IT-Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft

Nächster Termin

28.02. - 01.03.2018 in Bonn

Preis

1.690,00 € netto

- zweitägige Veranstaltung -

Das Gebäude der Zukunft erfordert IT-Infrastrukturen, die Gewerk-übergreifend sind, die sowohl in der Datenverarbeitung als auch in der Klimatisierung, Zugangssicherung oder allgemeiner gesprochen der Gebäude-Automatisierung eingesetzt werden können. Diese Veranstaltung wendet sich an Planer aller Gewerke und bietet den idealen Blick über den Tellerrand, um zu einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Gewerke-übergreifenden Planung zu kommen und einen langfristig flexiblen Betrieb eines neuen Gebäudes zu erreichen.


Drucken

Aktuelle Programmübersicht»

Die IT-Infrastrukturen der Gebäude der Zukunft umfassen:

  • eine Anwendungs-unabhängige Verkabelung
  • eine Anwendungs-unabhängige Vorbereitung für unterschiedliche Funknetze
  • flächendeckende Funknetze
  • eine flächendeckende Gleichstrom-Versorgung auf der Basis Power-over-Ethernet

Auf den genannten Infrastrukturen setzen die verschiedensten Anwendungen in den unterschiedlichen Gewerken auf. Beispiele dafür sind Gebäude-Automatisierung mit Bluetooth, Zigbee, EnOcean oder Beacon-Technologien.

Damit entsteht ein hierarchisches Schichtenmodell von Infrastruktur-Diensten, das eine Reihe von signifikanten Vorteilen hat:

  • es ist wirtschaftlich, es wird nur installiert, was wirklich gebraucht wird und wesentliche Teile der Infrastruktur können von verschiedenen Gewerken gemeinsam genutzt werden
  • es ist langlebig und am Nutzungszeitraum des Gebäudes ausgelegt
  • es vermeidet Kollisionen oder Überlappungen zwischen Gewerken
  • es ist flexibel und gestattet eine schnelle Reaktion auf Bedarfsänderungen im Betrieb des Gebäudes

Dieses Schichtenmodell steht im Einklang mit Building Information Modeling BIM. Es kann in ein BIM-Modell integriert werden, es kann aber auch autonom gesehen werden.

Diese Sonderveranstaltung diskutiert mit Ihnen:

  • welchen Infrastruktur-Bedarf das Gebäude der Zukunft erzeugt
  • wie eine effiziente, flexible und Gewerke-übergreifende Infrastruktur-Planung erfolgt
  • wie Mehrwert-Dienste in einzelnen Gewerken auf diese Basis-Schicht von Infrastruktur aufsetzen

Wir gehen dabei auf eine Reihe von Spezialfragen ein, die helfen, den Aspekt der langfristigen Investitionssicherung abzudecken:

  • wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus und welche Infrastruktur erfordert er?
  • welchen Stellenwert hat eine WLAN-Infrastruktur im Gebäude der Zukunft und wie dicht wird sie geplant?
  • was bedeutet Smart Building und wie kann es sauber auf eine Basis-Infrastruktur aufgesetzt werden?
  • wie sieht die Anwendungs-neutrale Verkabelung eines Gebäudes aus? Bis wohin sollte sie gebracht werden und ab wann startet der Gewerke-spezifische Teil?
  • wo steht Power-over-Ethernet technisch, was ist in den nächsten Jahren zu erwarten und wie kann es Gewerke-übergreifend und flexibel genutzt werden?
  • wie effizient können Mehrwertdienste wie Beacon-Technologien integriert werden?
  • was ist für Smart Buildings hinsichtlich der Informationssicherheit zu beachten: welche Standards, sichere Cloud-Dienste, Abwehr von Angriffen, Absicherung von Funknetzen

Zielgruppe

Diese Veranstaltung wendet sich an Planer aller Gewerke und bietet den idealen Blick über den Tellerrand, um zu einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Gewerke-übergreifenden Planung zu kommen und einen langfristig flexiblen Betrieb eines neuen Gebäudes zu erreichen.

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Wie immer sehr gut. Weiter so!
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Schulungsunterlagen in elektronischer und in Papierform
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung
Veranstaltungsort und -zeiten:
Hilton Bonn

Beginn am 28.02.2018 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 01.03.2018 um 16:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Hilton Bonn

vom 27.02. bis 01.03.2018 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

zugeordnete Kategorien: Data Center, IT-Endgeräte, LAN
zugeordnete Tags:

Sie finden dieses Thema interessant? Sie können