Durchführung

26.05.-28.05.2020 in Berlin

Preis

1.890,00 € netto (dreitägig)


 Buchungsergänzungen»

LAN-Design für RZ und Campus

Dieses Seminar vermittelt in drei Tagen das notwendige Wissen für LAN-Design im Rechenzentrum (RZ) und im Campus. Gestützt auf jahrelange Erfahrung bei der Gegenüberstellung von Netzkonzepten und Produkten führender Hersteller wird auf alle relevanten Trends im LAN-Design eingegangen. Fabrics, Underlay und Overlay werden unter Berücksichtigung der Anforderungen hinsichtlich Agilität, Mandantenfähigkeit, Leistungsfähigkeit und Sicherheit lokaler Netze bewertet. Konkurrierende Netzstandards und proprietäre Design-Ansätze führender Hersteller werden verglichen und ihre Vor- und Nachteile bewertet.



Aktuelle Trends 

  • Computing everyhwhere, Multimedia, Web-Anwendungen, Cloud, IoT 
  • Wie sich Cloud Computing auf Anforderungen an die Netze auswirkt 
  • PoE & Co.: Wie Smart Buildings das Netzdesign mitbestimmen 
  • Netzdesign zwischen 1- und 100-Gigabit-Ethernet: Anforderungen, Planung und Designkonzepte 
  • WLAN: IEEE 802.11ax und die Folgen 
  • RZ-Trends: mehr Effizienz durch Software-Defined Network (SDN) und Network Function Virtualization (NFV), Storage-Integration 

Netzdesign: Anforderungen, Einflüsse, Konzepte 

  • Forderungen: Agilität, Skalierbarkeit, Bandbreite, Video, Cloud 
  • RZ-Anforderungen: NAS, Server-based-Storage, Objekt-Storage, SD-Storage 
  • Storage-Produkte: VMware vSAN, Microsoft Storage Spaces Direct 
  • Cloud-Storage 
  • RZ-Netzdesign unter dem Einfluss von Virtualisierung und Cloud 
  • Vom vSwitch über Distributed vSwitch zu Netzwerkvirtualsierung 
  • Overlay und Underlay 
  • Campus und Gebäude: Integration von LAN und WLAN 
  • Netzdesign: Anforderungen, Bewertungskriterien, Varianten 
  • Topologien: Stern, Ring, Leaf-Spine & Co. im Vergleich 
  • Berechnung von Portzahlen und Überbuchungsfaktoren 
  • Zusammenfassung der Design-Regeln 
  • Empfehlungen zum Aufbau und zur Migration 

Quality of Service (QoS) im LAN 

  • Unerlässlich: Analyse der Verkehrsbeziehungen 
  • QoS-Kenngrößen: Bandbreite, Delay, Antwortzeit, Auslastung, Jitter, Packet Loss 
  • Anforderungen von Telefonie und Video 
  • Klassifizierung, Markierung und Priorisierung: CoS, DiffServ 
  • Overprovisioning als Alternative zu Priorisierung 
  • QoS im RZ: Data Center Bridging (DCB) 
  • Audio Video Bridging (AVB), IEEE 802.1BA 

Wegewahl im Netz: Short Pathing & Multi-Pathing 

  • Spanning Tree und die Nachteile 
  • Link Aggregation (LAG) und Multi-Chassis LAG 
  • Shortest Path Bridging (SPB) 
  • SPB-V, SPB-M und TRILL: Standardisierte Fabrics im Vergleich 

Virtualisierung im Netzbereich 

  • Netzvirtualisierung als Basis von Overlays 
  • Tunnelprotokolle für Layer-2 und Layer-3 
  • VLAN und dynamische Zuweisung zu virtuellen Netzen 
  • Virtual Routing & Forwarding (VRF) 
  • MPLS, VXLAN, GENEVE, MP-BGP EVPN 

Software-Defined Data Center (SDDC): moderne Netzkonzepte im RZ 

  • Anforderungen: Virtualisierung, Agilität, Sicherheit 
  • Von Virtualisierung über SDDC bis zur Private Cloud 
  • Network Function Virtualization (NFV) 
  • Software-Defined Network (SDN) 
  • Open Flow 
  • Produkte: VMware NSX, Cisco ACI 

Dieses Seminar ist ein Muss für alle, die sich mit einem umfassenden Design von Unternehmensnetzen und mit LAN-Konzepten im RZ und Campus befassen. In diesem Seminar wird vermittelt, 

  • wie sich aktuelle Trends auf das LAN-Design auswirken, 
  • wie Smart Buildings das Netzdesign mitbestimmen, 
  • wie Agilität und Skalierbarkeit im LAN erreicht werden können, 
  • welche Storage-Trends beim RZ-Netzdesign zu berücksichtigen sind, 
  • warum Netzvirtualsierung der Schlüssel zu Effizienz im Netzbetrieb ist, 
  • welche Rolle Overlays und Underlays spielen, 
  • wie die Integration von LAN und WLAN im Campusnetz aussieht, 
  • wie Netztopologien in den Varianten Stern, Ring und Leaf-Spine zu bewerten sind, 
  • wie Portzahlen und Überbuchungsfaktoren berechnet werden, 
  • ob Quality of Service (QoS) im LAN erforderlich ist. 

