Durchführung

06.05.2019 in Düsseldorf

Preis

1.090,00 € netto (eintägig)

Datenklau und Datenschutz in einer vernetzten Welt

Wenn die Datenkrake aus dem Kühlschrank kommt
Die Veranstaltung geht auf die wichtigsten Rechtsfragen ein und bietet Nichtjuristen einen anschaulichen Überblick über die IT-rechtlichen Berührungspunkte beim Einsatz von Smart Devices.



In Zeiten von Alexa, autonom parkender Autos, Staubsaugerroboter und smarten Insulinpumpen scheinen IoT-Devices zunehmend im Alltag der meisten Menschen angekommen zu sein. Gleichwohl dürften auch in Zukunft Innovationssprünge durch Vernetzung zu erwarten sein, welche den digitalen Wandel weiter vorantreiben und unsere Welt spürbar verändern werden.

Auf rechtlicher Ebene wird in diesem Zusammenhang jedoch oft unterschätzt, dass auch das Internet der Dinge kein rechtsfreier Raum ist. Auch wenn zahlreiche Detailfragen rechtlich noch ungeklärt bzw. unbehandelt sein mögen; der Einsatz von IoT-Devices findet auf dem Boden der deutschen Rechtsordnung statt. Dies wirft zahlreiche rechtliche Fragen auf. Welche Daten dürfen  von Smart Devices erhoben werden, wem gehören die Daten, wer haftet beim Datenklau, können Maschinen Verträge schließen?

  • Überblick über die wirtschaftliche Bedeutung und Gefahren des Internets der Dinge
  • Was dürfen IoT-Devices tun und wem gehören die Daten?
  • Welche regulatorischen Vorgaben sind jetzt und in Zukunft zu beachten?
  • Wie funktionieren autonome Vertragsschlüsse ohne menschliche Beteiligung?
  • Welche rechtlichen Entwicklungen sind zu erwarten?
  • Wer haftet beim Einsatz künstlicher Intelligenz?
  • Welche Straftaten und Bußgelder drohen?
  • Welche Verantwortung trifft das Management?
Carsten Beisheim
Carsten Beisheim Zur Profilseite »

Dr. Jan Byok
Dr. Jan Byok Zur Profilseite »

Dr. Benjamin Wübbelt
Dr. Benjamin Wübbelt Zur Profilseite »

Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer und in Papierform
  • ein Teilnahmezertifikat
  • Mittagsmenü inkl. Getränke
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsort und -zeiten:
IntercityHotel Düsseldorf

Beginn am 06.05.2019 um 9:30
Ende am 06.05.2019 um 17:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

IntercityHotel Düsseldorf

vom 05.05. bis 06.05.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 95,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

zugeordnete Kategorien: Cloud Computing, IT-Endgeräte, IT-Recht für Nichtjuristen, IT-Sicherheit, UC
zugeordnete Tags:

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

SIP-Trunk: Design, Produkte, Sicherheit 18.03.19 in Bonn

Dieses Seminar zum Thema PSTN-Migration hin zu All-IP bietet top-aktuelle Informationen und Analysen mit ausgewählten Experten. Eine ausgewogene Mischung aus Analysen und Hintergrundwissen in Kombination mit Produktbewertungen und Diskussionen liefert das ideale Umfeld für alle Planer, Betreiber und Verantwortliche solcher Lösungen.

Cloud Security 18.03.-19.03.19 in Bonn

Cloud Computing ist inzwischen zum entscheidenden Instrument für das Angebot von IT-Diensten geworden und es gibt immer mehr Produkte, die ausschließlich als Cloud-Dienst angeboten werden. Damit muss auch die Informationssicherheit integraler Bestandteil von Cloud Computing sein. Dieses Seminar liefert das notwendige Wissen, wie Cloud-Infrastrukturen nachhaltig abgesichert und wie Anforderungen der Informationssicherheit bei der Beschaffung von Cloud-Diensten berücksichtigt werden können.

Mit Windows 10 in die Cloud – ob Sie wollen, oder nicht 13.05.19 in Bonn

Die Einführung von Windows 10 im Unternehmen ist mehr als ein einfaches Versions-Upgrade. Mehr als bei früheren Windows Migrationsprojekten muss die gesamte Infrastruktur auf den Prüfstand gestellt werden. Der Weg mit Windows 10 und Microsoft Office Produkten führt unaufhaltsam in Richtung Cloud. Das Seminar liefert zunächst einen Überblick der (mindestens) involvierten Infrastrukturkomponenten, die im Rahmen eines Windows 10 Projekts aufeinander abzustimmen sind. Weiterhin werden verschiedene Szenarien mit jeweils unterschiedlichem Grad der Cloud Nutzung betrachtet. Anschießend werden wichtige Planungsaspekte bei der Erstellung eines Windows 10 Clientkonzepts auf Basis von Projekterfahrungen in unterschiedlichen Umgebungen diskutiert.