Aktuelle Netzwerkstandards in der Analyse

1. Auflage vom März 2010

Preis

249,00 € netto (+ Versandkosten)

Viele aktuell betriebene Netzwerke stehen vor einem Redesign, da sowohl für den Access / Front End als auch den RZ / Back End Bereich neue Anforderungen entstehen. Dieser Report von ComConsult-Research analysiert neue Standards in der Entwicklung bei IEEE, IETF und ANSI/INCITS, die diese Anforderungen abdecken werden, unter funktionalen, designtechnischen und zukunftsstrategischen Gesichtspunkten. Er bildet eine ideale Basis für die Weiterentwicklung bestehender Netzwerke, aber auch eine optimale Grundlage für zukunftsgerichtete Planungen und Ausschreibungen.


Drucken

 

Viele aktuell betriebene Netzwerke stehen vor einem Redesign, da sowohl für das Access / Front End Netzwerk als auch das RZ / Back End Netzwerk neue Anforderungen entstehen. Im Front End Bereich etablieren sich VoIP und Video über IP als Massenmarkt.

Hieraus resultieren erweiterte Anforderungen an die Netzwerk-Infrastruktur:

  • Implementierung von Durchsatzgarantie für kritische Anwendungen
  • Garantierte kurze Antwortzeiten
  • Sehr schnelle Fehlerumschaltungen
  • Effiziente Ausnutzung der im LAN vorhandenen Bandbreiten

Im zentralen RZ / Backend Bereich werden in steigendem Maße neue Dienste für Server-Server Kommunikation und Server-Speicher-Kommunikation im eingerichtet, die hohe Anforderungen sowohl an die Bandbreite als auch die Antwortzeit stellen und zudem eine Verlustrate von 0% zwingend erfordern: Cluster-Lösungen, High Performance Computing (HPC), High Performance Cluster Computing (HPCC), Inter Process Communicato (IPC), Virtualisierung, SAN.

Diese neuen Dienste schaffen den Bedarf nach größeren Layer-2-Bereichen, da sie eine Layer-2 Verbindung zwischen den kommunizierenden Systemen erfordern. Gleichzeitig benötigen sie sehr hohe Durchsatzraten, was den Bedarf und Wunsch nach einer effizienteren Ausnutzung der LAN-Switching-Infrastrukturen erzeugt, als es die aktuellen Spanning Tree Varianten ermöglichen.

Dies führt zu neuen Anforderungen an die Switching Infrastruktur:

  • Echtzeit-Anforderungen im RZ (SAN, Voice, Video)
  • Konsolidierung von Produktiv- und Backend-Netzen
  • Steigender Einsatz von Layer-2 Verfahren
  • Zunehmende Größe von Layer-2 Bereichen im RZ / Data Center
  • Für Katastrophen-Eignung: Ausdehnung von Layer-2 Redundanz über Standortgrenzen hinweg

Vor diesem Hintergrund analysiert dieser Report von ComConsult-Research neue Standards in der Entwicklung bei IEEE, IETF und ANSI/INCITS unter technologischen, designtechnischen und zukunftsstrategischen Gesichtspunkten. Er bildet die ideale Basis für ein Redesign bestehender Netzwerke, aber auch eine optimale Grundlage für zukunftsgerichtete Planungen und Ausschreibungen.

Hierfür sind insbesondere die nachfolgenden Faktoren von Bedeutung:

  • Design und Betrieb von Standort- und Campusnetzwerken ist historisch gewachsen und bedarf in vielen Fällen einer Optimierung.
  • Virtualisierung führt zu stark wachsenden Layer-2 Bereichen in RZ-Umgebungen und erfordert für viele Netze ein Redesign.
  • Service-Level-Zusagen für Netzwerke werden vermehrt gefordert, insbesondere für kritische Anwendungen, Sprach- und Multimedia-Übertragungen.
  • Der weiterhin steigende Kostendruck zwingt die Betreiber, über Alternativen zu den von den Herstellern vermarkteten, sternförmig redundanten Layer-3-Konzepten nachzudenken.
  • Moderne Switching-Verfahren in Kombination mit modernen Switching-Architekturen ermöglichen eine wirtschaftliche Optimierung und eine deutliche Senkung der Betriebskosten.
  • Neue Standards erweitern einerseits die Möglichkeiten für kostengünstiges und hochperformantes LAN Design, andererseits bieten sie erweiterte Funktionalität für die Umsetzung von Service Level Anforderungen.

