Durchführungen

13.05.-14.05.2019 in Bonn
25.11.-26.11.2019 in Bonn

Preis

1.590,00 € netto (zweitägig)

MDM: juristische Rahmenbedingungen und sicherheitstechnische Abhängigkeiten, wie Recht und Technik zusammenwachsen

Die Anforderung an IT-Abteilungen, mobile (und teilweise auch privat genutzte) Geräte wie Smartphones und Tablets in das Firmennetz einzubinden, wächst rasant. Dieses Seminar erläutert ausgehend von typischen technischen Implementierungen detailliert die rechtlichen Maßnahmen, um einerseits die IT-Sicherheit zu gewährleisten und auf der anderen Seite Verstöße gegen Datenschutzrecht, Persönlichkeitsrecht und Betriebsverfassungsrecht auszuschließen. 



  • Übersicht Mobile Device Management Systeme
  • Vorteile cloudbasierte Systeme vs. lokale Systeme, Unterschiede
  • Sandboxlösungen, Appvirtualisierung und Konfigurationsmanagementlösungen
  • Zulässige und unzulässige Einstellungen in der EU bei MDM-Verwaltungslösungen
  • Datenübertragung in die USA
  • Standortbestimmung im Betrieb und nach Verlustmeldung
  • Anforderungen Datenverschlüsselung bei geschäftlicher Datenübertragung
  • Abhöranforderungen für TK-Betreiber
  • Besonderheiten bei TK-Diensten und für kritische Infrastrukturen nach dem IT-Sicherheitsgesetz
  • Zulässige mobiler Datendienste / Mehrwertdienste
  • Anforderungen an Einwilligungserklärungen
  • Verschlüsselungslösungen für Datenträger
  • Trennung privater Daten und geschäftlicher Daten
  • IT-Sicherheit, IT-Compliance und Beweissicherheit bei mobilen Endgeräten
  • Zulässigkeit von Ermittlungsmaßnahmen gegen Firmengeräte wie z.B. Verwendung von IMSI-Catchern oder Geräteüberwachung bei Ermittlungen gegen Privatpersonen
  • Anforderungen an Zugangsschutz und Datenträgerverschlüsselung bei mobilen Endgeräten
  • Virenschutz auf mobilen Endgeräten
  • Regeln für geschäftliche und private Nutzung bei Instant-Messaging-Diensten und sozialen Netzwerken
  • Kontrolle der Rechteanforderung und Veröffentlichung von Daten durch mobile Applikationen
  • Zugriff von mobilen Apps auf Nutzerdaten
  • Erstellung von Sicherheitskonzepten für mobile Endgeräte

In diesem Seminar lernen Sie

  • Arten von Mobile Device Managementsystemen
  • Kriterien für die Auswahl von Mobile Device Managementsystemen
  • Benutzerfreundlichkeit, Einschränkungen und Überwachung bei MDM-Systemen
  • Zulässige Überwachung von Gerätedaten, Kommunikationsdaten, Standortdaten, Ortung in besonderen Fällen
  • wie private und geschäftliche Daten getrennt werden müssen
  • in welchen Fällen und auf welche Weise mobil übertragene Daten verschlüsselt werden müssen.
  • in welchen Fällen Daten auf mobilen Endgeräten verschlüsselt werden müssen
  • welche Nutzungsbedingungen für mobile Datennetze und mobile Endgeräte zulässig sind
  • wann Nutzungsdaten aufbewahrt und wann sie gelöscht werden müssen
  • welche organisatorischen Regeln im Unternehmen bzw. in der Behörde die Datensicherheit verbessern können

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Mitglieder der Geschäftsleitung, IT-Verantwortliche, Betriebs- oder Personalräte, Datenschutzbeauftragte von Behörden und Unternehmen, kaufmännische Leiter, Leiter der Revision, Systemadministratoren, die sich über die Einführung von Mobile Devicemanagement und rechtskonforme Verwaltung von mobilen Endgeräten informieren möchten.

Ulrich Emmert
Ulrich Emmert Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Prima Veranstaltung
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer und in Papierform
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsorte und -zeiten:
Hilton Bonn

Beginn am 13.05.2019 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 14.05.2019 um 16:00

Hilton Bonn

Beginn am 25.11.2019 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 26.11.2019 um 16:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Hilton Bonn

vom 12.05. bis 14.05.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Hilton Bonn

vom 24.11. bis 26.11.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Sonderveranstaltung: Netzlösungen für Private Clouds mit Beispielen von Cisco und VMware 18.03.19 in Bonn

Diese Sonderveranstaltung befasst sich mit Lösungen für Rechenzentrumsnetze, die als Bestandteil von Private Clouds implementiert werden. Dabei wird auf die Unterschiede zwischen Software Defined Network (SDN) und Software Defined Data Center (SDDC) eingegangen. Am Beispiel der Lösungen Cisco ACI und VMware NSX wird die Antwort der führenden Hersteller auf Anforderungen der Betreiber von Private Clouds dargestellt.

Sicherheit in IoT und Industrieller IT 03.04.-04.04.19 in Düsseldorf

Mit der aktuellen Technologie-Entwicklung im Internet of Things (IoT) und in der Industrie 4.0 stellt sich immer mehr die Frage, ob eine klare Trennung zwischen Büro-IT und Industrial IT in Zukunft noch erreichbar sein wird. Immer mehr Endgeräte in der Industrial IT erfordern eine Kommunikation mit dem Internet. Cloud-Dienste ersetzen hier traditionelle Formen der Anbindung von Industrial IT an externe Dienste und die Administration von Systemen des IoT und der Industrial IT über eine Cloud sind inzwischen Normalität und neue Anwendungsformen, insbesondere aus der Künstlichen Intelligenz prägen immer stärker IoT und Industrial IT. Dies hat wesentliche Auswirkungen auf die Informationssicherheit in diesen Bereichen. Dieses Seminar analysiert wie IoT und Industrial IT auf diese Herausforderungen reagieren können und wie mit geeigneten Technologien Informationssicherheit, Leistung und Flexibilität gewährleistet werden kann.

IT-Security by Microsoft – Ist der Bock doch der bessere Gärtner? 21.05.19 in Bonn

Cyber Kriminalität ist heute ein etabliertes Geschäftsmodell. Dank steigender Mobilitätswünsche vieler Unternehmen sind begehrte Angriffsziele einfacher verfügbar. Über 60 % aller Angriffe sind auf kompromittierte Anmeldedaten zurückzuführen. Die Angreifer sind durchschnittlich bereits seit 140 Tagen in Netzen aktiv, bevor sie bemerkt werden. Daher ist neben der klassischen IT-Security der Schutz der Nutzeranmeldedaten unabdingbar. In diesem Seminar erleben Sie die aktuelle Microsoft Security Landschaft in Form von den Advanced Threat Protection Produkten, ergänzt durch starke Authentifizierung mittels Multi-Factor Authentication.