RZ Netzwerk-Infrastruktur Redesign

6. Auflage vom Februar 2013

Preis

398,00 € netto (+ Versandkosten)

In seinen ersten fünf Auflagen war der vorliegende erfolgreiche Report immer ein zuverlässiger Begleiter bei Fragen der Infrastruktur eines RZ-Netzes. Die Flut von Neuankündigungen seitens der Hersteller unter dem Banner „SDN“, die Materialisierung bisher eher theoretisch diskutierter Problemstellungen in der Praxis und die zunehmende Unübersichtlichkeit bei den Lösungen zu VM-Kommunikation und -Migration haben eine Neuauflage mit erheblicher thematischer Erweiterung notwendig gemacht. Mit rund 650 Seiten schlägt das Werk mit Themen von der Übertragungstechnik und den neuen Hochleistungs-Switch-ASICs über Konvergenztechniken wie DCB und FCoE, Anbindung virtueller Speichersysteme und SSDs, Alternativen der VM-Kommunikation einschließlich Overlay-Techniken wie VXLAN oder NVGRE und realzeitfähiger VM-Migration, Einbindung privater, öffentlicher und hybrider Cloud-Konzepte bis hin zu ScaleUp DC-Fabrics vs. ScaleOut und der Diskussion, was SDN und die neuen Strategien tatsächlich für einen Betreiber bedeuten werden, eine breite Schneise durch den Informations-Dschungel.


Drucken

Die generelle Problemstellung für die Entwicklung eines unternehmenseigenen RZs für mehr klassische Aufgabenstellungen ist durch folgende Stichworte zu kennzeichnen:
Leistungsexplosion Virtueller Server
I/O-Konvergenz und Anschlussproblematik
Anforderungen Virtueller Gesamtlösungen: das Netz als Systembus

In letzter Zeit sind jedoch neue Spannungsfelder hinzugekommen:

  • Versorgungsstrukturen für neuartige Endgeräte wie Pads
  • Unterstützung moderner Web-Applikations-Architekturen
  • Realisierung von Private Clouds oder Integration öffentlicher Cloud-Angebote
  • Erweiterung der Virtualisierungskonzepte auf weiter verteilte Umgebungen
  • Integration Virtualisierter Speichersysteme hochgradiger Funktionalität

Von der Seite der Basis-Technologie wird der Einfluss immer dichter werdender Prozessorarchitekturen und immer schneller werdender Speichermedien deutlich.

Betrachtet man aber den Fortschritt der Virtualisierungstechniken im Rahmen der Unterstützung neuartiger, kooperierender Web-Architekturen wird schnell klar, dass konventionell aufgebaute Netze und auch die neuen Data Center Fabrics deutliche Grenzen haben.

Von den drei technologischen Kernbereichen „Server“, „Speicher“ und „Netz“ in einem RZ ist lediglich das Netz als letzte Komponente nicht virtualisiert. Scale Up-Konzepte, wie sie mit den Core Switches der Data Center Fabrics zementiert werden, können den Anforderungen nicht mehr dauerhaft standhalten, auch nicht mit 40/100 GbE und flacher Strukturierung.

Neue Fortschritte der Chiptechnologie wie speicherbasierte Switch-ASICs, die einen weiten Bereich von Zusatzfunktionen von der Rate-Konversion über die Konvergenz des Speicherverkehrs bis hin zu Strukturprotokollen wie SPB unterstützen, legen die Basis für eine völlig andere Konzeption: Scale-Out-Systeme, wie sie im HPC-Umfeld längst erfolgreich sind.

VM-Kommunikation und VM-Migration erhalten eine immer zentralere Bedeutung. Hersteller von Virtualisierungssystemen wie VMware sind mit den aktuellen Netzen sehr unzufrieden, möchten sie am liebsten mit Overlay-Techniken „zuschütten“ und vollends per Software steuern.

Abgesehen davon, dass diese Techniken recht problematisch sein können, stellt sich die Frage, ob das wirklich ein sinnvoller Weg ist. Denn in der Vergangenheit sind RZ-Betreiber sehr gut damit gefahren, das Netz von den Entwicklungen bei Servern und deren Betriebssystemen unabhängig zu halten. Ist es wirklich nötig, diese bewährte Trennung zu durchbrechen, nur weil sich VMs unwohl fühlen könnten? Es gibt durchaus Alternativen, die der Bedarfslage privater Betreiber eher entgegen kommen.

Techniken für Software-definierte Netze helfen sicher in Zukunft beim Aufbau einer völlig anderen Netzwelt.

Unternehmen und Organisationen stehen aber erst einmal vor einer langen Migrationsphase in der alte und neue Technologien unterstützt und wirtschaftlich betrieben werden müssen, um einerseits bestehende Anwendungen weiter zu betreiben und andererseits den Anschluss an das Lösungsuniversum für die neuen Probleme nicht zu verlieren.

