Durchführung

09.09.-10.09.2019 in Bonn

Preis

1.590,00 € netto (zweitägig)


 Buchungsergänzungen»

Datenschutz bei Unified Communications/Collaborations und All-IP/SIP Trunking nach DSGVO, TKG-Änderungen und neuem BDSG

Sicherheitsanforderungen und Betriebsvereinbarungen für CISCO, Skype 4 Business, MS Teams, Unify etc.

Durch die Einführung von Voice over IP ergeben sich zahlreiche neue Funktionen einer Telefonanlage und eine wesentlich bessere Zusammenarbeit von TK- mit CRM- und anderen IT-Systemen. Gleichzeitig lassen sich auf diese Weise erhebliche Kostensenkungen durch gemeinsame Nutzung der IT-Infrastruktur mit der TK erzielen. Dabei entstehen jedoch zahlreiche Gefahren in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit der Mitarbeiter. Bei Überwachungsfunktionen sollten Geschäftsführung und Mitarbeiter bzw. Betriebs- oder Personalrat offen Vor- und Nachteile bestimmter Funktionen diskutieren und abstimmen.



  • Anforderungen an TK-Sicherheit bei Unified Communications
  • Anforderungen an IT-Sicherheit bei SIP Trunking
  • Datenschutz und Zugriffsrechte auf Inhalte bei Collaboration Tools
  • Anforderungen der Bundesnetzagentur bzgl. IT-Sicherheit bei TK-Anbietern mit bzw. ohne eigene Netzinfrastruktur
  • Abhörsicherheit und Verschlüsselungsanforderungen nach § 109 TKG und BSI-Richtlinien
  • Anforderungen an Legal Interception
  • Notruffunktionalität
  • Sondermerkmale für anonyme Beratung bzw. Rettungsdienste
  • Verbindungsdatenspeicherung bei Unified Communication, Social Media und Messaging Systemen im In- und Ausland
  • Beweislast bei Datenverlust oder Abhörfällen
  • Betreibereigenschaft, Betreibermodelle und Verantwortlichkeit
  • Erbringen von TK-Diensten vs. TK-Diensten für die Öffentlichkeit
  • Regeln für geschlossene Benutzergruppen / interne Kommunikationsnetze
  • Schutz von Amts-, Berufs- und Geschäftsgeheimnissen
  • Datenschutzaspekte bei Leistungsmerkmalen von UC-Systemen (CLIP, CLIR, Konferenz, Makeln, Umleitung, parallel Call, Mithören, zentralem Telefonbuch, zentrale
  • Verbindungsdatenerfassung, Zugriff auf fremde Anruflisten und Teilnehmerverzeichnisse)
  • Datenschutz bei Präsenzmanagement und Skill Based Routing
  • Datenschutz bei Instant-Messaging-Diensten und sozialen Netzwerken
  • Erstellung von Betriebsvereinbarungen für Unified Communications Systeme

In diesem Seminar lernen Sie

  • welche Sicherheitsanforderungen nach dem Telekommunikationsgesetz an die Übertragung von All-IP-Telefonaten bestehen
  • wie und wie lange Verbindungsdaten gespeichert werden dürfen
  • welche Funktionen besondere Anforderungen im Bereich DSGVO, IT-Sicherheit oder Mitbestimmung verlangen
  • wie Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen seit Geltung der DSGVO im Hinblick auf Unified Communications-Systeme, Voip/CTI-Systeme oder die Nutzung von Messaging Systemen und Social Media geändert werden müssen
  • in welchen Fällen von TK-Dienstleistungen zusätzliche Sicherheitsanforderungen gefordert werden
  • welchen Einfluss vertragliche Regelungen auf datenschutzrechtliche Löschungspflichten haben
  • was es für Vorgaben für internationale TK-Systeme gibt
  • welche Social Media Systeme sich für dienstliche Nutzung eignen
  • wie Messaging Systeme datenschutzkonform und compliant genutzt bzw. betrieben werden können

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an TK-Administratoren und Verantwortliche, Betriebs- oder Personalräte, Datenschutzbeauftragte von Behörden und Unternehmen, Leiter von Rechnungswesen und Controlling, die sich über den DSGVO-konformen Betrieb von Unified Communications, Social Media- und Messaging Systemen informieren möchten.

Ulrich Emmert
Ulrich Emmert Zur Profilseite »

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Sehr wertvoll waren die Diskussionen, Herr Emmert ist ein sehr fachkundiger Referent, hat viel gebracht und Spaß gemacht!
  • Trockener Inhalt sehr gut weitergegeben. Danke!
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer Form als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsort und -zeiten:
Hilton Bonn

Beginn am 09.09.2019 um 9:30, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 10.09.2019 um 16:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Hilton Bonn

vom 08.09. bis 10.09.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Mit Ihrer Buchung können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Seminarunterlagen
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis.
    49,00 €

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

IT-Infrastrukturen für das Gebäude der Zukunft 23.09.-24.09.19 in Bonn

Das Gebäude der Zukunft erfordert IT-Infrastrukturen, die Gewerk-übergreifend sind, die sowohl in der Datenverarbeitung als auch in der Klimatisierung, Zugangssicherung oder allgemeiner gesprochen der Gebäude-Automatisierung eingesetzt werden können. Diese Veranstaltung wendet sich an Planer aller Gewerke und bietet den idealen Blick über den Tellerrand, um zu einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Gewerke-übergreifenden Planung zu kommen und einen langfristig flexiblen Betrieb eines neuen Gebäudes zu erreichen.

Sonderveranstaltung: DNS – Struktur, Funktionen, Betrieb

Dieses Seminar führt in die Struktur, Funktionen und den Betrieb des Domain Name System (DNS) ein. Somit ist das Seminar ein absolutes Muss für jeden Planer und Betreiber von IT-Infrastrukturen. Denn DNS ist der meist unterschätzte Teil der IT-Infrastruktur. Ohne DNS geht fast gar nichts in der Welt der Netze und der Kommunikation. Wie ein hochverfügbares, leistungsfähiges und zuverlässiges DNS aufgebaut und betrieben wird, wird in diesem Seminar vermittelt.

Netzwerk-Design für Enterprise Netzwerke 07.10.-09.10.19 in Stuttgart

LAN-Technik unterliegt einem permanenten Wandel, neue Anforderungen erfordern neue Lösungen. Gerade im Rechenzentrum zeigen Trends wie die Konvergenz von Daten- und Storage-Netzen, die Einbindung von Netzwerkdiensten in ein virtualisiertes Gesamtdesign und die Integration von Cloud-Computing-Prinzipien, dass uns klassische Technologien und Designs nicht mehr weiterbringen. Das Seminar erklärt, was im Moment passiert und wie Sie sich auf die Zukunft vorbereiten können. Es geht auf Designalternativen im RZ und Campus im Zeitalter neuer Layer-2-Technologien wie Fabrics, Multichassis-Link-Aggregierung, Shortest Path Bridging und Hochgeschwindigkeits-Datenraten von 10/40/100 Gigabit ein. Darüber hinaus werden Priorisierungstechniken wie AVB und DCB besprochen sowie aktuelle Entwicklungen rund um die Themen Overlay-Designs, Netzwerkvirtualisierung, Software-Defined Data Center und Cloud Computing.