Durchführung

Garantietermin02.09.-06.09.2019 in Aachen

Preis

2.490,00 € netto (fünftägig)


GarantieterminDiese Veranstaltung findet statt - garantiert.


 Buchungsergänzungen»

Lokale Netze für Einsteiger

Dieses Seminar bietet kompakt und intensiv innerhalb von 5 Tagen das notwenige Wissen zu Aufbau und Arbeitsweise lokaler Netzwerke. Der Intensiv-Kurs vermittelt den notwendigen theoretischen Hintergrund, gibt Einblick in den praktischen Aufbau sowie den Betrieb eines LANs und vertieft die Kenntnisse durch umfangreiche, gruppenbasierte Übungsbeispiele. Ausgehend von einer Darstellung von Themen der Verkabelung und Übertragungsprotokolle wird die Arbeitsweise von Switch-Systemen, drahtloser Technik, den darauf aufsetzenden Verfahren und der Anbindung von Endgeräten und Servern systematisch erklärt.



Kommunikation in lokalen Netzen, der Einstieg​ 

  • Bestandteile eines lokalen Netzes 
  • Topologien: Stern, Linie, Ring, Baum 
  • LANs in Büro- und Produktionsgebäuden 
  • Verfügbarkeit, Modularität 
  • OSI-Schichtenmodell 
  • Bedeutung von Adressen 

Verkabelungsstandards 

  • Normen: ISO/IEC 11801, EN 50173 
  • Verteilerebenen 
  • Vom Endgerät bis zum Netz: feste und flexible Verkabelung 
  • Kabel- und Steckerkategorien 
  • Versorgung von Arbeitsplätzen: Empfehlungen 
  • LWL: Multimode, Singlemode 
  • Reichweiten verschiedener Kabeltypen 

Aufbau und Auswahl leistungsfähiger Kabelsysteme 

  • Kupferkabel und Lichtwellenleiter (LWL) 
  • Steckverbindungen  bei LWL und Kupfer-Medien 
  • Kenndaten von LWL und Kupfer 
  • Schrankaufbauten, Dokumentation, Beschriftung 

Medienzugangsverfahren (Grundlagen und Ethernet-Verfahren) 

  • ​Das CSMA/CD-Verfahren​ 
  • Minimale und maximale Paketgröße​, Frame-Aufbau 
  • MAC-Adressen: Unterschied Unicast vs. Multicast vs. Broadcast​ 
  • Ethernet-Varianten: von 10 Mbit/s bis 100 Gbit/s 
  • Power over Ethernet (PoE) 

Übungsaufgaben zu Grundlagen der Medienzugangstechnik​ 

Grundlagen eines Wireless LAN​ 

  • Komponenten: Access Points, Antennen, Endgeräte 
  • WLAN-Kanäle 
  • IEEE 802.11: 11a, 11b, 11g, 11n, 11ac, 11ax 
  • Das Verfahren CSMA/CA 
  • WLAN-Planung und Ausleuchtung 
  • Sicherstellung einer Störungsfreiheit 
  • Thick und Thin Access Points, Controller  

Übungsaufgaben zu Ethernet / WLAN-Netzwerken​ 

Netzwerk-Kopplung auf der Ebene 2​ 

  • Bridging und Layer-2-Switches 
  • Wichtige Switch-Typen 
  • Grundlegende Funktionsweise Spanning Tree 
  • Link Aggregation nach IEEE 802.3ad / IEEE 802.1AX-2008​ 
  • Multi-Chassis Link Aggregation (MC-LAG) 
  • Monitoring und Fehlersuche bei Switches 
  • Grundlegende Funktionsweise VLAN 

Übungsaufgaben zur Netzwerk-Kopplung mit Layer-2-Komponenten​ 

Die IP-Protokollwelt:​ Adressierung, Strukturkonzept, Basisdienste​ 

  • De facto Standard: TCP/IP​ 
  • IP-Netzstruktur: Hosts und Router 
  • IPv4- und IPv6-Adresskonzept 
  • Prefix und Suffix 
  • Subnetz und Subnetzmaske 
  • Dynamische IP-Konfiguration per Dynamic Host Configuration Protocol​ (DHCP) 
  • Hostnamen 

Die IP-Protokollwelt:​ Basisdienste und die Verknüpfung mit Layer 2 und der Anwendung​ 

  • Address Resolution Protocol​ (ARP) 
  • ICMP und Ping 
  • Informationen im IP-Header 
  • TCP und UDP 

Übungsaufgaben zu IP-Grundlagen​ 

Netzwerk-Kopplung:​ Erfolgreiche Netzwerk-Strukturierung mit Layer-3-Elementen​ 

  • Routing und Forwarding 
  • Router vs. Layer-3-Switch​ 
  • Routing-Tabellen 
  • Statisches und dynamisches Routing 
  • Routing-Protokolle: RIP, OSPF 
  • Virtual Routing and Forwarding (VRF) 
  • VPN 
  • Firewalls 

