Durchführungen

Garantietermin28.10.-30.10.2019 in Bonn
17.03.-19.03.2020 in Bonn

Preis

1.890,00 € netto (dreitägig)


GarantieterminDiese Veranstaltung findet statt - garantiert.


 Buchungsergänzungen»

Netzwerk-Sicherheit

Netzwerk-Sicherheit in der gesamten IT-Infrastruktur von Organisationen ist Gegenstand dieses Seminars. Perimeter-Sicherheit allein ist nicht mehr ausreichend. Die interne Absicherung der IT-Infrastruktur hat enorm an Bedeutung gewonnen. Heterogene Nutzergruppen mit unterschiedlichstem Sicherheitsniveau teilen sich eine gemeinsame IP-basierte Infrastruktur. In vielen Fällen ist der Aufbau sicherer, mandantenfähiger Netze notwendig. Dieses Seminar identifiziert die wesentlichen Gefahrenbereiche und zeigt effiziente und wirtschaftliche Maßnahmen zur Umsetzung einer erfolgreichen Lösung auf. Alle wichtigen Bausteine zur Absicherung von LAN, WAN, RZ-Bereichen, Servern und Storage-Bereichen werden detailliert erklärt und anhand konkreter Projektbeispiele wird der Weg zu einer erfolgreichen Sicherheitslösung aufgezeigt.



Tag 1

LAN-Sicherheit 

  • Anwendbare Standards: ISO 27001, IT-Grundschutz nach BSI 
  • Bedrohungen im LAN: Innentäter, ARP Poisoning, MAC Spoofing, MAC Flooding, Rogue DHCP 
  • Physische und umgebungsbezogene Sicherheit: Infrastrukturmaßnahmen im BSI-IT-Grundschutz-Kompendium 
  • Maßnahmenkatalog für Router und Switches 
  • Sichere Administration 
  • Netzsegmentierung, Mandantenfähigkeit 
  • Logische versus physische Netztrennung 
  • SDN und Overlays: Cisco SDA als Beispiel 
  • Kontrolle am Netzübergang: Firewalls, IPS & Co. 
  • Network Access Control (NAC) und IEEE 802.1X 
  • Marktüberblick RADIUS-Server 
  • Best Practice für Authentisierung und Autorisierung 
  • Tücken bei NAC, Grenzen von IEEE 802.1X – 2004 
  • IEEE 802.1AE: MAC Security und IEEE 802.1X – 2010 
  • Switch-Beispiele, Cisco TrustSec 
  • Sichere Geräteidentifizierung mit IEEE 802.1AR 
  • Profiling mit NAC 
  • WLAN-Sicherheit: IEEE 802.11i, PSK, WPA, WPA2, WPA3 

Tag 2

Sicherheit im Server-Bereich und Rechenzentrum 

  • Anwendung von IT-Grundschutz auf Server 
  • Sicherheitszonen im RZ 
  • Sicherheit für 3-Tier-Applikationen 
  • Next Generation Firewalls, Data Center Firewalls 
  • Data Loss Prevention (DLP): Host- versus Netz-basierend 
  • Sicherheitsmechanismen für virtualisierte Umgebungen im RZ 
  • Sicherheitsbetrachtung für Container 
  • VMware NSX Distributed Firewall (DFW)​ 
  • Mikrosegmentierung 
  • Zonierung der Desktop-Virtualisierung 
  • Sicherheit von HCI (Hyperconverged Infrastructure) 
  • Sicherheit im Storage-Bereich 

Tag 3 

Netzmanagement und Tools 

  • Administration und Monitoring​: Schwachstellen und Gegenmaßnahmen, PAM 
  • Vulnerability Scanner​: Typen, Funktionen 
  • OS Fingerprinting & Profiling 
  • Protokollierung und Analyse​: Log-Management 
  • Abwehr von zielgerichteten Angriffen / APTs 
  • Sandboxing 
  • Security Information and Event Management​ (SIEM) 
  • Security Operation Center (SOC) 
  • Information Security Management System ​(ISMS) 

WAN-Sicherheit 

  • Dark Fiber: Gefährdungen und Maßnahmen 
  • DWDM-Sicherheit 
  • Richtfunksicherheit 
  • MPLS-Sicherheit 
  • WAN-Verschlüsselung: IPsec, Cisco DMVPN, Juniper Group VPN, Cisco GET, Layer-2-Verschlüsselung 
  • Sicherheit in SD-WAN 

Perimeter-Sicherheit allein reicht nicht aus. Sicherheitsmechanismen werden auch innerhalb der IT-Infrastruktur von Organisationen dringend benötigt. Entlang der ganzen Kette von Komponenten (Endgeräte, LAN, RZ-Netz, Server, Storage) müssen Sicherheitsmechanismen implementiert werden. 

In diesem Seminar lernen Sie

  • Wie passive und aktive Netzkomponenten zu schützen sind 
  • Welche Rolle NAC und MACsec-Verschlüsselung spielen 
  • Wie sichere WLANs aufzubauen sind 
  • Wie Sie Server und Speicher schützen müssen 
  • Welches Zonenkonzept für Rechenzentren erforderlich ist 
  • Warum Mikrosegmentierung zu erwägen ist 
  • Wie sichere Administration aussieht 
  • Welche Rolle SIEM, SOC und ISMS zukommt 
  • Wie WAN-Sicherheit erreicht wird 

Zielgruppe

  • Betreiber 
  • Administratoren 
  • IT-Sicherheitsexperten 
  • IT-Sicherheitsbeauftragte 
  • Projektleiter

Das Seminar richtet sich vorrangig an Sicherheitsverantwortliche, Planer, Architekten und Betreiber von Netzen sowie Projektleiter in den Bereichen Netz und Security. 

