Interne Absicherung der IT-Infrastruktur

Nächste Termine

29.11. - 01.12.2017 in Düsseldorf
09.04. - 11.04.2018 in Düsseldorf
18.06. - 20.06.2018 in Hannover

Preis

1.890,00 € netto

- dreitägige Veranstaltung -

Bedingt durch Netzkonvergenz, Mobilität und Virtualisierung hat die interne Absicherung der IT-Infrastruktur in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Heterogene Nutzergruppen mit unterschiedlichstem Sicherheitsniveau teilen sich eine gemeinsame IP-basierte Infrastruktur und in vielen Fällen ist der Aufbau sicherer, mandantenfähiger Netze notwendig. Dieses Seminar identifiziert die wesentlichen Gefahrenbereiche und zeigt effiziente und wirtschaftliche Maßnahmen zur Umsetzung einer erfolgreichen Lösung auf. Alle wichtigen Bausteine zur Absicherung von LAN, WAN, RZ-Bereichen, Servern und Storage-Bereichen werden detailliert erklärt und anhand konkreter Projektbeispiele wird der Weg zu einer erfolgreichen Sicherheitslösung aufgezeigt.


Drucken

Standortübergreifende Kommunikation – Sicherheit im WAN

  • Absicherung der Kommunikation über Dark Fiber und DWDM
  • Sicherheitsaspekte bei MPLS
  • Verschlüsselung im WAN
  • Bewertung der Notwendigkeit einer Absicherung am WAN-Zugang eines Standorts

Sicherheit im LAN

  • Absicherung der Netzelemente
  • Absicherung der passiven Komponenten
  • Aufbau von Sicherheitszonen im LAN
  • IEEE 802.1AE MACsec und TrustSec
  • WLAN
  • Network Access Control (NAC) und IEEE 802.1X

Server-Bereiche / RZ

  • Server-Sicherheit
  • Abschottung / Zonierung von Servern
  • Interne Firewalls und IPS
  • Server-Virtualisierung
  • Absicherung virtualisierter Switches
  • Absicherung von integrierten DC-Architekturen (vBlock, Flexpod und Co.)
  • Sicherheit im Storage-Bereich (SAN, NAS, DAS)

Netzmanagement und Tools

  • Sichere Administration und Überwachung
  • Vulnerability Scanner
  • Erkennung und Lokalisierung von Sicherheitsvorfällen
  • Profiling: Erkennung von Endgeräten
  • Protokollierung und Analyse
  • Security Information and Event Manager

In diesem Seminar lernen Sie

  • wie aktuell die wichtigsten internen Bedrohungen aussehen und wie diese systematisch zu kategorisieren sind
  • welche Kernbausteine zur internen IT-Sicherheit sich aus der Bedrohungslage ergeben
  • welche Maßnahmen die IT-Grundschutz-Kataloge des BSI für die interne IT-Sicherheit vorsehen und wie sie umgesetzt werden können
  • wie Firewalls und Intrusion-Prevention-Systeme im LAN zum Aufbau von Sicherheitszonen genutzt werden können
  • wie mandantenfähige LANs aufgebaut werden
  • mit welchen Techniken eine Netzzugangskontrolle realisiert werden kann
  • welche Sicherheitsaspekte im Netzmanagement zu beachten sind
  • wie sich die Server-Virtualisierung auf Sicherheitskonzepte auswirkt und welche Sicherheitsmaßnahmen notwendig sind
  • wie Speichernetze und -systeme in der Absicherung berücksichtigt werden müssen
  • welche Sicherheitsmechanismen bei WLANs eingesetzt werden

Zielgruppe
Dieses Seminar liefert einen technischen Überblick für Administratoren, Projektleiter und IT-Sicherheitsbeauftrage mit Grundkenntnissen in Netzwerken und TCP/IP.

Das sagen unsere Teilnehmer
  • Wirklich guter Inhalt und eine echte Leistung des Referenten
  • Sehr ausführliche, praxisnahe Darstellungen. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung. Danke!
  • Sehr gut: Erklärung alle Abkürzungen in den Powerpoints, im mündlichen Vortrag sowie im Anhang im Abkürzungsverzeichnis
  • Guter Überblick über die Sicherheitsthemen
  • Sehr umfangreiche, nützliche Informationen mit theoretischem Hintergrund und sinnvollen Anwendungsbeispielen wurden trotz der schwierigen und komplexen Thematik eingängig, nachvollziehbar und trotzdem locker präsentiert
  • Unterlagen sind sehr gut, Themen sind gut gewählt
  • Nachfragen bei Referenten war möglich und gut
  • Umfangreiche Darstellung der betroffenen Felder
  • Nachvollziehbare Beispiele aus der Praxis
Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen:
  • Erfrischungsgetränke und Pausensnacks während der Veranstaltung
  • Mittagsmenü inkl. Getränke an allen Veranstaltungstagen
  • ein Abendessen (am ersten Veranstaltungstag, nur bei mehrtägigen Veranstaltungen)
  • alle Vortragsfolien in elektronischer und Papierform
  • ein Teilnahmezertifikat
Veranstaltungsorte und Termine:

Bei mehrtägigen Veranstaltungen beginnt die Veranstaltung außer am ersten Tag jeweils um 9 Uhr. Weitere Details finden Sie in Ihrer Buchungsbestätigung.
Hinweise zum Hotel und zur Anreise entnehmen Sie bitte den jeweiligen Hotel-Links.

Renaissance Düsseldorf Hotel, Düsseldorf

Beginn am 29.11.2017 um 10:00
Ende am 01.12.2017 um 15:00

Hotel nikko, Düsseldorf

Beginn am 09.04.2018 um 10:00
Ende am 11.04.2018 um 15:00

Wyndham Hannover Atrium Hotel, Hannover

Beginn am 18.06.2018 um 10:00
Ende am 20.06.2018 um 15:00

Übernachtungsmöglichkeiten:

In den folgenden Hotels stehen Ihnen während unserer Veranstaltungen begrenzte Zimmerkontingente bis vier Wochen vor Termin zu Sonderpreisen zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den aufgeführten Preisen um Informationen der Hotels handelt, für die wir keine Gewähr übernehmen. Gerne informieren wir Sie über die aktuellen Konditionen.

Falls die Zimmerbuchung durch uns durchgeführt werden soll, vermerken Sie Ihren Zimmerwunsch bitte bei Ihrer Anmeldung! Die Buchung erfolgt dann im Namen des jeweiligen Teilnehmers.

In jedem Fall müssen die Übernachtungskosten genauso wie alle weiteren Zusatzkosten wie z. B. Park- oder Telefongebühren von Ihnen selbst übernommen werden.
Wir empfehlen Ihnen, für das Hotel eine Kreditkarte mit sich zu führen oder dem Hotel die Kostenübernahme durch Ihr Unternehmen im Vorfeld zu bestätigen.

Renaissance Düsseldorf Hotel, Düsseldorf

vom 28.11. bis 01.12.2017 Übernachtung inkl. Frühstück: 139,00 €/Nacht

Hotel nikko, Düsseldorf

vom 08.04. bis 11.04.2018 Übernachtung inkl. Frühstück: 149,00 €/Nacht

Wyndham Hannover Atrium Hotel, Hannover

vom 17.06. bis 20.06.2018 Übernachtung inkl. Frühstück: 96,00 €/Nacht

zugeordnete Kategorien: Data Center, IT-Sicherheit
zugeordnete Tags:

Sie finden dieses Thema interessant? Sie können