Termine und Preise
Anfragen

ComConsult IT- und TGA-Infrastrukturen im Gebäude der Zukunft – Forum

Dieser Kongress zeigt auf, wie ein erfolgreicher Planungsansatz für Infrastrukturen im Gebäude der Zukunft entsteht. Er hilft bei der Abgrenzung von TGA und IT und zeigt, wo die Schnittstellen angesetzt werden sollten.

Bedarfsanalyse und neue Planungsansätze:
Verkabelung, Funk, Netzwerk, Power over Ethernet Gleichstromversorgung, Sicherheit/Cyber Security, Cloud



Gebäudeautomation wird in den nächsten Jahren explodieren. Fast wöchentlich kommen neue Typen von Sensoren und neue Applikationen auf den Markt. Auch wenn davon nicht alle überleben, entsteht auf Dauer eine neue Ausgangslage für die Planung von Infrastrukturen und den späteren Betrieb:

  • Die einzelnen Technologiebereiche im Gebäude sind nicht mehr getrennt zu betrachten, gerade bei den Mehrwertfunktionen müssen sie zusammenarbeiten
  • Lösungen sind nicht mehr statisch, Gebäude werden über ihre Lebensdauer mehrfach an den neusten Stand der Technik angepasst werden müssen. Offene und flexible Infrastrukturen legen die Basis
  • Aus einem statischen Facility Management wird ein dynamisches Change- und Upgrade-Management
  • Störungen oder Sicherheitslücken in einzelnen Bereichen können durch die bestehenden Verknüpfungen das gesamte Gebäude betreffen und extrem gefährlich werden

Dies lässt sich mit der bisherigen Planung der einzelnen Technologiebereiche nicht umsetzen. Ein neuer Planungs-Ansatz ist gefordert:

  • Es muss eine übergreifende Verkabelungs-Infrastruktur geben mit Übergabepunkten an die einzelnen Technologiebereiche
  • Gleiches gilt für Funklösungen, deren Frequenzen sich häufig überlagern. Eine zentrale Kernarchitektur ist gefordert
  • Die Integration der einzelnen Technologiebereiche erfolgt auf der Netzwerkebene. Durch die zunehmende Zahl von Sensoren und Schaltelementen entstehen hohe Teilnehmerzahlen. Viele dieser Teilnehmer sind als unsicher einzustufen und erfordern eine geeignete Integration in ein dafür geeignetes Netzwerk-Konzept
  • Power over Ethernet PoE wird in den nächsten Jahren enorm an Bedeutung gewinnen. Neben Funk ist die Technologie, die eine flexible Erweiterung von Automation um neue Sensoren und Schaltelemente möglich macht. Aber hier geht es um deutlich mehr als nur Kabel, PoE muss als flexible und erweiterbare Gesamtinfrastruktur aufgebaut werden
  • Sicherheit wird zum Schlüssel für den Erfolg. Automatisierung generiert Sicherheitsrisiken, die es bisher nicht gab. Die Antwort muss in einem Design zur Vermeidung von Risiken und in bereitstehenden Handlungsalternativen im Falle von Angriffen liegen
  • Gebäudeautomation bedeutet heute fast immer Cloud-Integration. Durch die Nutzung von KI und Machine Learning für Predictive Maintenance in Kombination mit Integrations-Plattformen wird die Cloud zum Standard. Dies erfordert eine geeignete Zugangsinfrastruktur und auch Antworten auf einige juristische Rahmenbedingungen
  • Ein Gewerk Cyber-Security muss entstehen, bei dem IT und TGA zusammenlaufen

Hier setzt unser Spezialforum für IT- und TGA-Infrastrukturen im Gebäude der Zukunft an. Wir analysieren:

  • Warum ein neuer Ansatz gebraucht wird
  • Welche Anforderungen existieren
  • Wie eine geeignete Verkabelungs-Infrastruktur aufgebaut wird
  • Wie eine geeignete Funk-Infrastruktur unter besonderer Berücksichtigung der neuen Funkstandards gestaltet wird
  • Welche Alternativen es für die Netzwerk-Planung gibt und wie man daraus zu einer wirtschaftlichen und einfach zu betreibenden Lösung kommt
  • Wie man flächendeckende, erweiterbare PoE-Lösungen plant und was man damit dann alles betreiben kann
  • Was Sicherheit im Gebäude der Zukunft bedeutet und wie eine Sicherheits-Lösung entsteht, die auch in der Praxis funktioniert
  • Wie man ein Gebäude technisch und juristisch korrekt mit Cloud-Plattformen verbindet

Versäumen Sie nicht sich einen Platz in dieser herausragenden und einmaligen Veranstaltung zu sichern.