Übungsaufgaben zur Netzwerk-Kopplung ​mit Layer-3-Komponenten​ 

​Einführung in Voice-over-IP und Unified Communications​ 

  • Das Amt – von Analog/ISDN zu All-IP​ 
  • Voice-over-IP-Technologie​ 
  • Real-time Transport Protocol (RTP), RTCP, SRTP 
  • Session Initiation Protocol (SIP)​ 
  • Aufbau einer modernen UC-Lösung 
  • Unified Communications & Collaboration 
  • Wichtiger Aspekt für „brauchbare“ VoIP-Telefonie: Die Laufzeit​ 

Übung: Planung eines Büronetzes 

Lokale Netze sind DER Grundbaustein jeglicher Kommunikation, nicht nur in der klassischen IT, sondern auch in Industrie 4.0, IoT und Smart Buildings. 

In diesem Seminar lernen Sie 

  • wie Kommunikation in lokalen Netzwerken grundsätzlich funktioniert 
  • welche typischen Einsatzszenarien es gibt und was Netzwerke in diesen Szenarien leisten müssen 
  • wie Kommunikation gesteuert wird, welche Fehler dabei auftreten können, wer diese erkennt und was bei einem Fehler passiert 
  • wie Ethernet-Netzwerke arbeiten, welche Varianten und Regeln es für den Aufbau gibt 
  • wie Power over Ethernet funktioniert 
  • wie ein Wireles LAN arbeitet, welche Varianten und Regeln es für den Aufbau gibt 
  • wie eine strukturierte Verkabelung entsteht, was bei der Installation und Einmessung zu beachten ist 
  • aus welchen aktiven Komponenten ein lokales Netzwerk besteht und wie diese aufgebaut sind, 
  • welche Grundelemente es zum Aufbau von IP-Telefonie-Netzen gibt 
  • welche Möglichkeiten der Verschaltung zum Aufbau eines flächendeckenden Netzwerkes gibt 
  • welche alternativen Möglichkeiten der Konfiguration es gibt, welche Verfahren zur Umsetzung von Fehlersicherung, Load-Sharing, Redundanz und Laststeuerung existieren und wie sie optimal genutzt werden können 
  • was IP ist, wie und warum in IP-Netzen strukturiert wird, wieso Router dabei nötig sind 
  • was TCP, UDP und RTP ist und warum diese Protokolle wichtig sind 
  • wie die Sicherheitsthematik in einem LAN zum Tragen kommt 
  • welche besonderen Anforderungen VoIP an ein LAN stellt 
  • wie Netzwerk-Strukturen, Adressverteilung und Security mit Switches und Routern gezielt realisiert werden 
  • an vielen Fallbeispielen die Potenziale, Tücken, Tipps und Tricks lokaler Netzwerke einzuschätzen 

Zielgruppe

  • Planer/Betreiber von Netzen der Gebäudeleittechnik 
  • Entscheider 
  • Führungskräfte 
  • Projektleiter 

Das Seminar richtet sich an jeden, der mit Datenkommunikation zu tun hat oder haben wird und daher ein Grundverständnis für Kommunikation und lokale Netze braucht. Zu dieser Gruppe gehören neben den Einsteigern auch Interessierte, die häufig mit IT-Spezialisten kommunizieren müssen und im Rahmen dieser Aufgabe sich ein Grundwissen der Funktionsweise aneignen und allgemeine Standards und Planungsregeln kennenlernen möchten. Es sind nur sehr wenige Grundkenntnisse notwendig, schwierigere Inhalte werden insbesondere mit Hilfe der Übungen so vertieft, dass alle vermittelten Themen am Ende des Seminars von allen Teilnehmern verstanden werden. 

Skill Level

  • Einsteiger
Hartmut Kell
Hartmut Kell Zur Profilseite »

Dr. Johannes Dams
Dr. Johannes Dams Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Übungen waren sehr gut
  • Aufteilung Theorie und Praxis war sehr gut
  • Herr Kell hat seine Vorträge sehr praxisnah und lebhaft an die Teilnehmern vermittelt.
  • Herr Kell ist mit seiner Art und mit seinen Erklärungen voll bei mir als Einsteiger für Netzwerktechnik angekommen. Einen besseren Dozenten gibt es nicht für dieses Thema
  • Seminar mit den Beispielaufgaben war sehr gut
  • Das Seminar schließt genau die Wissenslücken, die ich hatte. Rundum bin ich sehr zufrieden.
  • Für einen Einsteigerkurs sehr gute Zusammenstellung
  • Insgesamt ein sehr gelungener Lehrgang, der den Einstieg in die komplizierte Netzwerktechnik auf gut verständliche Art und Weise ermöglicht hat. Meine  Erwartungen wurden zum Teil deutlich übertroffen.
  • Guter Bezug zur Praxis: was wird wann und wie verwendet?
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer Form als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion
  • ausgewählte Videos von ComConsult-Study.tv
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsort und -zeiten:
Novotel Aachen City

Beginn am 02.09.2019 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 06.09.2019 um 14:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Novotel Aachen City

vom 01.09. bis 06.09.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 116,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Dieses Seminar ist Bestandteil der Zertifizierung zum „ComConsult Certified Network Engineer“.

