Termine und Preise

Remote-Teilnahme: 15 % Rabatt


Storage: Hardware, Netzwerke, Protokolle, Betrieb

RZ-Storage ist ein komplexes Thema, auch durch neue Technologien wie NVDIMMs und Computational Storage. Dieses Seminar behandelt alle wichtigen Aspekte und den Einfluss neuer Technologien in Bezug auf Hardware, Netzwerk, Protokolle, Betrieb und Sicherheit.



ComConsult Firmenkarte
Die ComConsult Firmenkarte gilt für alle Mitarbeiter eines Unternehmens.
Für die Dauer von 12 Monaten wird auf unsere Veranstaltungen ein Rabatt von 20 % gewährt.
Weitere Informationen »

Der Netzwerk Insider
Der Netzwerk Insider gehört mit seinen Produkt- und Markt-Bewertungen rund um IT-Infrastrukturen zu den führenden deutschen Technologie-Magazinen. Der Bezug des Netzwerk Insiders ist kostenlos.
Zur Registrierung »



Tag 1

Storage – Einführung und Geschichte

  • Warum ist Storage so wichtig?
  • Wie hat die Datenspeicherung angefangen?
  • Wie hat sie sich entwickelt?
  • Wie unterscheiden sich Block- und File-Storage?

Storage-Hardware

  • Speichermedien: HDD, SSD und Co.
  • Redundanz auf Speicherebene: RAID und Erasure Coding
  • Aufbau eines modernen zentralen Storage-Systems
  • Das Zusammenspiel zwischen Rechenpower (CPU) und Storage

Storage-Netzwerke

  • Was ist ein Storage-Netzwerk?
  • Fiber Channel (FC)
  • Fibre Channel over Ethernet (FCoE)
  • iSCSI
  • Infiniband – der Exot
  • Storage über Ethernet – soll ich das Netzwerk physisch konsolidieren oder separieren?

Storage-Protokolle für Block- und File-Storage

  • FC auf Protokollebene
  • iSCSI auf Protokollebene
  • Network Filesystem (NFS)
  • Server Message Block (SMB)

Analyse von Projektbeispielen

  • Architekturen
  • Besonderheiten
  • Schritt-für-Schritt von der Idee zur Architektur

Tag 2

Neues aus der Storage-Welt

  • Was hat sich in den letzten Jahren geändert?
  • Welche neuen Technologien gibt es?

NVMe over Fabric

  • NVMe – Grundlagen und Leistung
  • NVMe in klassischen Storage-Netzen
  • NVMeoF – effiziente Nutzung von NVMes über ein SAN
  • Produktbeispiele und Leistungsdaten

Neue Storage-Architekturen für konsolidierte Umgebungen

  • Verteilte Dateisysteme – Ursprung und Grundlagen
  • Control Plane, Datenfluss und Datenlokalität
  • Beispiele im Rechenzentrum
  • Container – eine kurze Einführung
  • Storage-Anbindung von Containern

Neue Speichermedien – ReRAM, 3d XPoint, Optane

  • Eine Geschichte der Speichertechnologien
  • Resistive RAM – ein völlig neuer Ansatz
  • 3d XPoint – der erste ReRAM am Markt
  • Produktbeispiel Intel Optane – Umsetzungsdetails
  • Wo kann diese Technologie helfen?

Computational Storage – die CPU in der SSD

  • Grundlagen
  • Produktbeispiele
  • Wo kann Computational Storage helfen?

Tag 3

Betrieb von Storage-Lösungen – Einführung

  • Storage-Lösung – Technik vs. Betrieb
  • Relevante Komponenten außerhalb der Storage-Welt
  • Besonderheiten von dezentralem Storage

Backup

  • Warum Backup?
  • Backup-Medien
  • Backup-Architekturen
  • Besonderheiten bei hyperkonvergenter Infrastruktur
  • Backup as a Service

Desaster Recovery

  • Was ist Desaster Recovery?
  • Was ist bei einem Desaster zu tun?
  • DRaaS – Desaster Recovery as a Service
  • Beispiele am Markt

