Durchführungen

17.03.-18.03.2021 in Bonn
30.06.-01.07.2021 in Berlin

Preis

1.490,00 € netto (zweitägig)

Remote-Teilnahme: 15 % Rabatt

Inhouse-Anfrage

 Optionen»


Software-Defined Data Center – Virtualisierung in der Analyse

Wir analysieren neueste und etablierte Technologien am Beispiel von VMware, vSphere und Microsoft Hyper-V. Dazu gehören Entwicklungen wie Software-Defined Networking, Mikrosegmentierung, Overlay-Architekturen, Techniken zur Speicher- und Netzanbindung u.v.m.



ComConsult Firmenkarte
Die ComConsult Firmenkarte gilt für alle Mitarbeiter eines Unternehmens.
Für die Dauer von 12 Monaten wird auf unsere Veranstaltungen ein Rabatt von 20 % gewährt.
Weitere Informationen »

Der Netzwerk Insider
Der Netzwerk Insider gehört mit seinen Produkt- und Markt-Bewertungen rund um IT-Infrastrukturen zu den führenden deutschen Technologie-Magazinen. Der Bezug des Netzwerk Insiders ist kostenlos.
Zur Registrierung »



Einleitung

  • Virtualisierungsprinzipien und Beispiele
  • Das Zieldesign im Rechenzentrum: Software-Defined Data Center (SDDC)

Servervirtualisierung

  • Hypervisor: Typ-1- versus Typ-2-Virtualisierung versus Container
  • VMware vSphere versus Microsoft Hyper-V
  • Klonen, Speichern, Verschieben virtueller Maschinen
  • Hochverfügbarkeit und Fehlertoleranz
  • Lizenzen und Kosten
  • Benchmarking: SPEC, VMmark

Netzanbindung virtueller Systeme

  • Virtuelle Netzwerkadapter (vNICs)
  • Virtuelle Switches
  • VLAN-Konfiguration auf virtuellen Switches
  • Distributed Virtual Switch
  • IEEE 802.1Qbg: Edge Virtual Bridging (EVB)​
  • SR-IOV
  • IEEE 802.1BR + VMs

Netzwerkvirtualisierung und Software-Defined Network (SDN)

  • SDN, Open Flow, Controller
  • Network Function Virtualization (NFV)
  • Overlay und Underlay
  • Layer-2-Overlays: SPB, TRILL & Co.
  • Layer-3-Overlays: VXLAN, GENEVE, EVPN
  • RZ-Fabrics
  • VMware NSX
  • Mikrosegmentierung
  • Cisco ACI

Speichervirtualisierung 

  • Fibre Channel​, iSCSI, Fibre Channel over Ethernet​, Network Attached Storage (NAS)
  • Speichervirtualisierung mit Hypervisor
  • Thick vs. Thin Provisioning​, Thin Reclamation
  • VMware vSAN
  • Microsoft Storage Spaces Direct​ (S2D)

Sicherheit in virtuellen Umgebungen​

  • Anwendung des BSI-IT-Grundschutz in virtualisierten Umgebungen
  • vSphere-Härtung
  • Einsatz virtualisierter Sicherheitskomponenten

Die Idee, Computerressourcen in Software nachzubauen und so RZ-Server als virtuelle Softwarekonstrukte zu betreiben, ist das erfolgreichste IT-Konzept der letzten Jahre. Was früher aus vielen Hardware-Komponenten bestand, die einzeln überwacht und zum Teil (wie beispielsweise Netzwerkkarten) mitunter sogar einzeln beschafft werden mussten, ist jetzt eine (virtuelle) Einheit geworden, die als solche betrieben wird. Was früher als physisches Gerät aufwändig auf- und zusammengebaut werden musste, ist jetzt in Software realisiert und wird lediglich durch eine einfache Konfigurationsdatei repräsentiert. Virtuelle Server können daher quasi auf Knopfdruck erzeugt, verschoben, kopiert und gelöscht werden.

Dieses äußerst erfolgreiche Konzept der Servervirtualisierung wird mittlerweile durch Produkte wie VMware NSX oder Cisco ACI auch auf Speicher- und Netzwerkressourcen angewendet. So erhält man ein durchgehend virtualisiertes Rechenzentrum, das sogenannte Software-Defined Data Center, in dem alle RZ-Ressourcen automatisiert bereitgestellt und gemeinsam gesteuert werden können.

