Durchführung

28.10.-29.10.2019 in Bonn

Preis

1.590,00 € netto (zweitägig)


 Buchungsergänzungen»

IT- und Beweissicherheit bei Blockchain, Smart Contracts, Kryptowährungen, KI-Systemen und Signaturlösungen

Viele Geschäftsprozesse lassen sich durch Blockchain-Technologie erheblich vereinfachen und unabhängig von privaten oder öffentlichen Beglaubigungen rechtssicher gestalten und automatisieren. Blockchains können über das bekannteste Beispiel Kryptowährungen hinaus bei Smart Contracts, bei verteilten Geschäftsprozessen, zum Nachweis von automatisierten Entscheidungen oder in Verbindung mit Signaturlösungen zur Beweissicherung eingesetzt werden.



  • Technische Sicherheit von Blockchains
  • Anforderungen an Blockchains nach der DSGVO
  • Beweissicherheit bei Blockchain vs. Beweisvermutungen nach eIDAS-Verordnung für qualifizierte Signaturen, Siegel und Zeitstempel
  • Manipulation von Blockchains
  • Möglichkeiten zur Erhöhung der Beweissicherheit
  • Abspaltungen von Blockchains
  • Parallelisierung von Geschäftsprozessen
  • Zulässigkeit von automatisierten Workflows und automatisierten Entscheidungen

In diesem Seminar lernen Sie

  • welche Technologie hinter Blockchain steckt
  • welche Voraussetzungen für die Beweissicherheit existieren
  • welche Geschäftsprozesse durch Blockchain-Technologien gesichert werden können
  • wie Blockchain-Technologie mit Verschlüsselung und digitalen Signaturen genutzt werden kann
  • in welchen Fällen zusätzliche Sicherheitsanforderungen gefordert werden
  • welchen Anforderungen Kryptowährungen genügen müssen
  • welche Workflows ohne Bestätigung Dritter rechtssicher gestaltet werden können
  • zu welchen Zwecken KI-Systeme datenschutzkonform eingesetzt werden dürfen

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an IT-Verantwortliche, Netzwerkadministratoren, Betriebs- oder Personalräte, Datenschutzbeauftragte von Behörden und Unternehmen und Unternehmensjuristen.

Ulrich Emmert
Ulrich Emmert Zur Profilseite »

Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • alle Vortragspräsentationen in elektronischer Form als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion
  • ein Teilnahmezertifikat
  • ein gemeinsames Abendessen am ersten Veranstaltungstag
  • Mittagsmenüs inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung

Veranstaltungsort und -zeiten:
Hilton Bonn

Beginn am 28.10.2019 um 10:00, an allen Folgetagen um 9:00
Ende am 29.10.2019 um 16:00

Detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Hotel-Link.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Während unserer Veranstaltungen stehen Ihnen begrenzte Zimmerkontingente in der Regel bis vier Wochen vor Veranstaltungstermin zu unseren mit dem Hotel vereinbarten Sonderpreisen zur Verfügung (Keine Tiefstpreis-Garantie). Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei kurzfristigen Buchungen diese Preise nicht immer gewährt werden können oder das Veranstaltungshotel sogar ausgebucht sein kann. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen:

Hilton Bonn

vom 27.10. bis 29.10.2019 Übernachtung inkl. Frühstück: 143,00 €/Nacht

Falls die Zimmerbuchung durch uns veranlasst werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung. Die Buchung erfolgt dann im Namen und auf Rechnung des jeweiligen Teilnehmers/Auftragsgebers.

Wir empfehlen Ihnen, eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Mit Ihrer Buchung können Sie folgende Materialien zusätzlich erwerben:
  • Seminarunterlagen
    Im Seminarpreis sind die Vortragspräsentationen in elektronischer Form (als PDF-Datei zum Download mit kommentierbarer Funktion) enthalten. Sollten Sie darüber hinaus die Seminarunterlagen in ausgedruckter Papierform im ComConsult-Ordner wünschen, berechnen wir einen Aufpreis.
    49,00 €

Sie finden diese Veranstaltung interessant? Vielleicht interessiert Sie auch

Netzzugangskontrolle: Technik, Planung und Betrieb 07.10.-08.10.19 in Stuttgart

Dieses Seminar liefert das notwendige Rüstzeug für Planung, Implementierung und Betrieb einer NAC-Lösung und stellt die Kernaufgaben in Theorie und Praxis dar. IEEE 802.1X liefert die Schlüsseltechnologie für die Netzzugangskontrolle (Network Access Control, NAC) und damit einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit im Netzwerk. Basis ist das Extensible Authentication Protocol (EAP), das eine einheitliche Schnittstelle für die Abwicklung unterschiedlichster Authentisierungsmethoden bietet. IEEE 802.1X erlaubt nicht nur einen zentral gesteuerten Zugang von Endgeräten zu Netzwerken, sondern auch die Trennung von Benutzergruppen für den Aufbau mandantenfähiger Netzwerke. Somit bietet IEEE 802.1X und die damit verbundenen Technologien ein sehr weites Spektrum an Netzwerk-Sicherheit: vom Gastzugang bis hin zur strikten Abschottung von Benutzergruppen.

Netzwerk-Sicherheit 28.10.-30.10.19 in Bonn

Netzwerk-Sicherheit in der gesamten IT-Infrastruktur von Organisationen ist Gegenstand dieses Seminars. Perimeter-Sicherheit allein ist nicht mehr ausreichend. Die interne Absicherung der IT-Infrastruktur hat enorm an Bedeutung gewonnen. Heterogene Nutzergruppen mit unterschiedlichstem Sicherheitsniveau teilen sich eine gemeinsame IP-basierte Infrastruktur. In vielen Fällen ist der Aufbau sicherer, mandantenfähiger Netze notwendig. Dieses Seminar identifiziert die wesentlichen Gefahrenbereiche und zeigt effiziente und wirtschaftliche Maßnahmen zur Umsetzung einer erfolgreichen Lösung auf. Alle wichtigen Bausteine zur Absicherung von LAN, WAN, RZ-Bereichen, Servern und Storage-Bereichen werden detailliert erklärt und anhand konkreter Projektbeispiele wird der Weg zu einer erfolgreichen Sicherheitslösung aufgezeigt.

SecOps: Operative Informationssicherheit 06.-08.11.19 in Bad Neuenahr

Gegenstand dieses Seminars ist die operative Informationssicherheit (Security Operations, kurz: SecOps) mit ihren technischen und rechtlichen Aspekten, die eine entscheidende Komponente für ein umfassendes und nachhaltiges Information Security Management System (ISMS) ist.