Durchführungen

18.05.2020 in Düsseldorf
23.06.2020 in Stuttgart
23.09.2020 in Bremen
19.11.2020 in Bonn

Preis

990,00 € netto (eintägig)

Remote-Teilnahme: 15 % Rabatt

Inhouse-Anfrage

 Optionen»


Hyperkonvergente Infrastruktur: Technologie und Einsatzszenarien

HCI löst den separaten Betrieb von Servern und Storage durch eine integrierte Gesamtlösung ab und verspricht reduzierte Betriebsaufwände und schnellen ROI. Wir diskutieren Konzepte und Anforderungen und zeigen Ihnen, wie Sie HCI profitabel einsetzen.



ComConsult Firmenkarte
Die ComConsult Firmenkarte gilt für alle Mitarbeiter eines Unternehmens.
Für die Dauer von 12 Monaten wird auf unsere Veranstaltungen ein Rabatt von 20 % gewährt.
Weitere Informationen »

Der Netzwerk Insider
Der Netzwerk Insider gehört mit seinen Produkt- und Markt-Bewertungen rund um IT-Infrastrukturen zu den führenden deutschen Technologie-Magazinen. Der Bezug des Netzwerk Insiders ist kostenlos.
Zur Registrierung »



Konsolidierungstechniken im Data Center

  • Bedarfsfaktoren und Anforderungen
  • Virtualisierung, und was sonst?
  • Converged Infrastructure: Konsolidierung auf Hardware-Ebene
  • Was genau ist Hyperconverged Infrastructure?
  • Hersteller- und Produktbeispiele
  • Welche Varianten gibt es: Reine Softwarelösung oder integrierte Appliance, mit oder ohne Netzwerk, Standard-Hardware oder spezielle HCI-Komponenten?
  • Welche Hypervisor werden unterstützt?

Speichertechnologien  

  • Wie funktionieren verteilte Dateisysteme?
  • Datenfluss, Controller-VMs und Caches
  • Spiegelung und Erasure Coding: Varianten zur Bereitstellung von Ausfallsicherheit
  • All-Flash und Hybride Konfigurationen
  • Deduplizierung, Kompression und Verschlüsselung
  • Einfluss auf das Server-Sizing
  • VMware vSAN als Beispiel

Backup und Disaster Recovery

  • Besonderheiten bei HCI
  • Backup-Produkte für HCI
  • Disaster Recovery (as a Service)

Netzwerk

  • Anforderungen an das Speichernetz
  • Netzwerkvirtualisierung und Overlays
  • QoS im RZ: Data Center Bridging
  • RDMA, RoCE und iWARP

Management und Betrieb

  • Das Software-Defined Data Center als Zielarchitektur
  • Der Paradigmenwechsel: Anforderungen an die Organisation

Appliance oder Software, zentrales Rechenzentrum oder kleine Standorte, etablierter Hersteller oder Herausforderer: die Fragen zu hyperkonvergenter Infrastruktur sind vielfältig. Unstrittig ist, dass die Technologie dabei ist, den Betrieb von modernen Rechenzentren zu verändern. Zum einen wird das traditionelle Storage Area Network (SAN) durch die Virtualisierung von Festplatten im Server abgelöst. Zum anderen werden Bereitstellung, Skalierung und Überwachung von Services durch eine zentrale Oberfläche stark vereinfacht. Die steigende Verbreitung der Technologie hat dazu geführt, dass eine beinahe unüberblickbare Vielzahl an Produkten am Markt verfügbar ist. Alle relevanten Virtualisierungs-, Speicher- und Serverhersteller bieten eine oder mehrere Varianten der HCI-Technologie an. Obwohl sich die zugrunde liegenden Technologien ähneln, unterscheiden sich die einzelnen Lösungen im Detail stark.

Sie lernen in diesem Seminar

  • Virtualisierung, Converged und Hyperconverged Infrastructure: Wo unterscheiden sich die Konzepte und wie ergänzen sie sich?
  • Was ist Software-defined Storage?
  • Was sind die wichtigsten Eigenschaften der zugrunde liegenden Speichertechnologien?
  • Was ändert sich bei Backup- und Recovery-Szenarien?
  • Was ist bei der Netzwerkplanung des RZs zu berücksichtigen?
  • Wo liegen die Vorteile und die Grenzen dieser Technologien?

