Durchführung

29.11.2019   

Preis

180,00 € nettoDie Prüfung ist im Rahmen
einer Zertifizierungsbuchung kostenlos.

Prüfung zum ComConsult Certified Voice Engineer

Nachdem Sie die Kurse der Grundausbildung besucht haben, können Sie Ihre Ausbildung mit der Prüfung zum ComConsult Voice Engineer abschließen.



Im Einzelnen besteht die Ausbildung aus folgenden Seminaren:

Während dem Besuch der Seminare erhalten die Teilnehmer umfangreiches Arbeitsmaterial, das als Grundlage zur Vorbereitung auf die Prüfung dient. Des Weiteren dienen das Handbuch „IP-Telefonie – Grundlagen“ sowie die Technologie-Studie „Session Initiation Protocol: Funktionsweise, Einsatzszenarien,Vorteile und Defizite“, die alle Teilnehmer an der Zertifizierung gratis beim Besuch der Kurse erhalten, als Lektüre zur Vorbereitung auf die Prüfung.

Nach Besuch des ersten Kurses erhalten die Teilnehmer per email einen Fragenkatalog, der auch die Fragen der Prüfung beinhaltet.

Markus Geller
Markus Geller Zur Profilseite »

Der Prüfungsablauf

  • Die Prüfung findet grundsätzlich in den Räumen der ComConsult Research GmbH in Aachen statt. Zur Wegbeschreibung»
  • Beginn der schriftlichen Prüfung ist um 10:00 Uhr.
  • Nach der schriftlichen Prüfung (Dauer 2 Stunden) werden die beantworteten Fragen von einem der Referenten umgehend ausgewertet. Die Teilnehmer gehen während der Auswertungszeit in die Kaffeepause.
  • Sollte in der schriftlichen Prüfung die erforderliche Punktezahl nicht erreicht worden sein, erfolgt im Anschluss an das Mittagessen eine mündliche Prüfung, die auch die Diskussion eines Fallbeispiels beinhaltet. In der Regel dauert die mündliche Prüfung nicht länger als eine halbe Stunde.
  • Die Prüfung kann maximal dreimal abgelegt werden. Danach gilt die Zertifizierung als nicht bestanden.

Kosten

  • Die Prüfung ist im Rahmen der Zertifizierung kostenlos.

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Datenschutz bei Unified Communications/Collaborations und All-IP/SIP Trunking 09.09.-10.09.19 in Bonn

Durch die Einführung von Voice over IP ergeben sich zahlreiche neue Funktionen einer Telefonanlage und eine wesentlich bessere Zusammenarbeit von TK- mit CRM- und anderen IT-Systemen. Gleichzeitig lassen sich auf diese Weise erhebliche Kostensenkungen durch gemeinsame Nutzung der IT-Infrastruktur mit der TK erzielen. Dabei entstehen jedoch zahlreiche Gefahren in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit der Mitarbeiter. Bei Überwachungsfunktionen sollten Geschäftsführung und Mitarbeiter bzw. Betriebs- oder Personalrat offen Vor- und Nachteile bestimmter Funktionen diskutieren und abstimmen.

IT- und Beweissicherheit bei Blockchain, Smart Contracts, Kryptowährungen, KI-Systemen und Signaturlösungen 28.10.-29.10.19 in Bonn

Viele Geschäftsprozesse lassen sich durch Blockchain-Technologie erheblich vereinfachen und unabhängig von privaten oder öffentlichen Beglaubigungen rechtssicher gestalten und automatisieren. Blockchains können über das bekannteste Beispiel Kryptowährungen hinaus bei Smart Contracts, bei verteilten Geschäftsprozessen, zum Nachweis von automatisierten Entscheidungen oder in Verbindung mit Signaturlösungen zur Beweissicherung eingesetzt werden.

Crashkurs IT-Recht für Nichtjuristen 28.10.19 in Bonn

Basis-Kenntnisse im IT-Recht sind ein Muss für jeden Projektleiter oder Entscheider. Dieser Crash-Kurs bringt Sie in einem Tag auf den Stand des notwendigen Wissens: Vertragsrecht, Datenschutz, Lizenzrecht, Compliance, IT-Sicherheit und Haftung.