Georedundanz

  • Warum und wann brauche ich georedundante Standorte?
  • BSI-Vorgaben zu Georedundanz
  • Dense Wavelength Division Multiplexing (DWDM) zur RZ-RZ-Kopplung

Sicherheit in Storage-Netzen

  • Grundlagen
  • Sicherheit von FC und iSCSI
  • Segmentierung in Storage-Netzen

Cloud-Storage

  • Storage-Arten
  • Anbindung an Cloud-Storage
  • Datensicherheit in der Cloud
  • Use Cases

Storage-Systeme stellen heute die vielleicht kritischste Komponente der meisten IT-Umgebungen dar. Unternehmenskritische Daten wie Patente, Vertragsdaten, Konzepte, Finanzdaten befinden sich dort in irgendeiner Form, sei es als Datenbank, Textdatei, PDF, Word- oder Excel-Datei. Um die Eignung bestimmter Systeme und Technologien für das eigene Unternehmen abschätzen zu können, stellt sich die Frage, welches System den jeweiligen Anforderungen am besten gerecht wird.

Im Seminar werden grundlegende Technologien von der Hardware über Redundanzmechanismen bis hin zu den Protokollen für den jeweiligen Einsatzzweck beschrieben.
Die Frage ist, wie eine solche Lösung optimal betrieben werden kann. Hat ein Herstellerwechsel stattgefunden, ist wahrscheinlich eine Umgewöhnungsphase einzuplanen. Wurde das traditionelle SAN durch iSCSI oder einen verteilten Storage abgelöst, ändert sich der Betrieb des Storage-Netzes möglicherweise nicht nur für die Storage-Abteilung.

Die Absicherung und der Betrieb der Lösung stellen eine enorme Herausforderung dar. Dazu gehören neben dem alltäglichen Betrieb auch Elemente, die man hoffentlich nie braucht: Backup, redundante Standorte und Desaster Recovery. Im Seminar werden auch besondere Aspekte und Angebote wie konvergente Lösungen oder die Nutzung der Cloud betrachtet.

Eine weitere Herausforderung ist die Nutzung von Cloud-Storage. Dabei ist schon der Begriff als solcher alles andere als eindeutig. Die verschiedenen Arten des Cloud-Storage und ihre jeweiligen Besonderheiten werden im Seminar erläutert wie auch die unterschiedlichen Ansätze darüber, wie die Daten in die Cloud gelangen.

Die Storage-Welt befindet sich im Umbruch. Wo über Jahrzehnte zentrale Storage-Systeme mit drehenden Festplatten und dedizierten Speichernetzwerken – meist Fiber Channel – für die Datenspeicherung genutzt wurden, gibt es mittlerweile viele Technologien, bei denen dieser Ansatz an seine Grenzen stößt.

Neue Speichertechnologien wie ReRAM, Computational Storage und verteilte Dateisysteme stellen einen Bruch mit den meisten bisher bekannten Technologien dar. Ihren Ursprung haben viele dieser Ansätze im Supercomputing, an das sich das klassische Rechenzentrum immer weiter annähert.

Zusammenfassend verschafft Ihnen dieses Seminar einen Überblick über die am häufigsten eingesetzten Storage-Technologien. Damit können Sie bei Planung, Umsetzung und Betrieb von IT-Projekten Ihre Interessen an den Storage-Betreiber vermitteln. Im Gegenzug werden Sie die Interessen und Herausforderungen der Storage-Landschaft besser verstehen und berücksichtigen. Sollten Sie an die Grenzen der klassischen Storage-Architekturen stoßen, finden Sie in diesem Seminar außerdem neue Ansätze und Technologien, die eine zukunftsfähige und innovative Storage-Architektur ermöglichen.