Zielgruppe

  • Netzadministratoren 
  • Verantwortliche für LAN und RZ-Netz-Design 
  • Planer und Betreiber von LAN und Rechenzentren 
  • Projektleiter für LAN-Redesign 
  • Verantwortliche für LAN-Ausschreibungen 

Das Seminar richtet sich an alle, die sich mit Netzkonzepten und dem Design von Local Area Networks in Rechenzentren, Smart Buildings und im Campus (Gelände) befassen. 

Skill Level

  • Einsteiger 
  • Fortgeschrittene 
  • Experten 
Cornelius Höchel-Winter
Cornelius Höchel-Winter Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Der Kurs hat mein Verständnis und Wissen über zukünftiges Netzwerk Design vertieft. Danke vielmals für die ausführlichen Erklärungen
  • Sehr interessant! Vielen Dank
  • Ein sehr guter Überblick über aktuelle Tendenzen, vielen Dank!
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer Form als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsort und -zeiten:
Mercure Hotel MOA Berlin

Beginn am 26.05.2020 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 28.05.2020 um 15:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Mercure Hotel MOA Berlin

vom 25.05. bis 28.05.2020 Übernachtung inkl. Frühstück: 111,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Mit Ihrer Buchung können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Power over Ethernet überall?
    Der vorliegende Report verdeutlicht den Einsatz der PoE-Technologie und stellt einen praxisnahen Leitfaden sowie Handlungsempfehlungen bereit. Die Stromversorgung über Ethernet erlebt mit dem im September 2018 verabschiedeten Standard IEEE 802.3bt und den neuen Anwendungsfeldern im Bereich des Internet of Things, der Gebäudetechnik und der nächsten Arbeitsplatzgeneration einen wahren Aufschwung. Trotz der Euphorie sollte die IT-Infrastruktur gründlich geplant und mögliche Konsequenzen frühzeitig berücksichtigt werden. Wenn auch nicht auf den ersten Blick ersichtlich, so kann die Planung durch den steigenden Bedarf an PoE-Endgeräten Auswirkung auf große Bereiche der Infrastruktur haben.
    statt 649,00 € nur 419,00 €
  • Seminarunterlagen
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis.
    49,00 €
zugeordnete Kategorien: Data Center, IP und IPv6, LAN, WAN
zugeordnete Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Sicherheit für Internet of Things, Industrienetze und Anlagensteuerungen 11.12.-12.12.2019 in Bonn

Gegenstand dieses Seminars ist die Informationssicherheit für Industrienetze, Anlagensteuerungen, Internet of Things (IoT) und Industrial Control Systems (ICS) zum Beispiel für Fertigung, Gebäudeautomation und kritische Infrastrukturen wie Netze für die Energieversorgung. Mit der aktuellen Technologie-Entwicklung im Internet of Things (IoT) und in der Industrie 4.0 stellt sich immer mehr die Frage, ob eine klare Trennung zwischen Büro-IT und Industrial IT in Zukunft noch erreichbar sein wird. Immer mehr Endgeräte in der Industrial IT erfordern eine Kommunikation mit dem Internet.

IP-Wissen für die Gebäudeautomation 28.-29.10.19 in Bonn

Dieses Seminar vermittelt TGA-Mitarbeitern ohne Vorkenntnisse im Bereich LAN und IP das erforderliche Wissen zur Planung und zum Betrieb von IP-Lösungen in der Gebäudeautomation. Die Inhalte sind so gegliedert, dass die notwendigen Grundlagen schnell vermittelt werden. Es werden die wichtigsten Aspekte des Internetprotokolles bezüglich der Gebäudeautomation vorgestellt und unter praxisrelevanten Gesichtspunkten beleuchtet. Die Themen erstrecken sich von TCP/IP-Grundlagen über Netzwerkkomponenten wie Router und Layer 3 Switches bis hin zu praxisrelevanten Themen wie DHCP, DNS, NAT, Behandlung von Echtzeit-Daten, Quality of Service (QoS), Sicherheit und Anbindung an die Cloud. Ziel ist es dem IP-Unkundigen die wichtigen Grundlagen zum Internetprotokoll kompakt und praxisnah zu vermitteln.

VoIP und UC 25.-27.11.19 in Bonn

Dieses Seminar bietet das notwendige Wissen für die Planung und Implementierung von Kommunikationslösungen auf Basis von IP-Telefonie und Unified Communications (UC). Die jahrelangen Telefonie-/UC-Projekterfahrungen von ComConsult werden in diesem Seminar vermittelt. Einer Einführung in das Session Initiation Protocol (SIP) folgt die Erläuterung spezieller Aspekte und Probleme wie Sonderanschaltungen, Notruf, Power over Ethernet, Integration mobiler Benutzer und Architektur von UC-Lösungen. Die einzelnen Dienste einer UC-Lösung, bestehend aus Telefonie, Instant Messaging, Erreichbarkeitsanzeige und Videokommunikation werden untersucht. Dabei werden Lösungen der Kategorien OnPremises und Cloud-basiert gegenübergestellt. Eine ausführliche Anleitung für VoIP-/UC-Planung und eine Übersicht über typische Projektschritte rundet das Programm ab.