Durchführungen

29.11.2019   
08.05.2020   
21.08.2020   
11.12.2020   

Preis

0,00 € nettoDie Prüfung ist im Rahmen
einer Zertifizierungsbuchung kostenlos.

Prüfung zum ComConsult Certified Network Engineer

Nachdem Sie die 3 Seminare der Grundausbildung besucht haben, können Sie Ihre Ausbildung mit der Prüfung zum ComConsult Certified Network Engineer abschließen.



Die Ausbildung basiert auf einem 5-tägigen, einem 4-tägigen und einem 3-tägigen Intensiv-Seminar:
Seminar 1: Lokale Netze für Einsteiger
Seminar 2: TCP/IP-Netze erfolgreich betreiben
Seminar 3: Internetworking: optimales Netzwerk-Design mit Switching und Routing

Während dem Besuch der Seminare erhalten die Teilnehmer umfangreiches Arbeitsmaterial, das als Grundlage zur Vorbereitung auf die Prüfung dient. Nach Besuch des ersten Kurses erhalten die Teilnehmer per email einen Fragenkatalog, der auch die Fragen der Prüfung beinhaltet.

Markus Geller
Markus Geller Zur Profilseite »

Markus Schaub
Markus Schaub Zur Profilseite »

Prüfungsablauf

  • Die Prüfung findet grundsätzlich in den Räumen der ComConsult GmbH in der Pascalstraße 27 in Aachen statt.
  • Beginn der schriftlichen Prüfung ist um 10:00 Uhr.
  • Nach der schriftlichen Prüfung (Dauer 1,5 Stunden) werden die beantworteten Fragen von einem der Referenten umgehend ausgewertet. Die Teilnehmer gehen während der Auswertungszeit in die Kaffeepause.
  • Sollte in der schriftlichen Prüfung die erforderliche Punktezahl nicht erreicht worden sind, erfolgt im Anschluss an das Mittagessen eine mündliche Prüfung, die auch die Diskussion eines Fallbeispiels beinhaltet. In der Regel dauert die mündliche Prüfung nicht länger als eine halbe Stunde.
  • Die Prüfung kann maximal dreimal abgelegt werden. Danach gilt die Zertifizierung als nicht bestanden.

Kosten

  • Die Prüfung ist im Rahmen der Zertifizierung kostenlos.

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Sonderveranstaltung: Microsoft Teams – Erfolgreiche Einführung im Unternehmen 30.10.-31.10.19 in Bonn

Dieses Seminar befasst sich mit den Chancen, Möglichkeiten und Risiken, die die Einführung einer auf Microsoft Teams basierenden Kommunikationsstruktur bietet: Chat, Sprache und Video, Zusammenarbeit und moderne Meetingstrukturen. Außerdem zeigt das Seminar, wie die Steuerung und der Betrieb von Teams in die Administration von Office 365 eingebunden sind und wichtige Sicherheitsfunktionen von MS Azure genutzt werden können.

Internet-DMZ und interne Sicherheitszonen: Aufbau und Management 11.11.-13.11.19 in Düsseldorf

Die IT-Sicherheit für die Internet-DMZ und internen Sicherheitszonen werden in diesem Seminar von Experten aus der Praxis vorgestellt und anschaulich erklärt. Verschiedene IT-Architekturen und Konzepte werden analysiert und auf ihre Praxistauglichkeit untersucht. Die Umsetzung anhand konkreter Projektbeispiele rundet die Schulung ab.

Hyperkonvergente Infrastruktur: Technologie und Einsatzszenarien 14.11.19 in Bonn

In dieser Veranstaltung werden die Technologien hinter dem Begriff Hyperkonvergente Infrastruktur (Hyper-Converged Infrastructure, HCI) näher beleuchtet. Eine HCI löst den separaten Betrieb von Servern und Storage durch eine Gesamtlösung ab. Die Hersteller von Hyperkonvergenter Infrastruktur (HCI) treten mit nicht weniger als dem Ziel an, den Betrieb und die Zusammenstellung der Infrastruktur in Rechenzentren zu revolutionieren. Administration, Patch-Management und Skalierung von Infrastrukturen für die Server-Virtualisierung werden stark vereinfacht. Darüber hinaus macht der Einsatz von Storage-Virtualisierung das traditionelle Storage-Area-Network (SAN) überflüssig.