Die Ausbildung basiert auf einem 5-tägigen, einem 4-tägigen und einem 3-tägigen Intensiv-Seminar:
Kurs 1: Lokale Netze für Einsteiger
Kurs 2: TCP/IP-Netze erfolgreich betreiben
Kurs 3: Switching und Routing: Optimales Netzdesign

Die Zertifizierung ist mit einer Abschlussprüfung verbunden.

Die Seminarplus Lernmaterialien zur Vertiefung

Zur Vor- und Nachbereitung des Seminars erhalten die Teilnehmer umfangreiches Arbeitsmaterial in Form von schriftlichen Unterlagen und Videos von ComConsult-Study.tv. Sie werden nach Ihrer Anmeldung automatisch zu folgenden Videos freigeschaltet und von uns darüber informiert:

Mit Ihrer Buchung können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Power over Ethernet überall?
    Der vorliegende Report verdeutlicht den Einsatz der PoE-Technologie und stellt einen praxisnahen Leitfaden sowie Handlungsempfehlungen bereit. Die Stromversorgung über Ethernet erlebt mit dem im September 2018 verabschiedeten Standard IEEE 802.3bt und den neuen Anwendungsfeldern im Bereich des Internet of Things, der Gebäudetechnik und der nächsten Arbeitsplatzgeneration einen wahren Aufschwung. Trotz der Euphorie sollte die IT-Infrastruktur gründlich geplant und mögliche Konsequenzen frühzeitig berücksichtigt werden. Wenn auch nicht auf den ersten Blick ersichtlich, so kann die Planung durch den steigenden Bedarf an PoE-Endgeräten Auswirkung auf große Bereiche der Infrastruktur haben.
    statt 649,00 € nur 419,00 €
  • Seminarunterlagen
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis.
    49,00 €
zugeordnete Kategorien: IP und IPv6, LAN, WAN, WLAN
zugeordnete Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

TCP/IP-Netze erfolgreich betreiben 08.07.-10.07.19 in Bonn

Dieses Seminar ist unerlässlich zum Verständnis von TCP/IP und damit ein Muss für alle Planer und Betreiber von Netzen. Alle Datennetze basieren weltweit auf der Protokollfamilie TCP/IP. Das Seminar geht detailliert auf den Kern dieser Protokolle, das Internet Protocol (IP) in den Versionen 4 und 6 (IPv4 und IPv6) ein. Weitere Schwerpunkte des Seminars sind die Transportprotokolle, besonders das Transmission Control Protocol (TCP), Basis der meisten Anwendungen, aber auch User Datagram Protocol (UDP), vor allem für Voice und Video genutzt. Die Funktion von Domain Name System (DNS) und Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) als wichtige Netzdienste wird erläutert.

Switching und Routing: Optimales Netzdesign 28.10.-31.10.19 in Aachen

Dieses Seminar vermittelt alles Wesentliche, was Sie zum Thema Netz wissen müssen. Es werden unterschiedliche Einsatzszenarien für Routing und Switching beleuchtet und das notwendige Wissen zur erfolgreichen Planung und dem Betrieb von Netz-Infrastrukturen vermittelt. Die Abdeckung der Themen beinhaltet sowohl Layer 2 als auch Layer 3. Der Aufbau und die Integration von WLAN-Strukturen in LANs werden detailliert beleuchtet. Abgerundet werden diese Informationen durch einen Blick auf die aktuellen WAN-Techniken für standortübergreifende Vernetzung.

Netzwerk-Design für Enterprise Netzwerke 07.10.-09.10.19 in Stuttgart

LAN-Technik unterliegt einem permanenten Wandel, neue Anforderungen erfordern neue Lösungen. Gerade im Rechenzentrum zeigen Trends wie die Konvergenz von Daten- und Storage-Netzen, die Einbindung von Netzwerkdiensten in ein virtualisiertes Gesamtdesign und die Integration von Cloud-Computing-Prinzipien, dass uns klassische Technologien und Designs nicht mehr weiterbringen. Das Seminar erklärt, was im Moment passiert und wie Sie sich auf die Zukunft vorbereiten können. Es geht auf Designalternativen im RZ und Campus im Zeitalter neuer Layer-2-Technologien wie Fabrics, Multichassis-Link-Aggregierung, Shortest Path Bridging und Hochgeschwindigkeits-Datenraten von 10/40/100 Gigabit ein. Darüber hinaus werden Priorisierungstechniken wie AVB und DCB besprochen sowie aktuelle Entwicklungen rund um die Themen Overlay-Designs, Netzwerkvirtualisierung, Software-Defined Data Center und Cloud Computing.