Skill Level

  • Einsteiger 
  • Experten 
  • Fortgeschrittene 

 

Dr. Markus Ermes
Dr. Markus Ermes Zur Profilseite »

Dr. Simon Hoff
Dr. Simon Hoff Zur Profilseite »

Sebastian Wefers
Sebastian Wefers Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Gesamtheitlich eine sehr gute Schulung und wiktlich gute Zusammarbeit mit den Referenten
  • Bitte weiter so – ich habe lange keine so hilfreiche und trotz des thematischen Umfangs greifbare Schulung erlebt
  • Wirklich guter Inhalt und eine echte Leistung des Referenten
  • Sehr ausführliche, praxisnahe Darstellungen. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung. Danke!
  • Sehr gut: Erklärung alle Abkürzungen in den Powerpoints, im mündlichen Vortrag sowie im Anhang im Abkürzungsverzeichnis
  • Guter Überblick über die Sicherheitsthemen
  • Sehr umfangreiche, nützliche Informationen mit theoretischem Hintergrund und sinnvollen Anwendungsbeispielen wurden trotz der schwierigen und komplexen Thematik eingängig, nachvollziehbar und trotzdem locker präsentiert
  • Unterlagen sind sehr gut, Themen sind gut gewählt
  • Nachfragen bei Referenten war möglich und gut
  • Umfangreiche Darstellung der betroffenen Felder
  • Nachvollziehbare Beispiele aus der Praxis
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer Form als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsorte und -zeiten:
Hilton Bonn

Beginn am 28.10.2019 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 30.10.2019 um 15:00

Hilton Bonn

Beginn am 17.03.2020 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 19.03.2020 um 15:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Hilton Bonn

vom 27.10. bis 30.10.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Hilton Bonn

vom 16.03. bis 19.03.2020 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Mit Ihrer Buchung können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Seminarunterlagen
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis.
    49,00 €

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Netzzugangskontrolle: Technik, Planung und Betrieb 07.10.-08.10.19 in Stuttgart

Dieses Seminar liefert das notwendige Rüstzeug für Planung, Implementierung und Betrieb einer NAC-Lösung und stellt die Kernaufgaben in Theorie und Praxis dar. IEEE 802.1X liefert die Schlüsseltechnologie für die Netzzugangskontrolle (Network Access Control, NAC) und damit einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit im Netzwerk. Basis ist das Extensible Authentication Protocol (EAP), das eine einheitliche Schnittstelle für die Abwicklung unterschiedlichster Authentisierungsmethoden bietet. IEEE 802.1X erlaubt nicht nur einen zentral gesteuerten Zugang von Endgeräten zu Netzwerken, sondern auch die Trennung von Benutzergruppen für den Aufbau mandantenfähiger Netzwerke. Somit bietet IEEE 802.1X und die damit verbundenen Technologien ein sehr weites Spektrum an Netzwerk-Sicherheit: vom Gastzugang bis hin zur strikten Abschottung von Benutzergruppen.

Netzwerk-Sicherheit 28.10.-30.10.19 in Bonn

Netzwerk-Sicherheit in der gesamten IT-Infrastruktur von Organisationen ist Gegenstand dieses Seminars. Perimeter-Sicherheit allein ist nicht mehr ausreichend. Die interne Absicherung der IT-Infrastruktur hat enorm an Bedeutung gewonnen. Heterogene Nutzergruppen mit unterschiedlichstem Sicherheitsniveau teilen sich eine gemeinsame IP-basierte Infrastruktur. In vielen Fällen ist der Aufbau sicherer, mandantenfähiger Netze notwendig. Dieses Seminar identifiziert die wesentlichen Gefahrenbereiche und zeigt effiziente und wirtschaftliche Maßnahmen zur Umsetzung einer erfolgreichen Lösung auf. Alle wichtigen Bausteine zur Absicherung von LAN, WAN, RZ-Bereichen, Servern und Storage-Bereichen werden detailliert erklärt und anhand konkreter Projektbeispiele wird der Weg zu einer erfolgreichen Sicherheitslösung aufgezeigt.

Sicherheit in IoT und Industrieller IT 09.09.-10.09.19 in Bonn

Mit der aktuellen Technologie-Entwicklung im Internet of Things (IoT) und in der Industrie 4.0 stellt sich immer mehr die Frage, ob eine klare Trennung zwischen Büro-IT und Industrial IT in Zukunft noch erreichbar sein wird. Immer mehr Endgeräte in der Industrial IT erfordern eine Kommunikation mit dem Internet. Cloud-Dienste ersetzen hier traditionelle Formen der Anbindung von Industrial IT an externe Dienste und die Administration von Systemen des IoT und der Industrial IT über eine Cloud sind inzwischen Normalität und neue Anwendungsformen, insbesondere aus der Künstlichen Intelligenz prägen immer stärker IoT und Industrial IT. Dies hat wesentliche Auswirkungen auf die Informationssicherheit in diesen Bereichen. Dieses Seminar analysiert wie IoT und Industrial IT auf diese Herausforderungen reagieren können und wie mit geeigneten Technologien Informationssicherheit, Leistung und Flexibilität gewährleistet werden kann.