Durchführung

25.11.-26.11.2019 in Köln

Preis

1.990,00 € netto (zweitägig)

ComConsult Cloud Forum

Pauschal gesehen werden sich die meisten deutschen Unternehmen in den nächsten Monaten in der Cloud engagieren. Allerdings ist die Bandbreite der Nutzung groß und reicht von einfachen kleinen Diensten bis hin zur Entwicklung kompletter Anwendungen für Kunden in der Cloud. Aber jede Form der Nutzung braucht ein Fundament. Vernachlässigt man dieses, wird es zu erheblichen Problemen im Betrieb kommen.



Das ComConsult Cloud Forum analysiert die wichtigen Themen, denen man sich bei der Nutzung der Cloud stellen muss:

  • Welche Infrastrukturen sind lokal im Unternehmen und im Rechenzentrum erforderlich?
  • Welche Infrastrukturen braucht man in der Cloud?
  • Wie kommt man dahin?
  • Wie werden Benutzer verwaltet?
  • Wie migriert man?
  • Welche Formen von hybriden Szenarien können entstehen und wie geht man mit ihnen um?
  • Wie entsteht Sicherheit in der Cloud?
  • Welche Auswirkung hat Cloud-Nutzung auf die Endgeräte und deren Konfiguration?
  • Wie teuer wird es und wie sieht der Betrieb aus?
  • Wie ist die Rechtslage bei der Nutzung der Cloud?

Als Basis dieser Analysen unterstellen wir verschiedene Szenarien, die sowohl eine SaaS- als auch eine PaaS/IaaS-Nutzung beinhalten.

Das ComConsult Cloud Forum ist eine Top-Veranstaltung für alle Unternehmen und Behörden, die sich mit der Cloud auseinandersetzen, seien es Planungen oder bereits aktuelle Nutzungen.

Dr. Jürgen Suppan
Dr. Jürgen Suppan Zur Profilseite »

Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer und in Papierform
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsort und -zeiten:
Leonardo Royal Hotel Köln - Am Stadtwald

Beginn am 25.11.2019 um 9:30, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 26.11.2019 um 16:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Leonardo Royal Hotel Köln - Am Stadtwald

vom 24.11. bis 26.11.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 119,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

zugeordnete Kategorien: Cloud Computing, IT-Endgeräte, IT-Sicherheit, UC
zugeordnete Tags:

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Datenschutz für Netzwerkadministratoren 01.04.-02.04.19 in Düsseldorf

Die EU-Datenschutzverordnung enthält neben den administrativen Neuerungen auch zahlreiche technische Anforderungen, die durch die IT-Abteilung des Unternehmens umgesetzt werden muss. Dieses Seminar behelligt Techniker nicht mit den zahlreichen Vorschriften zu Benutzerrechten, sondern konzentriert sich auf die technischen Aspekte der Umsetzung der neuen EU-Datenschutzverordnung.

Datenschutz bei Unified Communications/Collaborations und All-IP/SIP Trunking nach DSGVO, TKG-Änderungen und neuem BDSG 25.03.-26.03.19 in Bonn

Durch die Einführung von Voice over IP ergeben sich zahlreiche neue Funktionen einer Telefonanlage und eine wesentlich bessere Zusammenarbeit von TK- mit CRM- und anderen IT-Systemen. Gleichzeitig lassen sich auf diese Weise erhebliche Kostensenkungen durch gemeinsame Nutzung der IT-Infrastruktur mit der TK erzielen. Dabei entstehen jedoch zahlreiche Gefahren in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit der Mitarbeiter. Bei Überwachungsfunktionen sollten Geschäftsführung und Mitarbeiter bzw. Betriebs- oder Personalrat offen Vor- und Nachteile bestimmter Funktionen diskutieren und abstimmen.

Einführung von SIEM-Systemen und Mitarbeiterüberwachung nach DSGVO 06.05.-07.05.2019 in Düsseldorf

Das Seminar zeigt, wie sich die neuen Verpflichtungen der Datenschutzgrundverordnung wie z.B. Verschlüsselung und Pseudonymisierung oder höhere Anforderungen an Einwilligungen der Mitarbeiter auf bestehende und neue Systeme, die zur Mitarbeiterüberwachung geeignet sind -insbesondere Security Information & Event Management Systeme, Logdaten und Videoüberwachung – auswirken. Jede Maßnahme, die auch zur Mitarbeiterüberwachung genutzt werden könnte und jede Einführung neuer IT- oder TK-Systeme unterliegt der vollen Mitbestimmung des Betriebs- oder Personalrats nach dem Betriebsverfassungsgesetz bzw. den Personalvertretungsgesetzen.