Agenda PDF-Version

Montag, den 11.03.19

9:30 – 10:30 Uhr
Keynote: IT und TGA Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft

  • Aktuelle Situation und Herausforderungen für den Betreiber
  • Mehrwerte für Betreiber und Nutzer
  • Indoor Navigation und Asset-Tracking
  • Funkdienste
  • Cyber-Security als eigenständiges Gewerk
  • Fazit und Ausblick

Dipl.-Inform. Thomas Steil, ComConsult Beratung und Planung GmbH

10:30 – 11:00 Uhr Kaffeepause

11:00 – 11:45 Uhr
Building Information Modeling

  • Was ist BIM, wer ist involviert
  • BIM Level – LOI/LOD
  • Wann, wo und wie startet BIM
  • Was sind die Rahmenbedingungen/Normen
  • Einfluss von BIM auf die Bauwirtschaft
  • Projektbudget, Projektzeitplan, Qualität, Nachträge
    – BIM Einfluss auf die Planung
  • Kooperatives Arbeiten am Digitalen Model
  • AIA (Auftraggeber Informationsanforderungen)
  • BAP (BIM Abwicklungsplan)
    – Mehrwerte im Betrieb
  • BIM und IoT beim Betreiben/FM
  • Sensoren & Daten für das „Predictive Maintenance“
  • Ausblick Digitales Planen Bauen Nutzen

Dipl.-Ing. Christian Rust, Senior BIM & FM Consulting Manager, NavVis GmbH

11:45 – 12:30 Uhr
KI – Einfluss auf die Gebäude von morgen

  • Wie kann KI helfen
  • Welche Potentiale bieten sich
  • Welche Gefahren drohen

Dipl.-Ing. Nils Wantia, ComConsult Beratung und Planung GmbH

12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause

13:30 – 14:15 Uhr
Verkabelung – Anforderungen an das Gebäude der Zukunft

  • Aktuelle Entwicklungen in der Verkabelung
  • Anforderungen an die passive Infrastruktur
  • Zukunftssicher verkabeln
  • Möglichkeiten und Probleme in Bestandsbauten

Dipl.-Ing. Hartmut Kell, ComConsult Beratung und Planung GmbH

14:15 – 15:00 Uhr
PoE – Stromversorgung der Zukunft?

  • Vor- und Nachteile
  • Möglichkeit der Nachrüstung
  • Planung für Platz- und Energiebedarf

Dipl.-Ing. Stephan Bien, ComConsult Beratung und Planung GmbH

15:00 – 15:30 Uhr Kaffeepause

15:30 – 16:15 Uhr
WLAN im Gebäude der Zukunft

  • Flächendeckendes WLAN
  • Mehrwerte von WLAN-Technologie
  • Brauchen wir WLAN überhaupt noch, wenn 5G da ist?

Dr. Johannes Dams, ComConsult Beratung und Planung GmbH

16:15 – 17:00 Uhr
Customized Smart Building – Wieviel digital ist genial?

  • Haben Sie sich diese Frage auch schon einmal gestellt? Von intelligenten Sensoren bis hin zur Indoor Navigation durch Gebäude: Digitale Technologien erhalten Einzug in die Immobilienwelt. Es stellt sich schon bei der Projektentwicklung die Frage, was Digitalisierung konkret für das Projekt bedeutet.
  • Wie viel Digitalisierung ist notwendig, um erfolgreich zu agieren? Wie so oft im Leben gilt auch hier: Ein einfaches Schwarz oder Weiß gibt es nicht! Denn weder digitale Enthaltsamkeit noch der Elektronik-Overkill sind die Lösung. Der richtige Mix ist des Rätsels Lösung.

Dipl.-Ing. Frank Schnitzler, Drees & Sommer Projektmanagement und bautechnische Beratung GmbH

17:00 – 17:30 Uhr
Fortschritte in drahtloser Mini-Sensorik – digitale Technologie für Gebäude im Retro-Fit

  • IoT neu erfunden: volle Sichtbarkeit für jedes Gebäude
  • Sensortypen und Einsatzfälle: Von Büro und Retailer bis zum Pflegeheim
  • Sicherheit und Konformität: von Brandschutz bis Legionellenvorbeugung
  • Mieterbindung und Zufriedenheit
  • Energie steuern, sparen und Verbrauche sichtbar machen

Uwe Klatt, Director Central Europe, Disruptive Technologies AS

17:30 – 17:50 Uhr
Smart City

  • Wege und Prozesse zur Smart City – Infrastruktur und Verkehr

Thomas Grimm, S O NAH UG

Ausklang zur Live Demo im Foyer und Happy Hour

Dienstag, den 12.03.19

9:00 – 10:00 Uhr
Keynote: Vom Eternit zum Ethernet

  • Umbrüche und Entwicklungen in der Planung
  • Neue Herausforderungen für IT und TGA
  • TGA und Medientechnik werden IT-Komponenten

Dipl.-Ing. Thomas Simon, ComConsult Beratung und Planung GmbH

10:00 – 10:45 Uhr
Datenverarbeitung im IoT – Cloud, Fog und Edge Computing

  • Macht Cloud Computing Sinn bei smarten Strukturen?
  • Wie können Daten schnell und zuverlässig verarbeitet werden?
  • Einführung in Fog Computing
  • Fog Computing vs. Edge Computing – was sind die Unterschiede?
  • Use-Cases für Fog und Edge Computing
  • Anforderungen an die Hard- und Software

