor und während dem Besuch des Seminars erhalten die Teilnehmer umfangreiches Arbeitsmaterial in Form von schriftlichen Unterlagen und Videos von ComConsult-Study.tv. Sie werden nach Ihrer Anmeldung automatisch zu folgenden Videos freigeschaltet und von uns darüber informiert:

Bonus: Sie erhalten das Handbuch „IP-Telefonie – Grundlagen“ mit Texten von Dipl.-Inform. Petra Borowka-Gatzweiler und Dr. Behrooz Moayeri kostenlos zum Seminar.

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

ComConsult UC-Forum 2018
19.11.-21.11.18 in Düsseldorf

Das UC-Forum analysiert die herausragenden Trends für Unified Communications und Collaboration, VoIP sowie Videokonferenzen und gibt Empfehlungen für Projekte, Technologie-Auswahl und Investitionen in zukünftige Kommunikationslösungen. Die Entwicklung von UC und die Umbrüche im Providermarkt werden auch im Jahr 2018 die dominierenden Treiber im Telekommunikationsmarkt bleiben.

Sonderveranstaltung: Herausforderung Cloud
10.09.-12.09.18 in Bonn

Cloudlösungen ergänzen zunehmend die eigene Infrastruktur. Insbesondere für das Rechenzentrum gilt, dass es sich nur für wenige Unternehmen lohnt, ausreichende Kapazitäten wie Internetzugänge oder Server vorrätig zu halten, um auch Spitzenzeiten abdecken zu können. Diese Veranstaltung richtet sich an alle, die einen gemeinsamen Betrieb von Cloud und Rechenzentrum planen und zeigt u.a. auf, wie die Anforderungen an die Datensicherheit oder die Koppelung erfüllt werden können.

Report: Cisco Spark, Microsoft Teams und Unify Circuit in der Analyse: Kriterien und Erfolgsszenarien für den Einsatz von UCC-Produkten

ComConsult Research stellt die Analyse von Dr. Jürgen Suppan zur Auswahl von Kollaborationsprodukten und ihrer erfolgreichen Einführung vor. Die Einführung von UCC bedarf einer sehr präzisen Produktauswahl und einer sorgfältig geplanten Einführung. Dieser Report legt die Basis dazu. In keinem Fall sollte blind das UCC-Produkt des Herstellers gekauft werden, dessen UC-Lösung man bereits im Unternehmen hat.

RZ-Kopplung: Georedundanz für Rechenzentren
12.11.18 in Stuttgart

Große Schadensereignisse, Ergebnisse von Audits, erhöhte Verfügbarkeitsanforderungen und regulatorische Vorgaben (KRITIS, BSI, BAFIN etc.) erzwingen Georedundanz für Rechenzentren. Für die Planung der Georedundanz werden besonderes Know-how und eine strategische Herangehensweise benötigt. In diesem Seminar werden die aktuellsten Technologien und Anforderungen im Zusammenhang mit georedundanten Rechenzentren und deren Kopplung vorgestellt und ein optimales Gesamtkonzept beschrieben.

IT-Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft
10.09.-11.09.18 in Bonn

Das Gebäude der Zukunft erfordert IT-Infrastrukturen, die Gewerk-übergreifend sind, die sowohl in der Datenverarbeitung als auch in der Klimatisierung, Zugangssicherung oder allgemeiner gesprochen der Gebäude-Automatisierung eingesetzt werden können. Diese Veranstaltung wendet sich an Planer aller Gewerke und bietet den idealen Blick über den Tellerrand, um zu einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Gewerke-übergreifenden Planung zu kommen und einen langfristig flexiblen Betrieb eines neuen Gebäudes zu erreichen.

Sonderveranstaltung: Netzlösungen für Private Clouds mit Beispielen von Cisco und VMware
24.09.18 in Frankfurt a.M.

Diese Sonderveranstaltung befasst sich mit Lösungen für Rechenzentrumsnetze, die als Bestandteil von Private Clouds implementiert werden. Dabei wird auf die Unterschiede zwischen Software Defined Network (SDN) und Software Defined Data Center (SDDC) eingegangen. Am Beispiel der Lösungen Cisco ACI und VMware NSX wird die Antwort der führenden Hersteller auf Anforderungen der Betreiber von Private Clouds dargestellt.