Sie lernen in diesem Seminar:

  • welche Verfahren der Servervirtualisierung möglich sind und was sie unterscheidet,
  • was Hypervisor und Container leisten,
  • wie virtualisierte Server an das Netz angebunden werden,
  • wie SDN und Netzwerkvirtualisierung die Servervirtualisierung ergänzen,
  • warum Speichervirtualisierung untrennbarer Teil von SDDC ist und
  • wie IT-Sicherheit in einer virtualisierten Umgebung aussieht.

Zielgruppe

  • Betreiber 
  • Administratoren 
  • Projektleiter
  • Planer
  • Rechenzentrumsleiter 
  • Entscheider 

Das Seminar wendet sich an Planer und Betreiber von Virtualisierungsumgebungen, die eine Virtualisierungslösung neu aufbauen, eine bestehende Lösung umstrukturieren bzw. erweitern oder sich auf den aktuellen Stand der Technik bringen lassen wollen. Ein technisches Grundverständnis sowie Basiskenntnisse zu IT-Infrastrukturen sind erforderlich, grundlegende Kenntnisse zu Virtualisierungstechniken sind hilfreich, aber keine zwingende Voraussetzung.

Skill Level

  • Einsteiger 
  • Fortgeschrittene 
Dr. Markus Ermes
Dr. Markus Ermes Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Lob: Inhalte sehr umfangreich und mit vielen Details und Tiefgang
  • Trockenes Thema anschaulich rübergebracht. Angenehme Dosis Flipchart-Einsatz. Sehr hilfreich war die weitestgehend durchgehende einheitliche Farb- und Formgebung für gleiche Elemente. Der Kurz-Rückblick auf das Thema des Vortages war auch gut und die Bespiele aus der Praxis
  • Sehr guter Überblick über alle Virtualisierungstechnologien
  • Klar strukturiert, allgemein verständlich, praxisnah, größtenteils herstellerunabhängig in den Architekturanschauungen, dennoch viele Lösungen beleuchtet, durchaus kritisch
  • Umfassende Betrachtung aller Themen der Virtualisierung. Sehr gute Diskussionsrunde mit praxisnahen Ansichten.
  • Das Thema noch besser darstellen und übermitteln zu wollen dürfte nur schwer möglich sein
  • Sehr guter Überblick und sehr gute Darstellung der Zusammenhänge sowie Klarheit bzgl. der Begriffsdefinitionen in der Virtualisierung
  • Realistische Bewertung der Einsatzszenarien, toll!
  • Gut: alle Aussagen wurden mit Praxisbeispielen hinterlegt
  • Um als Netzwerker einen groben Überblick über Virtualisierungstechniken auf  C/S-Seite zu bekommen, war dieses eine gute Veranstaltung
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer Form als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsorte und -zeiten:
Hilton Bonn

Beginn am 17.03.2021 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 18.03.2021 um 16:00

Mercure Hotel MOA Berlin

Beginn am 30.06.2021 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 01.07.2021 um 16:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Hilton Bonn

vom 16.03. bis 18.03.2021 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Mercure Hotel MOA Berlin

vom 29.06. bis 01.07.2021 Übernachtung inkl. Frühstück: 115,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Mit Ihrer Buchung können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Zusätzliche Seminarunterlagen in Papierform
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis. Eine Bestellung der ausgedruckten Unterlagen ist nur bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn aus produktionstechnischen Gründen möglich.
    49,00 € netto

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

WAN (Wide Area Network): Design und Ausschreibung 17.11.-18.11.2020 in Bonn oder online

Dieses Seminar vermittelt WAN-Erfahrungen aus Projekten und Ausschreibungen. Die Themen beinhalten WAN-Technologien, WAN-Zugang, Internetzugang, SD-WAN, IPsec-VPN, Erfahrungen mit Anwendungen und Voice/Video, QoS, WAN-Optimierung und Cloud-Zugang.

Netzwerk-Sicherheit 27.10.-29.10.2020 in Düsseldorf oder online

Dieses Seminar vermittelt Ihnen Maßnahmen, um die Sicherheit Ihrer IT-Infrastruktur zu optimieren, auch jenseits der klassischen Perimeter-Sicherheit. Die Sicherheit der IT-Infrastruktur umfasst die Bereiche LAN, WLAN, Virtualisierung, Server, Storage, Netzwerk, WAN sowie etwaige Schnittstellen.

Fehlersuche in lokalen Netzen – Praxisseminar 27.10.-30.10.2020 in Aachen oder online

Erwerben Sie Grund- und Spezialwissen für die erfolgreiche Problemanalyse im Netzwerk! Wir betrachten alle Ebenen, angefangen bei LAN und WLAN bis hin zur eigentlichen Anwendung. Besonderen Wert legen wir auf die Praxis mit Wireshark.