Tanja Ulmen, MSc., ComConsult Beratung und Planung GmbH

10:45 – 11:00 Uhr Kaffeepause

11:00 – 11:45 Uhr
Netzwerkplanung für ein modernes Gebäude

  • Netzwerk-Design
  • IPv6
  • Administration
  • USV-Planung

Dr. Johannes Dams, ComConsult Beratung und Planung GmbH

11:45 – 12:30 Uhr
Cyber-Security für das Gebäude der Zukunft

  • Welche Angriffe gab es in der Vergangenheit?
  • Wie sichert man ein Gebäude?
  • Welche Gefahren bestehen?
  • Empfehlungen aus der Praxis

Dipl.-Inform. Daniel Prinzen, ComConsult Beratung und Planung GmbH

12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause

13:30 – 14:15 Uhr
Funkdienste, die nicht WLAN sind

  • Überblick
  • Vor- und Nachteile
  • Sigfox, LORA, Enocean und Co
  • Empfehlungen aus der Praxis

Dr. Joachim Wetzlar, ComConsult Beratung und Planung GmbH

14:15 – 15:00 Uhr
Hacking-Tools

  • Aktuelle Situation und Beispiele
  • Möglichkeiten moderner Tools
  • Ansätze zur Abwehr von Angriffen

Dr. Markus Ermes, ComConsult Beratung und Planung GmbH

15:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Thomas Steil
Thomas Steil Zur Profilseite »

Der Angebotspreis umfasst die folgenden Leistungen:
  • die Aufbereitung der Unterlagen für Ihre angepasste Schulung
  • die Referentenkosten (Anfahrt und eventuelle Übernachtung)
  • die Veranstaltungsunterlagen zum Download und ein Teilnehmerzertifikat
  • die Unterlagen enthalten das gesamte Arbeitsmaterial der Veranstaltung und bieten dem Teilnehmer zahlreiche Informationen für die berufliche Praxis.
  • die Stornierung einer gebuchten Inhouse-Schulung ist bis 56 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich. Danach ist der im Angebot veranschlagte Preis in vollem Umfang fällig.
zugeordnete Kategorien: Data Center, IT-Endgeräte, IT-Management, LAN, WLAN
zugeordnete Tags:

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Netzzugangskontrolle: Technik, Planung und Betrieb 03.-04.06.19 in Düsseldorf

Dieses Seminar vermittelt den aktuellen Stand der Technik der Netzzugangskontrolle (Network Access Control, NAC) und zeigt die Möglichkeiten aber auch die Grenzen für den Aufbau einer professionellen NAC-Lösung auf. Schwerpunkt bildet die detaillierte Betrachtung der Standards IEEE 802.1X, EAP und RADIUS. Dabei wird mit IEEE 802.1X in der Fassung von 2010 und mit IEEE 802.1AE (MACsec) auch auf neueste Entwicklungen eingegangen.

Internetworking: optimales Netzwerk-Design mit Switching und Routing 24.-27.06.19 in Aachen

Dieses Seminar vermittelt alles Wichtige, was Sie zum Thema LAN wissen müssen. Es werden unterschiedlichen Einsatzszenarien für Routing und Switching beleuchtet und das notwendige Wissen zur erfolgreichen Planung und dem Betrieb von Netzwerk Infrastrukturen vermittelt. Die Abdeckung der Themen beinhaltet sowohl Layer 2 als auch Layer 3. Der Aufbau und die Integration von WLAN Strukturen in LAN Architekturen werden detailliert beleuchtet. Abgerundet werden diese Informationen durch einen Blick auf die aktuellen WAN-Techniken zur Standort-Standort-Kopplung.

Netzwerk-Design für Enterprise Netzwerke 03.-05.06.19 in Bonn

LAN-Technik unterliegt einem permanenten Wandel, neue Anforderungen erfordern neue Lösungen. Gerade im Rechenzentrum zeigen Trends wie die Konvergenz von Daten- und Storage-Netzen, die Einbindung von Netzwerkdiensten in ein virtualisiertes Gesamtdesign und die Integration von Cloud-Computing-Prinzipien, dass uns klassische Technologien und Designs nicht mehr weiterbringen. Das Seminar erklärt, was im Moment passiert und wie Sie sich auf die Zukunft vorbereiten können. Es geht auf Designalternativen im RZ und Campus im Zeitalter neuer Layer-2-Technologien wie Fabrics, Multichassis-Link-Aggregierung, Shortest Path Bridging und Hochgeschwindigkeits-Datenraten von 10/40/100 Gigabit ein. Darüber hinaus werden Priorisierungstechniken wie AVB und DCB besprochen sowie aktuelle Entwicklungen rund um die Themen Overlay-Designs, Netzwerkvirtualisierung, Software-Defined Data Center und Cloud Computing.