In diesem Report werden die wichtigsten verfügbaren und die neuen Standardverfahren und Normen für geswitchte Netze beschrieben und hinsichtlich ihrer technologischen Vor- und Nachteile sowie ihrer Marktrelevanz bewertet:

  • Shortest Path Bridging (IEEE 802.1Qaq, IETF TRILL)
  • IEEE 802.1BA: Audio / Video Bridging Task Group
  • IEEE 802.1AS Timing & Synchronization
  • IEEE 802.1Qat Stream Reservation Protocol (SRP)
  • IEEE 802.1Qav Forwarding und Queueing for time-sensitive Applications
  • Die IEEE Data Center Bridging Task Group
  • IEEE 802.1Qau Congestion Notification
  • IEEE 802.1Qbb Priority Based Flow Control
  • IEEE 802.1Qaz Enhanced Transmission Selection und Data Center Bridging Capability Exchange Protocol
  • SAN-Verfahren: Vorhandene Lösungen
  • SAN-Verfahren: IETF iSCSI
  • SAN-Verfahren: ANSI/INCITS FC-BB-5

Für jeden Standard erfolgt eine Bewertung der Funktionalität, Einsetzbarkeit und zukünftigen Marktrelevanz.

Der Report zeigt auf:

  • was typische Probleme in heutigen Campus- und RZ-Designs sind
  • was sich in den letzten Monaten geändert hat
  • was in den nächsten Monaten noch kommen wird
  • welche Zielsetzung die neuen Verfahren haben
  • wie die neuen Verfahren funktionieren
  • ob und wie Sie die neuen Verfahren nutzen können
  • wie mit diesen Verfahren und neuen Produkten ein optimales Netzwerk-Design entsteht
  • wo die technischen und betrieblichen Vor- und Nachteile der verschiedenen Verfahren liegen
  • wie die Weiterentwicklung der unterschiedlichen Verfahren im Markt zu bewerten ist

Der Report hilft Ihnen bei der Bewertung aktueller und zukünftiger Technologien und gibt Ihnen Argumentations- und Entscheidungshilfen genauso wie detaillierte technische Informationen. Er ist damit ein unverzichtbares Hilfsmittel für alle Entscheider und Netzverantwortlichen und ein umfassendes Nachschlagewerk für alle, die sich beruflich mit dem Entwurf und Betrieb von Netzen befassen.

Versandkosten

Bei Einzelversand im Inland berechnen wir eine Gebühr von € 7,90 netto, bei 2 oder 3 Reports im Inland € 10,– netto. Bei Versand von bis zu 3 Reports ins Ausland berechnen wir eine Gebühr von € 35,–. Bei Versand von mehr als 3 Reports nennen wir Ihnen die Versandkosten gerne auf Anfrage.

Damit Sie die Studien auch Kollegen zugänglich machen oder sie auch auf einem System (Notebook oder Server) speichern können, gibt es die Druck- und Kopierlizenzen

Die Studien von ComConsult-Research genießen in Deutschland ein hohes Ansehen. Viele unserer Kunden haben den Wunsch geäußert, die Studien allen Mitarbeitern zugänglich machen zu können und sie auch auf einem Notebook speichern zu können, um sie immer zugreifbar zu haben. Auch die Anforderung, die Studien auf dem Intranet-Server der Firma ablegen zu können, ist genannt worden.

Wir reagieren auf diese Wünsche und bieten ab sofort alle Studien mit Druck-, Kopier- und Web-Server-Lizenzen an. Die Käufer erhalten in diesem Fall eine normale Print-Version zusammen mit einer CD, auf der die Studie im Druck-optimierten PDF-Format vorliegt. Diese CD berechtigt je nach gekaufter Lizenz dazu, den Technologie-Report mehrfach auszudrucken oder auf entsprechend viele Arbeitsplatz-Rechner zu kopieren. Die Studien sind dabei für jeden Kunden intern gekennzeichnet, um unkontrollierte Verbreitungen zu vermeiden. Die Top-Lizenz ist die Web-Server-Lizenz und berechtigt zur Bereitstellung für alle Mitarbeiter auf dem Intranet-Server der Firma. Diese Fassung ist zudem für den Web-Zugriff optimiert.

Für alle Report mit einem Grundpreis von 398,– Euro gilt folgende Preisstaffel: (Lizenzpreise für Reports mit abweichendem Grundpreis auf Anfrage)

Die Preisgestaltung ist für alle Studien einheitlich (alle Preise zzgl. MWSt. und Versand):

  • 5-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 990,– €
  • 10-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 1.690,– €
  • 50-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 4.990,– €
  • 100-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 8.990,– €

Unsere Top-Studien erreichen damit den Preis aktueller Bücher und sind als PDF portabel speicherbar.
Die Rechnungen werden übrigens so ausgestellt, dass die Studien in der Buchhaltung weiterhin direkt abgeschrieben werden können (zum Beispiel für die 50er-Lizenz als 50 x Einzel-PDF-Lizenz). Ebenso können Rechnungen für verschiedene Kostenstellen gesplittet erstellt werden.

zugeordnete Kategorien: Data Center, LAN, WAN, WLAN
zugeordnete Tags:

Sie finden dieses Thema interessant? Sie können