Durchführung

29.10.2019 in Bonn

Preis

1.090,00 € netto (eintägig)


 Buchungsergänzungen»

Crashkurs DSGVO für Nichtjuristen

Basis-Kenntnisse im Datenschutzrecht sind im Zeitalter der digital vernetzten Gesellschaft ein Muss für jeden Projektleiter oder Entscheider. Dieser Crashkurs bringt Sie in einem Tag auf den Stand des notwendigen Wissens: Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, Betroffenenrechte, Datensicherheit, Auftragsverarbeitung, Haftung und Sanktionen. Abgerundet wird das Programm durch einen Erfahrungsbericht aus der Praxis eines Datenschutzbeauftragten.



Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat nicht nur in der digitalen Wirtschaft die unverzichtbare Aufgabe, die widerstreitenden Interessen beim Erheben, Speichern und Verwerten personenbezogener Daten zueinander in einen Ausgleich zu bringen. In Zeiten grenzüberschreitender ITProzesse (z.B. Cloud-Lösungen, IoT, Big Data) ist das Spektrum an Datenverarbeitungen durch Unternehmen unüberschaubar geworden. Bußgelder drohen jedoch bereits bei einem unzureichenden Nachweis, ob ein Unternehmen die DSGVO-Grundsätze einhält (Rechenschaftspflicht).

Die Veranstaltung bildet eine kompakte Grundorientierung über dieses unübersichtliche Rechtsgebiet. Den Teilnehmern wird aufgezeigt, welche internen Prozesse und welche Geschäftsbeziehungen Haftungsrisiken beinhalten. Praxisnah werden auch für den Laien handhabbare Leitlinien als Datenschutz-Compliance aufgezeigt.

Die Inhalte im Einzelnen sind die folgenden:

  • Grundlagen des Datenschutzrechts
  • Entstehung der DSGVO
  • Grundsätze der Verarbeitung (Datensparsamkeit, Transparenz, Zweckbindung)
  • Rechtmäßigkeit der Verarbeitung (Einwilligung, Vertragserfüllung, berechtigte Interessen usw.)
  • Betroffenenrechte
  • Datensicherheit (Technikgestaltung, Voreinstellung, TOMs, Data-Breach-Meldungen)
  • Auftragsverarbeitung und Gemeinsame Verantwortung
  • Haftungs- und Sanktionsrisiken (Schadensersatz und Bußgelder)
  • Aktuelle Themen aus dem Bereich Datenschutz
  • Erfahrungsbericht eines Datenschutzbeauftragten
    – Auf welche Berichtspflichten ist besonders zu achten?
    – Welche Art Rückendeckung braucht der DS-Beauftragten in der internen Organisation?
    – Was sind die häufigsten Missverständnisse in Bezug auf die Aufgaben des DS-Beauftragten?

Diese Veranstaltung wendet sich an IT-Leiter, Compliance-Beauftragte und Geschäftsführer, die sich kompakte und praktisch relevante Grundkenntnisse zum Datenschutzrecht verschaffen möchten. Die Inhalte richten sich insbesondere an Nichtjuristen, die sich nicht alltäglich mit rechtlichen Fragestellungen befassen. Diesen wird anhand von zahlreichen Praxisbeispielen eine Grundorientierung vermittelt.

Zielgruppe

  • Datenschutzbeauftragte
  • IT-Sicherheitsexperten
  • IT-Sicherheitsbeauftragte
  • Rechenzentrumsleiter
  • Entscheider
  • Führungskräfte
  • Projektleiter

Skill Level

  • Einsteiger
  • Experten
  • Fortgeschrittene
Dr. Benjamin Wübbelt
Dr. Benjamin Wübbelt Zur Profilseite »

Thomas Simon
Thomas Simon Zur Profilseite »

Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer Form als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion
  • ein Teilnahmezertifikat
  • Mittagsmenü inkl. Getränke
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsort und -zeiten:
Hilton Bonn

