Erscheinung

1. Auflage vom September 2011

Preis

349,00 € netto (+ Versandkosten)

Neue Netzwerk-Architekturen für das Rechenzentrum: TRILL kontra SPB (802.1aq)

Dieser Report erklärt die Arbeitsweise der Verfahren „TRILL seitens der IETF“ und „802.1aq von IEEE“ und zeigt die Unterschiede auf. Er legt die Basis für eine fundierte Entscheidung für das für Ihre Umgebung optimal geeignete Produkt.



Die Argumente für die neuen Netzwerk-Architekturen im Rechenzentrum sprechen eine deutliche Sprache:

  • deutlich verbesserte Performance
  • höhere Verfügbarkeit
  • 20% weniger Kosten

Ausgangspunkt für die neuen Verfahren ist die Erkenntnis, dass die traditionellen Ethernet-Switching-Architekturen in einem modernen Rechenzentrum mit Layer-2-Strukturen nur sehr schlechte Ergebnisse bringen. Schlecht ausgenutzte Ressourcen, schwer skalierbare Kapazitäten, hohe Umschaltzeiten im Fehlerfall und eine komplexe Architektur sind nicht akzeptierbar. Seit Jahren arbeitet die Normung bereits an neuen Verfahren, die diese Probleme lösen sollen. Diese Verfahren revolutionieren das Netzwerk-Design im Rechenzentrum. Leider hat es in der Entwicklung eine Parallelentwicklung zwischen IEEE und der IETF gegeben, so dass wir jetzt in der Situation sind, zwei konkurrierende Verfahren zu haben:

  • TRILL seitens der IETF
  • 802.1aq von IEEE

Die meisten Hersteller unterstützen bisher TRILL, obwohl es gute Gründe in Richtung IEEE 802.1aq gibt. Der Anwender sollte deshalb die Eigenschaften beider Verfahren kennen und unter Abwägung der Vor- und Nachteile für seine Umgebung eine Entscheidung treffen.

Sie erfahren in diesem Report:

  • warum diese neuen Verfahren benötigt werden
  • warum sie mehr Leistung bringen
  • warum sie mehr Verfügbarkeit bringen
  • wieso Sie 20% einsparen können
  • wie sich TRILL und IEEE 802.1aq unterscheiden
  • welche Vor- und Nachteile beide Verfahren haben

Dieser Report ist von essentieller Bedeutung für jeden Planer, Betreiber und Entscheider von Netzwerken im Rechenzentrum.

Cornelius Höchel-Winter
Cornelius Höchel-Winter Zur Profilseite »

Versandkosten

Bei Einzelversand im Inland berechnen wir eine Gebühr von € 7,90 netto, bei 2 oder 3 Reports im Inland € 10,– netto. Bei Versand von bis zu 3 Reports ins Ausland berechnen wir eine Gebühr von € 35,–. Bei Versand von mehr als 3 Reports nennen wir Ihnen die Versandkosten gerne auf Anfrage.

Damit Sie die Studien auch Kollegen zugänglich machen oder sie auch auf einem System (Notebook oder Server) speichern können, gibt es die Druck- und Kopierlizenzen

Die Studien von ComConsult Research genießen in Deutschland ein hohes Ansehen. Viele unserer Kunden haben den Wunsch geäußert, die Studien allen Mitarbeitern zugänglich machen zu können und sie auch auf einem Notebook speichern zu können, um sie immer zugreifbar zu haben. Auch die Anforderung, die Studien auf dem Intranet-Server der Firma ablegen zu können, ist genannt worden.

Wir reagieren auf diese Wünsche und bieten ab sofort alle Studien mit Druck-, Kopier- und Web-Server-Lizenzen an. Die Käufer erhalten in diesem Fall eine normale Print-Version zusammen mit einer CD, auf der die Studie im Druck-optimierten PDF-Format vorliegt. Diese CD berechtigt je nach gekaufter Lizenz dazu, den Technologie-Report mehrfach auszudrucken oder auf entsprechend viele Arbeitsplatz-Rechner zu kopieren. Die Studien sind dabei für jeden Kunden intern gekennzeichnet, um unkontrollierte Verbreitungen zu vermeiden. Die Top-Lizenz ist die Web-Server-Lizenz und berechtigt zur Bereitstellung für alle Mitarbeiter auf dem Intranet-Server der Firma. Diese Fassung ist zudem für den Web-Zugriff optimiert.

Für alle Report mit einem Grundpreis von 398,– Euro gilt folgende Preisstaffel: (Lizenzpreise für Reports mit abweichendem Grundpreis auf Anfrage)

Die Preisgestaltung ist für alle Studien einheitlich (alle Preise zzgl. MWSt. und Versand):

  • 5-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 990,– €
  • 10-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 1.690,– €
  • 50-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 4.990,– €
  • 100-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 8.990,– €

Unsere Top-Studien erreichen damit den Preis aktueller Bücher und sind als PDF portabel speicherbar.
Die Rechnungen werden übrigens so ausgestellt, dass die Studien in der Buchhaltung weiterhin direkt abgeschrieben werden können (zum Beispiel für die 50er-Lizenz als 50 x Einzel-PDF-Lizenz). Ebenso können Rechnungen für verschiedene Kostenstellen gesplittet erstellt werden.

Sie finden diesen Report interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

iOS im Unternehmen 26.11.-27.11.18 in Bonn

Apple Geräte mit iOS sind im Unternehmensalltag längst nicht mehr wegzudenken. Sie dienen nicht nur der Kommunikation, sondern werden oft für die Bearbeitung von Dokumenten und für den Zugriff auf Unternehmensressourcen verwendet. Im Gegensatz zur klassischen Unternehmens-IT unterliegen diese Geräte einem jährlichen Rhythmus neuer OS-Versionen mit neuen Möglichkeiten – aber auch mit neuen Herausforderungen. Dieses Seminar vermittelt kompakt und intensiv die Eigenschaften von iOS 12 zum sicheren und effizienten Einsatz in Unternehmen.

Strahlenbelastung auf Mitarbeiter durch Funktechniken 05.12.18 in Bonn

Dieses Seminar erläutert zunächst Begriffe aus der Welt der Funktechnik und benennt darauf aufbauend die Grenzwerte, die heute für Funkgeräte in unserer unmittelbaren Umgebung gelten. Wir glauben, dass das Vertrauen der Mitarbeiter in eine sichere Arbeitsumgebung dadurch gestärkt werden kann, dass man für eine deutliche Unterschreitung der Grenzwerte sorgt. Dabei spielen so genannte Vorsorgewerte eine wichtige Rolle. Letzten Endes wird es einen Pakt zwischen Mitarbeitern und Arbeitgebern geben, der sich in einer Betriebsvereinbarung zum Strahlenschutz ausdrückt. Den Rahmen für eine solche Vereinbarung möchten wir in unserer Veranstaltung abstecken, sowohl in technischer als auch in rechtlicher Hinsicht.

IP-Telefonie und Unified Communications erfolgreich planen und umsetzen 13.03.-15.03.19 in Regensburg

Dieses Seminar vermittelt alle notwendigen Projektschritte zu einer erfolgreichen Umsetzung von VoIP Projekten. Diese erstrecken sich über die Einsatz- und Migrations-Szenarien, die einsetzbaren Basis-Technologien und Komponenten und die erweiterten TK-Anwendungen wie IVR, UM oder UC. Es werden Bewertungskriterien für eine TK-Lösung und eine Übersicht über den bestehenden TK-Markt mit allen etablierten Hersteller vorgestellt.