Durchführung

25.11.-26.11.2019 in Bonn

Preis

1.590,00 € netto (zweitägig)


 Buchungsergänzungen»

MDM: juristische Rahmenbedingungen und sicherheitstechnische Abhängigkeiten, wie Recht und Technik zusammenwachsen

Die Anforderung an IT-Abteilungen, mobile (und teilweise auch privat genutzte) Geräte wie Smartphones und Tablets in das Firmennetz einzubinden, wächst rasant. Dieses Seminar erläutert ausgehend von typischen technischen Implementierungen detailliert die rechtlichen Maßnahmen, um einerseits die IT-Sicherheit zu gewährleisten und auf der anderen Seite Verstöße gegen Datenschutzrecht, Persönlichkeitsrecht und Betriebsverfassungsrecht auszuschließen. 



  • Übersicht Mobile Device Management Systeme
  • Vorteile cloudbasierte Systeme vs. lokale Systeme, Unterschiede
  • Sandboxlösungen, Appvirtualisierung und Konfigurationsmanagementlösungen
  • Zulässige und unzulässige Einstellungen in der EU bei MDM-Verwaltungslösungen
  • Datenübertragung in die USA
  • Standortbestimmung im Betrieb und nach Verlustmeldung
  • Anforderungen Datenverschlüsselung bei geschäftlicher Datenübertragung
  • Abhöranforderungen für TK-Betreiber
  • Besonderheiten bei TK-Diensten und für kritische Infrastrukturen nach dem IT-Sicherheitsgesetz
  • Zulässige mobiler Datendienste / Mehrwertdienste
  • Anforderungen an Einwilligungserklärungen
  • Verschlüsselungslösungen für Datenträger
  • Trennung privater Daten und geschäftlicher Daten
  • IT-Sicherheit, IT-Compliance und Beweissicherheit bei mobilen Endgeräten
  • Zulässigkeit von Ermittlungsmaßnahmen gegen Firmengeräte wie z.B. Verwendung von IMSI-Catchern oder Geräteüberwachung bei Ermittlungen gegen Privatpersonen
  • Anforderungen an Zugangsschutz und Datenträgerverschlüsselung bei mobilen Endgeräten
  • Virenschutz auf mobilen Endgeräten
  • Regeln für geschäftliche und private Nutzung bei Instant-Messaging-Diensten und sozialen Netzwerken
  • Kontrolle der Rechteanforderung und Veröffentlichung von Daten durch mobile Applikationen
  • Zugriff von mobilen Apps auf Nutzerdaten
  • Erstellung von Sicherheitskonzepten für mobile Endgeräte

In diesem Seminar lernen Sie

  • Arten von Mobile Device Managementsystemen
  • Kriterien für die Auswahl von Mobile Device Managementsystemen
  • Benutzerfreundlichkeit, Einschränkungen und Überwachung bei MDM-Systemen
  • Zulässige Überwachung von Gerätedaten, Kommunikationsdaten, Standortdaten, Ortung in besonderen Fällen
  • wie private und geschäftliche Daten getrennt werden müssen
  • in welchen Fällen und auf welche Weise mobil übertragene Daten verschlüsselt werden müssen.
  • in welchen Fällen Daten auf mobilen Endgeräten verschlüsselt werden müssen
  • welche Nutzungsbedingungen für mobile Datennetze und mobile Endgeräte zulässig sind
  • wann Nutzungsdaten aufbewahrt und wann sie gelöscht werden müssen
  • welche organisatorischen Regeln im Unternehmen bzw. in der Behörde die Datensicherheit verbessern können

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Mitglieder der Geschäftsleitung, IT-Verantwortliche, Betriebs- oder Personalräte, Datenschutzbeauftragte von Behörden und Unternehmen, kaufmännische Leiter, Leiter der Revision, Systemadministratoren, die sich über die Einführung von Mobile Devicemanagement und rechtskonforme Verwaltung von mobilen Endgeräten informieren möchten.

Ulrich Emmert
Ulrich Emmert Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Prima Veranstaltung
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer Form als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsort und -zeiten:
Hilton Bonn

Beginn am 25.11.2019 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 26.11.2019 um 16:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Hilton Bonn

vom 24.11. bis 26.11.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Mit Ihrer Buchung können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Seminarunterlagen
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis.
    49,00 €

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Crashkurs IT-Recht für Nichtjuristen 20.05.19 in Düsseldorf

Basis-Kenntnisse im IT-Recht sind ein Muss für jeden Projektleiter oder Entscheider. Dieser Crash-Kurs bringt Sie in einem Tag auf den Stand des notwendigen Wissens: Vertragsrecht, Datenschutz, Lizenzrecht, Compliance, IT-Sicherheit und Haftung.

MDM: juristische Rahmenbedingungen und sicherheitstechnische Abhängigkeiten, wie Recht und Technik zusammenwachsen 13.-14.05.19 in Bonn

Die Anforderung an IT-Abteilungen, mobile (und teilweise auch privat genutzte) Geräte wie Smartphones und Tablets in das Firmennetz einzubinden, wächst rasant. Dieses Seminar erläutert ausgehend von typischen technischen Implementierungen detailliert die rechtlichen Maßnahmen, um einerseits die IT-Sicherheit zu gewährleisten und auf der anderen Seite Verstöße gegen Datenschutzrecht, Persönlichkeitsrecht und Betriebsverfassungsrecht auszuschließen.

Strahlenbelastung auf Mitarbeiter durch Funktechniken 26.06.19 in Stuttgart

Der Arbeitsplatz ist heute ohne Mobilfunk, WLAN und andere Funktechniken kaum noch denkbar. Macht Funkstrahlung uns Menschen krank? Diese Frage lässt sich derzeit nicht beantworten. Aber wir können uns bereits heute auf verschiedene Weisen schützen. Arbeitgeber und -nehmer sollten sich auf entsprechende Maßnahmen einigen. Dieses Seminar steckt den Rahmen für eine mögliche Betriebsvereinbarung zum Strahlenschutz ab, sowohl in technischer als auch in rechtlicher Hinsicht.