Beginn am 29.10.2019 um 9:30
Ende am 29.10.2019 um 17:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Hilton Bonn

vom 28.10. bis 29.10.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Mit Ihrer Buchung können Sie sich für das folgende Seminar zu einem vergünstigten Preis anmelden:
  • IT-Recht für Nicht-Juristen
    Basis-Kenntnisse im IT-Recht sind ein Muss für jeden Projektleiter oder Entscheider. Dieser Crash-Kurs bringt Sie in einem Tag auf den Stand des notwendigen Wissens: Vertragsrecht, Datenschutz, Lizenzrecht, Compliance, IT-Sicherheit und Haftung.
    statt 1.090,00 € nur 800,00 €

Zusätzlich können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Seminarunterlagen
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis.
    49,00 €

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Netzzugangskontrolle: Technik, Planung und Betrieb 07.10.-08.10.19 in Stuttgart

Dieses Seminar liefert das notwendige Rüstzeug für Planung, Implementierung und Betrieb einer NAC-Lösung und stellt die Kernaufgaben in Theorie und Praxis dar. IEEE 802.1X liefert die Schlüsseltechnologie für die Netzzugangskontrolle (Network Access Control, NAC) und damit einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit im Netzwerk. Basis ist das Extensible Authentication Protocol (EAP), das eine einheitliche Schnittstelle für die Abwicklung unterschiedlichster Authentisierungsmethoden bietet. IEEE 802.1X erlaubt nicht nur einen zentral gesteuerten Zugang von Endgeräten zu Netzwerken, sondern auch die Trennung von Benutzergruppen für den Aufbau mandantenfähiger Netzwerke. Somit bietet IEEE 802.1X und die damit verbundenen Technologien ein sehr weites Spektrum an Netzwerk-Sicherheit: vom Gastzugang bis hin zur strikten Abschottung von Benutzergruppen.

Netzwerk-Sicherheit 28.10.-30.10.19 in Bonn

Netzwerk-Sicherheit in der gesamten IT-Infrastruktur von Organisationen ist Gegenstand dieses Seminars. Perimeter-Sicherheit allein ist nicht mehr ausreichend. Die interne Absicherung der IT-Infrastruktur hat enorm an Bedeutung gewonnen. Heterogene Nutzergruppen mit unterschiedlichstem Sicherheitsniveau teilen sich eine gemeinsame IP-basierte Infrastruktur. In vielen Fällen ist der Aufbau sicherer, mandantenfähiger Netze notwendig. Dieses Seminar identifiziert die wesentlichen Gefahrenbereiche und zeigt effiziente und wirtschaftliche Maßnahmen zur Umsetzung einer erfolgreichen Lösung auf. Alle wichtigen Bausteine zur Absicherung von LAN, WAN, RZ-Bereichen, Servern und Storage-Bereichen werden detailliert erklärt und anhand konkreter Projektbeispiele wird der Weg zu einer erfolgreichen Sicherheitslösung aufgezeigt.

Sicherheit in IoT und Industrieller IT 09.09.-10.09.19 in Bonn

Mit der aktuellen Technologie-Entwicklung im Internet of Things (IoT) und in der Industrie 4.0 stellt sich immer mehr die Frage, ob eine klare Trennung zwischen Büro-IT und Industrial IT in Zukunft noch erreichbar sein wird. Immer mehr Endgeräte in der Industrial IT erfordern eine Kommunikation mit dem Internet. Cloud-Dienste ersetzen hier traditionelle Formen der Anbindung von Industrial IT an externe Dienste und die Administration von Systemen des IoT und der Industrial IT über eine Cloud sind inzwischen Normalität und neue Anwendungsformen, insbesondere aus der Künstlichen Intelligenz prägen immer stärker IoT und Industrial IT. Dies hat wesentliche Auswirkungen auf die Informationssicherheit in diesen Bereichen. Dieses Seminar analysiert wie IoT und Industrial IT auf diese Herausforderungen reagieren können und wie mit geeigneten Technologien Informationssicherheit, Leistung und Flexibilität gewährleistet werden kann.