Durchführungen

13.05.2019 in Bonn
23.09.2019 in Bonn

Preis

1.090,00 € netto (eintägig)

Mit Windows 10 in die Cloud – ob Sie wollen, oder nicht

Die Einführung von Windows 10 im Unternehmen ist mehr als ein einfaches Versions-Upgrade. Mehr als bei früheren Windows Migrationsprojekten muss die gesamte Infrastruktur auf den Prüfstand gestellt werden. Der Weg mit Windows 10 und Microsoft Office Produkten führt unaufhaltsam in Richtung Cloud.

Das Seminar liefert zunächst einen Überblick der (mindestens) involvierten Infrastrukturkomponenten, die im Rahmen eines Windows 10 Projekts aufeinander abzustimmen sind. Weiterhin werden verschiedene Szenarien mit jeweils unterschiedlichem Grad der Cloud Nutzung betrachtet. Anschließend werden wichtige Planungsaspekte bei der Erstellung eines Windows 10 Clientkonzepts auf Basis von Projekterfahrungen in unterschiedlichen Umgebungen diskutiert.



Einleitung

Was ist Windows 10? Was ist es nicht?

  • Windows 10 ist nicht „Windows x+1“
  • Windows 10 ist (gedacht als) ein System mit intensiver Cloud Nutzung 

Planung (Schwerpunkt)

Betrachtung großer Teile der Infrastruktur

  • Active Directory
  • Softwareverteilung
  • Mobile Device Management
  • Antivirus
  • Mehrfaktor Authentifizierung
  • Remote Access
  • Umgang mit Daten (Ablage, Sicherheit, Sicherung) 

Mögliche Szenarien mit Windows 10

  • Motivation
  • Rahmenparameter
  • Szenario „on prem“
  • Szenario „hybrid“
  • Szenario „online“ 

Planungsdetails

  • Active Directory (on prem, AAD, AAD Domain Services)
  • GPOs vs MDM
  • Lizenzierung
  • Online Services (inkl. neue Prozesse)
  • Collaboration
  • MS Office (und andere Software)
  • Client Hardware
  • Windows 10 Edition
  • Windows 10 Rollout und Management (3rd Party, SCCM, Intune)
  • Updates (Windows, Office)
  • Windows Servicing
  • Microsoft App Store, Business Store, Intune Portal
  • Private Nutzung (App Store, MS Accounts)
  • Browserplanung
  • Internetzugriff (Proxy, Firewall)
  • Ressourcenzugriff (DFS, Drive Mappings, Offline Files, Folder Redirection, Roaming Profiles, …)
  • Security (Antivirus, AppLocker, BitLocker, Windows Firewall, Hello, MFA, …) 

Implementierung (Ausblick)

Aufbau / Migration der Infrastruktur

  • Je nach Szenario

Windows 10 Rollout

  • Je nach Szenario
  • Demo Windows AutoPilot?

Betrieb (Ausblick)

Generell

  • Abhängig vom Szenario
  • Interner Betrieb / Managed Services

Zielgruppe

Entscheider, Führungskräfte, Projektleiter

Dipl.-Inform. Michael van Laak
Dipl.-Inform. Michael van Laak Zur Profilseite »

Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer und in Papierform
  • ein Teilnahmezertifikat
  • Mittagsmenü inkl. Getränke
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsorte und -zeiten:
Hilton Bonn

Beginn am 13.05.2019 um 9:30
Ende am 13.05.2019 um 17:00

Hilton Bonn

Beginn am 23.09.2019 um 9:30
Ende am 23.09.2019 um 17:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Hilton Bonn

vom 12.05. bis 13.05.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Hilton Bonn

vom 22.09. bis 23.09.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Einsatz von Office 365 im Unternehmen 09.04.-10.04.19 in Düsseldorf

Microsoft Office ist schon lange bei der überwältigenden Mehrzahl von Unternehmen die führende Software-Suite von Büroanwendungen. Was bedeutet der Gang von Microsoft in die Cloud? Sicher ist, dass auch mit Office 365 Microsoft im Bereich Software as a Service (SaaS) einer der Marktführer ist. Gleichzeitig wird Office 365 aber gerade in der Einführungsphase maßlos unterschätzt. Aber Office 365 ist nicht einfach die nächste Version von Office 2016 oder Office 2019. Office 365 führt nicht nur eine ganze neue Kultur der Zusammenarbeit und Kommunikation im Unternehmen ein, sondern eröffnet Ihnen eine Reihe neuer Möglichkeiten zur Automatisierung und Integration weiterer Anwendungen und Informationsquellen aus dem Web und der Cloud. Office 365 hat damit unmittelbare Auswirkungen auf viele Ihrer Geschäftsprozesse.

Storage – aktuelle Technologien und ihr Einsatz im Unternehmen 13.05.-14.05.19 in Bonn

Der Speichermarkt befindet sich im Umbruch: Neue Flash-Speicher bieten bisher unerreichte Leistungsfähigkeit bei stetig sinkenden Investitions- und Betriebskosten. Durch die Virtualisierung von Direct Attached Storage steht mittlerweile eine ausgereifte Technologie zur Verfügung, die zu traditionellen Storage Area Networks konkurrenzfähig ist. Die Bereitstellung als Software Defined Storage im Umfeld von private Clouds und die Einbindung von Public Cloud Speicher gewinnt dabei an Bedeutung. Im Seminar werden die unterschiedlichen Technologien vorgestellt. Anwendungsoptimierte Speicherszenarien werden ebenso diskutiert wie die Einbindung der Datensicherung und die Migration von Altsystemen.

Rechenzentrumsdesign – Technologien neuester Stand 03.06.-05.06.19 in Bonn

Viele, teils revolutionäre Neuerungen führen aktuell dazu, dass Aufbau und Bereitstellung von Rechenzentrumsressourcen unter völlig neuen Gesichtspunkten zu betrachten sind. Angetrieben durch eine mittlerweile flächendeckende Server-Virtualisierung gewinnt die Idee eines „Software Defined Data Center“ zunehmendes Gewicht. Dadurch verändern sich sowohl die Ansprüche der Kunden als auch die eingesetzten Technologien der Betreiber. Das Seminar liefert eine Einschätzung aktueller und neuer RZ-Technologien und bietet Ihnen auf der Basis jahrzehntelanger Erfahrung bewährte Best-Practice-Hinweise.