In seinen ersten fünf Auflagen war der vorliegende erfolgreiche Report immer ein zuverlässiger Begleiter bei allen anstehenden Entscheidungen. Die Neuauflage berücksichtigt den Wandel zwischen den beiden Welten und stellt sowohl bestehende Technologien in ihren aktuellen Ausbaugraden als auch die neuen Ansätze vor und vergleicht sie sofern möglich miteinander. Man findet Diskussionen über FCoE, neue FC-Varianten oder 40/100 GbE genau so wie solche über neue Chip-Konzepte, die unterschiedlichen Alternativen zur Anbindung von VMs bis hin zur Realzeitfähigkeit, Einbindung privater, öffentlicher oder hybrider Cloud-Konzepte oder die Grundsatzdiskussion alte Scale-Up Data Center Fabrics vs. OpenFlow-basierte Scale-Out-Konzepte.

Durch die Flut von Neuankündigungen Ende 2012 und Anfang 2013 wurde eine Neuauflage notwendig. Die bestehenden Inhalte wurden aktualisiert, gestrafft und neu organisiert. Neu hinzugekommen ist eine erheblich vertiefte Diskussion über VM-Kommunikation und dynamisierte Virtualisierungsumgebungen und die neue Rolle der Software-Steuerung von Netzen im Hinblick auf eine erhöhte Automatisierung und verbesserten Betrieb sowie die Strategien etablierter und neuer Hersteller auf diesem Bereich.

Dieser Report ist mit über 650 Seiten das umfangreichste Werk seiner Art und wird jedem Leser an den Stellen, wo es ihm persönlich wichtig erscheint, eine hinreichende Darstellungstiefe vermitteln.

Versandkosten

Bei Einzelversand im Inland berechnen wir eine Gebühr von € 7,90 netto, bei 2 oder 3 Reports im Inland € 10,– netto. Bei Versand von bis zu 3 Reports ins Ausland berechnen wir eine Gebühr von € 35,–. Bei Versand von mehr als 3 Reports nennen wir Ihnen die Versandkosten gerne auf Anfrage.

Vergünstigter Report bei Seminarteilnahme

Bei Teilnahme an einer der folgenden Veranstaltungen erhalten Sie den Report zu einem Sonderpreis von nur 338,– € netto

Rechenzentrumsdesign – Technologien neuester Stand
Virtualisierungstechnologien in der Analyse

Damit Sie die Studien auch Kollegen zugänglich machen oder sie auch auf einem System (Notebook oder Server) speichern können, gibt es die Druck- und Kopierlizenzen

Die Studien von ComConsult Research genießen in Deutschland ein hohes Ansehen. Viele unserer Kunden haben den Wunsch geäußert, die Studien allen Mitarbeitern zugänglich machen zu können und sie auch auf einem Notebook speichern zu können, um sie immer zugreifbar zu haben. Auch die Anforderung, die Studien auf dem Intranet-Server der Firma ablegen zu können, ist genannt worden.

Wir reagieren auf diese Wünsche und bieten ab sofort alle Studien mit Druck-, Kopier- und Web-Server-Lizenzen an. Die Käufer erhalten in diesem Fall eine normale Print-Version zusammen mit einer CD, auf der die Studie im Druck-optimierten PDF-Format vorliegt. Diese CD berechtigt je nach gekaufter Lizenz dazu, den Technologie-Report mehrfach auszudrucken oder auf entsprechend viele Arbeitsplatz-Rechner zu kopieren. Die Studien sind dabei für jeden Kunden intern gekennzeichnet, um unkontrollierte Verbreitungen zu vermeiden. Die Top-Lizenz ist die Web-Server-Lizenz und berechtigt zur Bereitstellung für alle Mitarbeiter auf dem Intranet-Server der Firma. Diese Fassung ist zudem für den Web-Zugriff optimiert.

Für alle Report mit einem Grundpreis von 398,– Euro gilt folgende Preisstaffel: (Lizenzpreise für Reports mit abweichendem Grundpreis auf Anfrage)

Die Preisgestaltung ist für alle Studien einheitlich (alle Preise zzgl. MWSt. und Versand):

  • 5-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 990,– €
  • 10-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 1.690,– €
  • 50-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 4.990,– €
  • 100-fach Druck-/Kopier-Lizenz: 8.990,– €

Unsere Top-Studien erreichen damit den Preis aktueller Bücher und sind als PDF portabel speicherbar.
Die Rechnungen werden übrigens so ausgestellt, dass die Studien in der Buchhaltung weiterhin direkt abgeschrieben werden können (zum Beispiel für die 50er-Lizenz als 50 x Einzel-PDF-Lizenz). Ebenso können Rechnungen für verschiedene Kostenstellen gesplittet erstellt werden.

zugeordnete Kategorien: Data Center, LAN, WAN, WLAN
zugeordnete Tags:

Sie finden dieses Thema interessant? Sie können