Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung


Termine und Veranstaltungsorte für 2016
04.07.16  in Stuttgart
05.12.16  in Bonn

Preis
€ 1.090,-- netto

 ANMELDEN       RESERVIEREN 



Kurzbeschreibung
Am 16.12.2015 wurde ein neues einheitliches Datenschutzrecht in der Europäischen Union vom Europäischen Rat und vom Europäischen Parlament beschlossen. Die Verordnung wird im Frühjahr 2016 im Amtsblatt veröffentlicht, aber der endgültige Entwurf ist schon in englischer Sprache verfügbar. So wird es gravierende Änderungen bei der Haftung für Datenschutzverletzungen, bei der Verarbeitung von sensiblen Daten und bei der grenzüberschreitenden Datenverarbeitung geben. Besondere Aktualität erhält das Thema durch den geplanten EU-US-Privacy-Shield zur Datenübertragung in die USA. Informieren Sie sich über die geplanten Regelungen, damit Sie bei Inkrafttreten der Verordnung wissen, was auf Ihr Unternehmen zukommt. »Inhalte ansehen...»

Zusatzinformationen
Zeiten: Die Veranstaltung beginnt um 9:30 und endet um 17:00 Uhr.

Zielgruppe
Dieses Seminar wendet sich an Datenschutzbeauftragte, IT-Leiter und Geschäftsführer, die gut vorbereitet sein wollen, wenn das Gesetz in Kraft tritt.

Zum Inhalt
• Entwicklung des Datenschutzes
• Entstehung der Verordnung
• Datenschutz ab 2015
• Direkt in allen Mitgliedsstaaten gültige Verordnung statt nur indirekt gültiger
   Datenschutz-Richtlinie 95/46/EG
• Einheitliche Datenschutzvorschriften in der EU
• Erweiterung von EU-Vorschriften auf Auftraggeber in Drittstaaten
• Konzentration der Aufsicht für Organisationen auf die nationale
   Datenschutzbehörde des Mitgliedsstaates des Hauptsitzes
• Recht auf Vergessen werden
• Recht auf Datenübertragbarkeit
• Notifizierung von Datenschutzverletzungen
• Definition von Binding Corporate Rules
• Datenschutzrechtliche Zustimmung nur noch explizit möglich
• Datenschutz bei Kindern
• Verarbeitung von sensiblen Daten wird untersagt
   (ausgenommen explizit erwähnte Ausnahmen)
• Dokumentationspflicht in den Unternehmen (Artikel 28)
• Datenschutzkonzept nach Artikel 22
• Sicherheitskonzept nach Artikel 30
• Ggf. Pflicht des Auftraggebers zur Erstellung einer Datenschutz-Folgenabschätzung
   nach Artikel 33 statt Vorabkontrolle
• Einrichtung verpflichtender Datenschutzbeauftragter (neue Grenzen)
• Datenschutz durch Technik
• Pflicht zur Überprüfung der verwendeten technischen Mittel zum Schutz der Daten
• Prüfung des gesamten Lebenszyklus der Daten von der Entstehung bis zur Löschung
• Meldung von Sicherheitsvorfällen
• Datenschutzaudit
• Aufgaben Datenschutzbeauftragter

     

Teilnehmer an dieser Veranstaltung haben auch Interesse an:


Seminare


Recht und Datenschutz bei Einführung von Voice over IP

Ziel der Schulung ist es, den Teilnehmern einen Überblick über die aktuelle Situation im Bereich des Datenschutzes im Kommunikationsumfeld  zu verschaffen. Datenschutz und Datensicherheit werden zunehmend wichtiger im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern. Gerade mit der Einführung von IP basierten Lösungen in den Bereichen Telefonie oder Contact Center, »Zur Veranstaltung...»

Suche



Gesamtbroschüre
IT-Recht für Nichtjuristen

»Zum Download»


Der Netzwerk Insider

Monatliche Zeitschrift
Aktuelle Entwicklungen
im IT-Markt

»Zur Homepage»


Copyright 2016 - ComConsult Research GmbH - Pascalstraße 25 - 52076 Aachen - Telefon +49 (2408) 955-300 - Telefax +49 (2408) 955-398/399
mail@comconsult-research.de - www.comconsult-akademie.de - Sitemap - Impressum - AGB - Datenschutzerklärung - Kontakt