In diesem Seminar lernen Sie

  • warum iStorage so wichtig ist,
  • wie sich Block- und File-Storage unterscheiden,
  • welche aktuellen Speichermedien es gibt,
  • welche Redundanz es auf verschiedenen Ebenen gibt,
  • welche Storage-Netzwerke (Fiber Channel vs. Ethernet) wichtig sind,
  • die Vor- und Nachteile von Storage über Ethernet, speziell bei der Wahl zwischen physischer Konsolidierung oder Separierung des Netzwerks,
  • wie die verbreitetsten Storage-Protokolle funktionieren,
  • warum bestimmte Architekturen bei Kunden im Einsatz sind,
  • wie der Betrieb auch jenseits der eigentlichen Storage-Lösung aussieht,
  • welche Möglichkeiten es bei der Datensicherheit gibt, z.B. Backup, Georedundanz, Desaster Recovery,
  • wie man Storage-Netzwerke absichert,
  • was Cloud-Storage ist und wie er funktioniert,
  • warum sich die Storage-Welt momentan so stark verändert,
  • welche neuen Technologien es gibt,
  • welche Herausforderungen durch SSDs in Storage-Netzwerken entstehen,
  • wie verteilte Dateisysteme und HCI-Storage funktionieren,
  • wie man Container-Umgebungen an seinen Storage anbindet,
  • welche völlig neuen Entwicklungen es am Storage-Markt gibt, z.B. 3D-XPoint, Optane und Konsorten und
  • was Computational Storage ist und wie es funktioniert.

Zielgruppe

  • Betreiber
  • Administratoren
  • Rechenzentrumsleiter
  • Planer
  • Entscheider
  • Führungskräfte
  • Projektleiter

Das Seminar wendet sich an Betreiber, Administratoren, Rechenzentrumsleiter, Projektleiter, Entscheider und Führungskräfte, die die aktuelle Welt der Speichertechnologien umfassend kennenlernen und einen Überblick über Möglichkeiten und Herausforderungen erhalten möchten. Dabei werden sowohl Grundlagen als auch die neuesten Technologien betrachtet. Dieser Überblick ist hilfreich bei der Planung und Umsetzung von Projekten, die maßgeblich von der richtigen Wahl der Storage-Lösung abhängen.

Skill Level

  • Einsteiger
  • Experten

 

Dr. Markus Ermes
Dr. Markus Ermes Zur Profilseite »

Der Angebotspreis umfasst die folgenden Leistungen:
  • die Aufbereitung der Unterlagen für Ihre angepasste Schulung
  • die Referentenkosten (Anfahrt und eventuelle Übernachtung)
  • die Veranstaltungsunterlagen zum Download und ein Teilnehmerzertifikat
  • die Unterlagen enthalten das gesamte Arbeitsmaterial der Veranstaltung und bieten dem Teilnehmer zahlreiche Informationen für die berufliche Praxis.
  • die Stornierung einer gebuchten Inhouse-Schulung ist bis 56 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich. Danach ist der im Angebot veranschlagte Preis in vollem Umfang fällig.
Mit Ihrer Buchung können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Zusätzliche Seminarunterlagen in Papierform
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis. Eine Bestellung der ausgedruckten Unterlagen ist nur bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn aus produktionstechnischen Gründen möglich.
    49,00 € netto

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren

Hyperkonvergente Infrastruktur: Technologie und Einsatzszenarien - 23.11.20 Online-Seminar

HCI löst den separaten Betrieb von Servern und Storage durch eine integrierte Gesamtlösung ab und verspricht reduzierte Betriebsaufwände und schnellen ROI. Wir diskutieren Konzepte und Anforderungen und zeigen Ihnen, wie Sie HCI profitabel einsetzen.

Internet-DMZ und interne Sicherheitszonen: Aufbau und Management 10.11.-12.11.2020 in Bonn oder online

Ein durchdachtes Zonenkonzept ist elementar für die Sicherheit in Netzwerken. Ziele der Veranstaltung sind das Aufzeigen von Anforderungen an Netzsegmentierung, Diskussion möglicher Umsetzungstechniken sowie Vermittlung praktischer Erfahrungswerte.

Erfolgreiche Durchführung von IT-Projekten 30.11.-01.12.2020 in Aachen oder online

Wer IT-Projekte zum Erfolg führen will, braucht Projektmanagement. „Einfach durchwursteln“ ist umso gefährlicher, je komplexer und teurer Projekte werden. In diesem Seminar steht Best Practice mit den wichtigsten Tools im IT-Projektmanagement im Fokus.