Zielgruppe

  • Betreiber 
  • Rechenzentrumsleiter 
  • Planer
  • Entscheider

Das Seminar wendet sich an Planer und Betreiber von Rechenzentren und Virtualisierungsplattformen im Unternehmensumfeld, die einen Einblick in die Technologien bekommen möchten, die hinter dem Begriff „hyperkonvergente Infrastrukturen“ stehen. Ziel ist es, den Teilnehmern eine Informationsgrundlage zu vermitteln, die es ihnen ermöglicht, die Vor- und Nachteile von HCI differenziert zu betrachten.

Skill Level

  • Einsteiger
  • Fortgeschrittene 
Es wird einer der folgenden Referenten durch das Seminar führen:
Dr. Markus Ermes
Dr. Markus Ermes Zur Profilseite »

Cornelius Höchel-Winter
Cornelius Höchel-Winter Zur Profilseite »

Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer Form als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion
  • ein Teilnahmezertifikat
  • Mittagsmenü inkl. Getränke
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsorte und -zeiten:
Van der Valk Airporthotel Düsseldorf

Beginn am 18.05.2020 um 9:30
Ende am 18.05.2020 um 17:00

Drees & Sommer SE

Beginn am 23.06.2020 um 9:30
Ende am 23.06.2020 um 17:00

ATLANTIC Hotel Airport

Beginn am 23.09.2020 um 9:30
Ende am 23.09.2020 um 17:00

Hilton Bonn

Beginn am 19.11.2020 um 9:30
Ende am 19.11.2020 um 17:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Van der Valk Airporthotel Düsseldorf

vom 17.05. bis 18.05.2020 Übernachtung inkl. Frühstück: 154,00 €/Nacht

Veranstaltung in Stuttgart

Sollten Sie ein Zimmer benötigen, wenden Sie sich bitte an eines der zahlreichen Hotels, die sich in unmittelbarer Nähe zur Veranstaltungslocation befinden. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne eine Hotelliste zu.

ATLANTIC Hotel Airport

Sollten Sie ein Zimmer benötigen, wenden Sie sich bitte an eines der zahlreichen Hotels, die sich in unmittelbarer Nähe zur Veranstaltungslocation befinden. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne eine Hotelliste zu.

Hilton Bonn

vom 18.11. bis 19.11.2020 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Mit Ihrer Buchung können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Seminarunterlagen
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis. Eine Bestellung der ausgedruckten Unterlagen ist nur bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn aus produktionstechnischen Gründen möglich.
    49,00 € netto

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

RZ-Georedundanz und RZ-Betriebsredundanz: Vorgaben, Vernetzung, Datenreplikation, Hochverfügbarkeit 01.04.-02.04.2020 in Bonn

Georedundanz und Betriebsredundanz für RZs sind Gegenstand dieses Seminars. Know-how für die Planung der RZ-Redundanz in den Bereichen Standortwahl, Netz, Servern und Storage sowie Erfahrungen verschiedener Branchen werden vermittelt.

Anwendungsneutrale IT-Verkabelung richtig geplant: von IT und Gebäude-Automation bis zur Fertigung 21.04.-22.04.2020 in Bonn

Lernen Sie wie Sie eine anwendungsneutrale Verkabelung mit 20 Jahren Nutzbarkeit planen und installieren: vom Netzwerk-Anschluss im Büro über die Gebäude-Automation bis zur Fertigung. Ein Kabelsystem für alle Anwendungen. Voraussetzung für den Erfolg sind nicht nur das „richtige“ Kabel, sondern auch die geeignete modulare Strukturierung der Verkabelung mit sauberen Übergabepunkten zu den verschiedensten Nutzungsbereichen.

Ortsfeste Elektroanlagen für IT/RZ: Prüfung nach DGUV V3 ohne Abschaltung 28.04.-29.04.2020 in Neuss

In diesem Seminar werden die Grundzüge der Elektrotechnik und Erdungsbedingungen sowie der Netzform an praktischen Versuchen und einer kompletten Installation geübt und trainiert. Die Referenten zeigen, wie die Isolationswiderstände durch Leckstrom-Messung eindeutig im laufenden Betrieb geprüft werden können.